Frage von evelino619, 73

Wie viele Minijobs darf ich auf einmal haben?

Hallo zusammen,

Ich möchte gerne neben meiner Ausbildung noch einen Nebenjob bzw. zwei Minijobs annehmen. Ich verdiene 1500€ Brutto monatlich. Durch die beiden anderen Minijobs kommen 900€ dazu. Wobei ich sicher mehr Steuern dadurch zahlen müsste oder wo ist da die Obergrenze wie viel ich max. verdienen darf?

Danke für Eure Hilfe!

Liebe Grüße :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Realisti, 41

Es gibt einmal den Minijob und dann den Midijob. Einen Minijob darf man haben Einen Midijob darf man nicht neben einem Hauptjob haben.

Die 450-Euro-Jobs werden addiert. Wenn du über 450 € kommst werden sie voll versteuert. Du darfst also nur einen 450 €-Job haben, wenn du keine Steuernachzahlung riskieren willst. Da werden dann Tabellen bemüht. Ich denke bei dir wird alles addiert und dann die Steuer vom Gesamtbetrag erhoben.

http://www.nebenjobs.info/midijob

gib die Zahlen mal ein:

http://lohnsteuertabelle.com.de/

Kommentar von evelino619 ,

Super danke! Also ich habe gerade nachgerechnet. Wenn ich zwei Minijobs hätte und der eine versteuert werden würde - würde ich mit meinem Ausbildungsgehalt und den Minijobs 189€ mehr Steuern im Monat zahlen. Lohnt sich also eher nur einen Minijob zu haben :D -.-

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeitsrecht, 12

Bei einem Ausbildungsverhältnis handelt es sich um einen Vollzeitjob, deshalb brauchst du vor Aufnahme eines Nebenjobs die Zustimmung des Ausbilders/Arbeitgebers.

Der kann den Nebenjob verbieten, wenn es sich bei dem Arbeitgeber um ein Konkurrenzunternehmen handelt,das Ziel einer ordentliche Ausbildung mit einem guten Abschluss gefährdet ist oder die vom Arbeitszeitgesetz vorgegebene Höchstarbeitszeit vermutlich regelmäßig überschritten wird.

Neben einer sozialversicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung (z.B.Ausbildung) kann eine geringfügig entlohnte Beschäftigung kranken-, arbeitslosen- und pflegeversicherungsfrei ausgeübt werden.

Außerdem gilt für diese Beschäftigung ein verminderter Beitragssatz zur Rentenversicherung.

Jede weitere geringfügige Beschäftigung wird mit der  Hauptbeschäftigung zusammengerechnet und unterliegt damit der Versicherungspflicht in allen Bereichen der Sozialversicherung , außer der Arbeitlosenversicherung.

Steuern werden nach Maßgabe deiner persönlichen Abzugsmerkmale anfallen, weshalb ist eine Einkommenssteuerklärung zum Jahresende Pflicht.

Antwort
von Anna1230, 18

Du darfst nur einmal 450 Euro steuerfrei dazu verdienen. Oder du hast 2 Minijobs die zusammen 450 Euro ergeben. Ansonsten zahlst du für den zweiten Minijob die vollen Steuern. Das ist aber nur der finanzielle Aspekt.

Du solltest auch darauf achten das du eine bestimmte Stundenzahl nicht überschreitest. Du darfst auch bei der Ausübung eines Nebenjobs bzw. 2 Nebenjobs die wöchentliche Maimalarbeitszeit nicht überschreiten.

Wenn du also in deiner Ausbildung schon 8 Stunden täglich arbeitest, darfst du maximal 2 Stunden täglich noch einem Nebenjob nachgehen.  

Dein Hauptarbeitgeber kann die also verbieten noch weitere Jobs anzunehmen wenn dadurch die maximale Arbeitszeit überschritten wird.

"Wenn Sie mit Haupt- und Nebenbeschäftigung zusammen die maximal möglichen Arbeitszeiten nicht einhalten, kann das unter Umständen schwerwiegende Folgen für Sie haben. Denn Ihr Hauptarbeitgeber hat dafür Sorge zu tragen, dass die Regelungen des Arbeitszeitgesetzes eingehalten werden und kann Ihnen entsprechend Ihren Nebenjob verbieten.

Falls dies nicht der Fall sein sollte, drohen Ihrem Arbeitgeber zum Teil empfindliche Bußgelder"

Antwort
von glaubeesnicht, 30

Du darfst bei einem Minijob 450 € monatlich steuerfrei verdienen. Sobald dieser Betrag überschritten wird, muß der ganze Betrag versteuert werden.

Antwort
von Pr1meT1me, 29

Du darfst so viele haben wie willst, wenn dein Hauptarbeitgeber damit einverstanden ist. Bei dem ersten Nebenjob könntest du dich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Beim zweiten geht es leider nicht mehr,dieser wird zu deiner Hauptbeschäftigung dazu gerechnet

Kommentar von evelino619 ,

Mein Arbeitgeber wäre damit einverstanden. Genau, es geht darum, ob es sich überhaupt lohnt noch einen zweiten Minijob zu haben oder ob ich dann so viele Abgaben habe, dass ich am Ende nur 100€ mehr hätte - dann lohnt es sich ja nicht...

Kommentar von Pr1meT1me ,

Musst du dir mal durchrechnen.

Antwort
von Minabella, 29

Du kannst aufjedenfall mal beim Finanzamt nachfragen, es dürften ca 10.000€ im Jahr steuerfrei sein. Ruf einfach mal an :)

Kommentar von glaubeesnicht ,

Es geht hier um einen Minijob!

Kommentar von Minabella ,

Ja zusammengerechnet mit dem normalen Gehalt?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

@minabella:

Fragesteller fragt nach Minijob und bekommt von dir eine komplett falsche Antwort .....

Kommentar von Minabella ,

Er hat doch gefragt wo die Obergrenze ist wenn man arbeitet und Minijobs hat. Und ich meine dass es bei 10.000 im Jahr liegt. Dann habe ich es eventuell falsch verstanden:/

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

es geht ja nicht nur um die Steuer - bei 2 weiteren Minijobs wird alles auch noch Sozialversicherungspflichtig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community