Frage von smugglie,

Wie viele reichsmark hat der 2. weltkrieg die deutschen gekostet?

Ich hab mich sed langem gefragt wie viel dieser Krieg an schaden bzw kosten veruhrsacht hat

Lg smugglie

Hilfreichste Antwort von pilot350,

das geht in die milliarden denn noch heute werden wiedergutmachungsansprüche an opfer oder deren Kinder und kindeskinder gezahlt.

Kommentar von JoeWied,

Warum wird für so eine Antwort ein Stern vergeben? Und das nach 4 Minuten Laufzeit. Pfui.

Kommentar von pilot350,

weil du es nicht verstehst und keine antwort kennst

Antwort von JoeWied,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Reparationskosten für den 1. Weltkrieg waren 132.000.000.000 Goldmark. Die Deutschen wurden in Versaille zur Unterzeichnung dieses Vertrages 1921 genötigt, andernfalls drohte man mit militärischen Aktionen, falls Deutschland diesen Vertrag nicht unterzeichnen würde. Deutschland will bis zum 1. Oktober 2010 seine Kriegsschuld abbezahlen.

Der zweite Weltkrieg kostete 14 Milliarden DM an Reparationskosten und wurden bis 1988 getilgt. Die Zinskosten für beide Kriege betragen derzeit noch 68Mio Euro und sollen wie oben beschrieben bis 1. Oktober 2010 getilgt werden. Danach ist Deutschland was dir Kriegsreparationen betrifft Schuldenfrei.

Möglicherweise wollen sich die Deutschen dann wieder einen Krieg leisten. :-(

Kommentar von SanGer,

... was denn, ohne Atombombe? War ein schlechter Scherz, 'tschuldigung. Aber ich denke nicht, dass in diesem Europa die Klappstühle noch einmal ausgegraben werden, dafür hängt einfach zuviel zusammen. Andere Meinungen?

Kommentar von JoeWied,

Die zwei letzten Kriege waren schon reine Dumm- und Ueberheblichkeit. Was soll sich daran geändert haben?

Kommentar von elektrofuzzi49,

Es war gefragt, wieviel der II.WK den Deutschen gekostet hat. Also die Kosten der Kriegsführung und der Reperationszahlungen. Meine ich. Wobei die besetzten Länder kräftig mit Zahlen mussten. Durch ihre Goldeinlagen der Nationalbanken, Abwertungen Ihrer Wärungen gegenüber der Reichsmark. Besatzungskosten für die Wehrmacht. Oder ganz einfach Raub von Gütern wie Vieh, Metalle, Erze oder Industieprodukte wie in der Sowjetunion.

Kommentar von JoeWied,

Ich habe die Frage nicht so verstanden. Anderstrum, lässt sich die Frage gar nicht beantworten, denn durch den 2. Weltkrieg flog die Ökonomie zurück auf 1904. Dazu kommt, wie hoch soll man ein Menschenleben einschätzen. Wie hoch soll man den Ausfall einer ganzen Männergeneration einschätzen? Wie hoch schätzt man die Güter, die durch die Besatzer (inkl. Wissenschaftler) gestohlen/annektiert wurden. Uebrigens die Besatzungskosten wurden durch die Deutschen bezahlt. Desweiteren sprach Adenauer den Juden 'freiwillig' viele Milliarden an Gutmachung zu. (Ausserhalb der Reparationskosten.)

Antwort von BrehmsTierleben,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

164 Milliarden Reichsmark an Kriegskosten.

Antwort von Kakarott,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist in Reichsmark gar nicht zu definieren, weil die Währung schon damals nix mehr wert war und heute immer noch ist!!

Antwort von Peter96,

Wenn man alles zusammenrechnet, die Millionen Toten, die Gebietsverluste usw. dürfte es wohl in die Billionen gehen.

Antwort von Muenzenfreund,

Wieso hat ? Wir bezahlen doch heute noch Reparationsleistungen. Zum Beispiel finanzieren wir 2/3 der israelischen Armee.

Ausrechnen möchte ich das gar nicht !

Kommentar von abibremer,

die zahlungen an israel sind KEINE kriegsfolgen, sondern sollen so eine art "entschädigung" für den mord an der jüdischen bevölkerung europas sein- soweit man die ermordung von menschen überhaupt in geld aufwiegen kann.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten