Frage von TB500, 40

Wie viele Rüstungen hatte ein Ritter?

Antwort
von TT1006, 8

Das Rittertum at sich im Laufe der Jahrhunderte sehr stark gewandelt. Die ersten Ritter hatten lediglich eine Rüstung. Sie waren sehr teuer, die Ritter waren noch keine Adligen (-> wenig Geld) und somit konnten sie sich nur eine Rüstung leisten.

Durch das Lehenswesen wurden Ritter reicher bzw hatten überhaupt eine sichere Einnahmequelle. So waren die Ritter mit der Zeit mehr und mehr nicht nur zu Kriegsgerät, sondern auch eher in  der gehobeneren Bevölkerung.

Schließlich verbreiteten sich die Turniere und mit ihnen brauchten die Ritter neue, schickere Rüstungen. Zu dieser Zeit dürften die meisten Ritter also zwei Rüstungen gehabt haben. Im Frühmittelalter hingegen nur eine. Im Spätmittelalter könnte ich mir sogar vorstellen, dass die "normalen", schlichten Kampfrüstungen eher wengfielen und viele Ritter nur noch eine noblere Rüstung trugen. Dies könnte daran liegen, dass a) Rüstungen ohnehin immer edler wurden und b) Ritter eher wieder ärmer wurden und sich daher wohl eher nur wieder eine Rüstung leisten konnten.

Ich will/kann aber auch nicht mit Sicherheit ausschließen, dass manche Ritter mehr als nur zwei Rüstungen hatten, da es aber Verschwendung gewesen wäre kann ich es mir kaum vorstellen. Ich als Ritter hätte jedenfalls lieder zwei gute, als vier mittelmäßige Rüstungen gehabt. Demzufolge dürften die meisten Ritter 1-2 Rüstungen gehabt haben.

Quellen: mein Halbwissen und mein Verstand. ;)

Antwort
von Failea, 13

Rüstungen waren extrem teuer. Ein normaler Ritter hatte also sehr wahrscheinlich nur eine.  

Häufig wurden sie auch von Generation zu Generation weitergegeben und entsprechend angepasst. 

Antwort
von zahlenguide, 20

kommt natürlich auf die zeit an, aber besonders am anfang und in der mitte des mittelalters waren komplexe rüstungen selten und teuer, ritter waren auch zunächst überhaupt nicht beim adel anerkannt und wurden eher als werkzeug angesehen. erst als die ersten könige ab dem 11./ 12. jahrhundert begannen einen ritterkult aufzubauen um die vielen raubritter zu besänftigen und auch die kirche versuchte ritter zu beeinflussen (z.B. durch feiertage an denen nicht gekämpft werden durfte, was dann zu vielen besonderen feiertagen geführt hat und bis heute diese tradition begründet), entstand eine art manufaktur von rüstungen. aber normal waren eben eine ordentliche individuelle rüstung.

Antwort
von 6nik678, 25

Ein einfacher Ritter eine ein reicherer 2 ein sehr guter 3-4 aber immer eine die er getrugen hat Geld usw ebenfalls ist eine rüstung wie dass Marken Zeichen des ritters.

Antwort
von Hoegaard, 19

Die Dinger waren so teuer, dass man sich davon bestimmt nicht mehrere leisten konnte. 

Antwort
von Prinzsuschi, 15

Ungefähr 3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community