Wie viele Motoren braucht ein A380 um nicht abzustürzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Keinen! Sollten alle Triebwerke ausfallen, stürzt der Flieger ja nicht gleich ab, sondern geht in einen mehr oder weniger langen Gleitflug über (Stichwort: Gleitzahl), abhängig von Flughöhe, Speed und Luftdichte, also Widerstand. 

Ein Triebwerk ist besser als gar keins, aber schwierig wegen der Asymmetrie, vor allem, wenn es ein Outboard-Engine ist. Jedes Engine mehr ist natürlich besser.

Vierstrahlige Flugzeuge haben auf den Standardrouten keine EROPS-Beschränkung, müssen also nicht innerhalb einer bestimmten Zeit auf dem nächst geeigneten Airport landen.

Aber warum sollte ein Triewerk oder gleich mehrere ausfallen?

Airbus sagt z. B. in einer Info zum Triebwerksausfall: 

"In the 1960s, in average each engine failed once a year. Today, in average, each engine fails every 30 years. This also means that pilots that start their career
today will probably never experience an IFSD due to an engine malfunction.“ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist durchaus möglich mit der A380 mit zwei Turbinen zu fliegen.

Ich habe mal gelesen dass mit Ausnahme weniger Flugzeuge (380,747) alle Flugzeuge auf interkons immer in der Nähe von Festland fliegen müssen.

Hier der Ausschnitt aus dem Artikel:

 Dabei sind Flüge nach Übersee ein bisschen komplizierter. Mit viermotorigen Flugzeugen wie der Boeing-747 oder dem Airbus A380 ist alles sehr einfach: Man fliegt einfach den kürzesten Weg. Bei allen anderen funktioniert das aber nicht – der Grund dafür ist die ETOPS-Zertifizierung (Extended Range Twin Engine Operational Performance Standards). Aus Sicherheitsgründen dürfen zweimotorige Flugzeuge nicht weit vom Festland fliegen, wenn sie den Ozean überqueren.

Zweimotorige Flugzeuge müssen sich so nahe wie möglich zum nächsten Flughafen befinden, auf dem dieses Flugzeug landen kann.

Es ist im Grunde sogar noch ein bisschen komplizierter: Zweimotorige Flugzeuge müssen sich so nahe wie möglich zum nächsten Flughafen befinden, auf dem dieses Flugzeug landen kann. Diese Regel macht das Fliegen großer Flugzeuge bei Langstreckenflügen zu einer noch größeren Herausforderung, da nicht jede Landebahn dafür geeignet ist.

Das Prinzip dahinter: Im Fall eines Motorausfalls muss ein Flugzeug mit dem übrigen Motor den nächstgelegenen Flughafen anfliegen können, der für den Flugzeugtyp ausgestattet ist (fällt auch dieser Motor aus, ist es nicht die beste Idee, das Flugzeug mitten im Ozean zu wassern).

Glücklicherweise sind immer mehr Flugzeuge ETOPS-180-zertifiziert (und dürfen damit bis zu 180 Flugminuten vom nächsten Flughafen entfernt sein) oder sogar ETOPS-240-zertifiziert, und der neue Airbus A350XWB wird sogar ETOPS-370-zertifiziert sein. Man könnte nun fragen, warum beschäftigt man sich damit, wenn man einfach viermotorige Maschinen fliegen könnte. Das hat mit dem Sparen von Kraftstoff zu tun. Vier Motoren verbrauchen mehr Kerosin als zwei, da es keine hundertrpozentige Effizienz gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 1 Triebwerk wird es sehr kritisch das Flugzeug wird dann wahrscheinlich im Segelflug gesteuert zwar nicht so gut wie bei nem Segelflugzeug aber es hat ja noch die Eigenschaften dafür.Bei 2 Turbinen kann man weiterfliegen was ich jedem Pilot abraten würde da einerseits die Turbinen überlastet werden andererseits die Sicherheit der Passagiere in forderer Front steht vorallem wenn sich 2 kaputte Turbinen befinden die durch den Kraftstoff und vllt. den Funken die bei dem Defekten teil entstehen einen Brand auslösen bzw. bei den alten Modellen bei den neuen bin ich mir micht ganz so sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
01.08.2016, 12:16

"...Bei 2 Turbinen kann man weiterfliegen was ich jedem Pilot abraten würde da einerseits die Turbinen überlastet werden..." 

Du rätst also einem Piloten davon ab? Und der hört darauf, was ein GF-User zu sagen hat - wenn er Dich denn am anderen Ende der Welt überhaupt hört? 

Seltsam! Vor allem, weil Airbus etwas anderes sagt: "Fly the airplane first!" 

Klare Order ist, das Flugzeug zu fliegen, auch, wenn die Triewerke verheizt werden. Außerdem halten die sehr viel mehr aus, als die Zertifizierung verlangt. 

Deshalb vertraue ich der Airbus-Aussage natürlich eher, sorry! 

1
Kommentar von Moreanswers
01.08.2016, 22:39

Ok ich werd nicht mit ner Diskussion oder so anfangen aber mir wird dadurch bewusst wie viel Wissen du über Turbinentechnik besitzt bzw. über die Physikalischen Gesetze :)

0