Wie viele Menschen sind in Deutschland effektiv durch islamischen Terror zu Schaden bzw. zu Tode gekommen?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Bei den Anschlägen von Würzburg und Ansbach wurden insgesamt 19 Menschen verletzt. Tote gab es auf Seiten der Bevölkerung keine, nur eben die Täter selbst.

Das entspricht bez. auf die Anzahl der Verletzten:

  • 0,0019% der Arbeitsunfälle pro Jahr
  • 0,0048% der Verkehrsunfälle pro Jahr
  • 0,0014% der Unfälle an Schulen
  • 0,0006% der Haushaltsunfälle
  • 0,0005% der Sportunfälle

Insgesamt beträgt die Anzahl der körperlich durch Terror zu Schaden gekommenen Personen also 0,0002% der gängigsten Unfallkategorien in Deutschland!

Fazit: Wir sollten jetzt unbedingt alle in Panik verfallen und a) sofort aufhören zu Arbeiten, b) nicht mehr aus dem Haus gehen, c) keine Schulen besuchen, d) uns nur noch innerhalb der eigenen vier Wände aufhalten und e) auf gar keinen Fall Sport treiben.

Wobei ich mir noch nicht sicher bin, wie ich das Dilemma mit den Punkten b) und d) lösen will, aber dazu findet man evtl. noch etwas in der BILD oder bei RTL. :)

Ansonsten noch einen schönen Tag an alle Mitleser, falls ihr diesen denn überhaupt überleben solltet! Aaaahhhh ... ;)

PS: Zu "intelligentem Handeln" gehört auch dazu, "Verhältnismäßigkeit zu wahren" und "abzuwägen"! Tut man das nicht, könnte man keiner sinnvollen Tätigkeit mehr nachgehen, und würde echte Gefahren in der Menge von Banalitäten komplett übersehen.

Ein vernünftig handelnder Mensch sollte relativ Wichtiges von relativ Unwichtigem trennen können. Dass das oft leider nicht funktioniert, sieht man an den Wahlerfolgen der AfD.

Wenn bei einem Verkehrsunfall vor meiner Nase ein Benzintanklastwagen Feuer fängt, dann fange ich auch nicht an, direkt daneben die Glassplitter weg zu räumen, weil sich ja daran jemand den Fahrradreifen kaputt machen könnte. Man sollte also in jeder Situation abwägen, was eine höhere Priorität verdient. :)

PPS: Nochmal eine Quelle, für obige Zahlen:

http://www.baua.de/de/Informationen-fuer-die-Praxis/Statistiken/Unfaelle/Gesamtunfallgeschehen/Gesamtunfallgeschehen.html

Die prozentuale Umrechnung bekommt hoffentlich jeder selber hin. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
07.10.2016, 09:28

Zusatz: Falls das nicht so deutlich rüber kam ...

Es ist m. M. n. absolut irrational sich in der heutigen Zeit innerhalb von Deutschland irgendwelche Gedanken über Terrorismus zu machen!

Wer das dennoch öffentlich tut, verfolgt mit Sicherheit andere Ziele als er vorgibt zu tun, oder will von irgendetwas ablenken.

All diejenigen die die AfD gewählt haben, weil sie sich angeblich so große Sorgen um die Sicherheit ihrer Familie machen, sollten sich mal selbst ehrlich fragen, ob sie dabei an marode Infrastruktur und damit einhergehend real existierende Unfallgefahren gedacht haben, oder an ein anderes Thema.

Denn wenn es ein anderes Thema war, würde das ja bedeuten, dass da jemand nicht richtig abgewogen und sich von einer "Unverhältnismäßigkeit" hat einlullen lassen. :)

Wenn ich mir ehrlich Sorgen um meine Familie mache, dann wähle ich ja auch keine Partei, die Wattestäbchen verbieten will, weil die ja gefährlich für das Trommelfell sein können. (Viele Leute stecken die sich tatsächlich zu tief in die Ohren um machen sich ihr Trommelfell kaputt! Das sind pro Jahr allein in Deutschland uuuuunglaublich viele!!!)

Da ist zwar etwas dran, aber im Hinblick auf wirklich wichtige Probleme, würde kein normal denkender Mensch eine Partei fast ausschließlich DESHALB wählen. :)

... und jetzt kommen gleich die ganzen AfD-Wähler, die behaupten, sie hätten diese Partei wegen der Familien- oder Wirtschaftspolitik gewählt ... natüüüürlich ... :)

2

Schau mal https://www.tagesschau.de/inland/kurzerklaert-terrorangst-101.html .

Als ob ein IS darauf angewiesen wäre, seine Leute durch die Flüchtlingsheime zu schleusen ... Da sind inländische Schläfer doch deutlich besser geeignet. Wenn man sich ansieht wer die Anschläge verübt, müssen sie diesen Umweg doch gar nicht gehen.

Nimm dir auch mal die Statistiken zu
- Straftaten durch Flüchtlinge
- Straftaten durch Rechtsextreme
vor. Das wird eine interessante Erkenntnis.

Bei den Verbrechensraten übrigens auch immer darauf achten, nicht absolute Zahlen anzusehen (die gehen nämlich mit steigender Anzahl an Personenn IMMER nach oben) sondern ob der Anteil der Straftaten hochgeht. Also x Straftaten pro 1000 Einwohner. Das ist für AfD Wähler meist äußerst enttäuschend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisher kein einziger. Natürlich besteht ein Risiko, aber nicht erst seit der Grenzöffnung. Schon vorher war es durch die europäische Freizügigkeit sehr einfach, die Grenzen auch mit bösen Absichten zu überqueren.

Die "A"fD macht es sich an der Stelle sehr einfach, weil sie mit den Ängsten der Menschen spielt. Emotionen sind ein sehr machtvolles Instrument, und stark emotional geprägte Menschen verlieren dann schnell ihre Rationalität.

So spielt die "A"fD praktisch den Rattenfänger von Hameln, indem sie das Bild vom bösen Islamisten hochspielt, und die Leute fallen darauf herein. Es werden Ängste geschürt, die mit der Realität absolut nichts mehr zu tun haben.

Natürlich gab es Vorfälle mit Flüchtlingen, und die werde ich auch nie von der Hand weisen. Diese aber als Leitmotiv für die Gesamtheit von Menschen zu nehmen, die einfach nur vor Tod und Schrecken fliehen, ist definitiv falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist es eher andersrum. Durch Schengen ist das Ein- und Ausreisen sehr einfach geworden.

Nur aufgrund der neuen Grenzkontrollen, konnten schon mehrere potentielle Täter aus dem Verkehr gezogen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" ....sehr oft von gemeinen AfD-Wählern.... " gemein? Was meinst du damit? In welchem Sinn gebrauchst du dieses Wort?

Meinst du damit die Bedeutung: " niederträchtig, infam,
nichtswürdig, erbärmlich, miserabel, garstig, hässlich, boshaft,
bösartig, hinterlistig, gehässig, widerwärtig, widerlich, ekelhaft,
schlecht, schmutzig, schäbig, niedrig, schändlich, schnöde, schmählich,
scheußlich, schmachvoll, übel, abscheulich, wüst, verwerflich,
schrecklich, schuftig, ruchlos, perfide, verrucht, teuflisch, schurkisch, dreckig, 
verworfen, infam, lasterhaft, verrucht, übel, ruchlos "? Das sind alles Synonyme für gemein.

Zu deiner Frage: Seit dem Anschlag auf das World Trade Center haben die Terroristen in den USA und Westeuropa ca. 450 Menschen umgebracht. Selbst die Gefahr, vom Blitz erschlagen zu werden, ist größer als die, bei einem Selbstmordattentat ums Leben zu kommen.

Ich habe trotzdem Angst.

Übrigens bin ich keine AfD-Wählerin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AfDZoologe
06.10.2016, 09:06

Ich verwende hier den Begriff "gemein" in seiner biologischen Bedeutung, hier bedeutet er das dieser Unterarte der Spezies keine besondere Merkmale aufweist.

1
Kommentar von NightHorse
06.10.2016, 09:07

Deine Auflistung ist nicht ganz Vollständig, da "gemein" von der Wortherkuft auch "gemeinsam" oder "gewöhnlich" bedeuten kann.

https://de.wiktionary.org/wiki/gemein

Bezüglich der Gefahr von Terroranschlägen, es ist warscheinlicher, das du an einer verschlucken Nuss stirbst, als bei einem Terrorangschlag.

2

Alles nur plumpe Hetze, dazu angetan, die Einheimischen aufzuhetzen und sie so in Stellung gegen unsere ausländischen Mitbürger/innen zu bringen.

Wo viele Menschen zusammenkommen, tauchen auch dann und wann vereinzelte kriminelle Fälle auf, dies sowohl bei Deutschen als auch bei Ausländern, so "gemein" ist nun mal das ganz reale Leben. Daher macht es keinen Sinn über einen herbeigeredeten islamischen Terror in Deutschland zu befinden. Es reicht das rechte Schmierblätter dieses Geschäft übernehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner Liste fehlt das islamistische Attentat von 2011. Der Spiegel berichtete: 
"Knapp ein Jahr nach dem tödlichen Anschlag auf US-Soldaten am Frankfurter Flughafen ist der islamistisch motivierte Attentäter Arid U. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht Frankfurt sprach Arid U. am Freitag des zweifachen Mordes, des dreifachen Mordversuchs sowie zweifacher schwerer Körperverletzung für schuldig.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass U. zwei US-Soldaten mit Kopfschüssen getötet und zwei andere schwer verletzt hat. Als er auf einen fünften Soldaten zielte, versagte seine Pistole. Der Staatsschutzsenat stellte außerdem die besondere Schwere der Schuld fest, was eine vorzeitige Haftentlassung bereits nach 15 Jahren praktisch ausschließt." 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der AfD das deutsche Volk so wichtig ist, dann müssten sie theoretisch bevor sie gegen Flüchtlinge hetzen erst einmal alle Kühe aus dem Land jagen, denn die töten jährlich mehr Deutsche als die Terroristen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind 2 Menschen getötet worden, die Attentäter! Es gibt viel mehr Tote mit rechtemextremistischen Terror!

Von der AfD kannst du doch nicht ernsthaft annehmen, dass sie ein gutbegründetes Argument haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland keiner. Weltweit allerdings schon.

Sofern die Frage kommt, ob es mehr Tote in Deutschland durch rechten oder linken Terror gab, da bin ich aktuell überfragt. Ich weiß aber, dass über 20 Jahre lang Straftaten auf dem rechten Lager nicht als solches bewertet wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 1 Jahr, kann man die bisherige Bilanz nicht beklatschen... dazu gab es schon mehrere Verbrechen und in ganz anderen Dimensionen (z.B. sexueller Gewalt, Kinder aus Fenster werfen). Werden auch die Anschläge in Frankreich ausgeblendet (diese Terroristen waren in D gewesen, ehe sie sich auf dem Weg nach FR aufmachten).

,,Ich hörte schon oft als Argument gegen die Aufnahme von Flüchtlingen (sehr oft von gemeinen AfD-Wählern), dass ein sehr grosses Risiko bestünde das man sich Terroristen ins Land holt."

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fluechtlingsheime-als-brutstaette-des-terrors-undercover-journalist-schreibt-brisantes-enthuellungsbuch-a1942189.html

Nachdem er ein Jahr in verschiedenen Lagern zubrachte, sieht Haq in den Lagern den „Nährboden für Islamisten, Salafisten und andere terroristische Gruppierungen“.

....

Warum maßt ihr euch an, nach nur 1 Jahr die Flüchtlingskrise als gelungenes Projekt zu klassifizieren? Dies bedarf schon mehrere Jahre und die Folgen sind noch immer vollkommen unabsehbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
05.10.2016, 18:38

Du musst dir aber schon ganz schön Mühe geben, um die korrekte Antwort zu umschiffen, was?

4
Kommentar von Kitharea
06.10.2016, 09:05

Was unser Staat DEFINITIV falsch gemacht hat ist, die Flüchtlinge zu prüfen. Zu gucken, wer hier rein will. UND auch ein Gesetz, womit die Abschiebung krimineller Flüchtlinge möglich und einfach ist. Dann wäre das Alles nicht so chaotisch geworden.
Aber anstatt denen die Schuld zu gehen, die wirklich die Möglichkeit gehabt hätten es besser zu machen - für Alle - gibt man denen die Schuld die nichts anderes tun als ihr Leben retten zu wollen - etwas durchaus menschliches und verständliches.
Etwas, was wohl jeder einzelne von uns auch tun würde. Ich verstehe die Diskussion um die Flüchtlinge nach wie vor nicht - weil ich das Gefühl habe dass viele nicht fähig sind über den eigenen vollen Tellerrand zu schauen und mal zu überlegen - wo das eigentliche Problem war.
Ich bin mir absolut sicher, dass ein "echter" Flüchtling einfach nur froh ist weg zu sein, und die Taten die im Zuge dessen passiert sind - die allesamt keine Terroranschläge waren genauso schlimm empfindet wie wir. Und wenn wir nicht bald aufhören einen Keil zwischen die Gesellschaften zu treiben - wird das Chaos nur noch Schlimmer. Der Weg zum Frieden führt nun einmal über den Frieden und nicht über Krieg und Ausgrenzung

0

Eine unvollständige Liste:

2012 Eingewanderte Salafisten verletzen Polizisten lebensgefährlich, verurteilt.

30.4.2015 Oberursel: 35-jähriger Halil D. und 34-jährige Senay D., Ehepaar, Salafisten, verhaftet wg. Vorbereitung eines Attentats mit Rohrbomben, Wasserstoffperoxid/Spiritus. Evtl. Ziel Radrennen. Das Rennen wird abgesagt.

26.2.2016 15-jährige passdeutsche Marrokanerin, IS-Mitglied, sticht Bundespolizisten Messer in den Hals, schwer verletzt. 


18.7. Würzburg: Araber verletzt vier Fahrgäste im Zug mit Axt schwer, Dschihadist, der Deutschen "die Köpfe spalten will".


23.7.Reutlingen: Syrischer Asylant tötet schwangere Frau auf der Straße mit großem Messer, verletzt fünf weiter auf Lauf durch Stadt. 

24.7.Ansbach: Syrischer abgelehnter Asylant sprengt sich vor Musikfestival in die Luft, 11 Verletzte.

25.7.Troisdorf: Arzt wird von Moslem  mit Messer bedroht, Köpfen angedroht wegen Behandlung des Sohnes. Söhne halten Arzt fest, Frau des Arztes erleidet Herzinfarkt. Polizei nimmt Sohn und vollverschleierte Frau fest, zwei andere stellen sich.


Außerdem reisten die meisten der Pariser und Brüsseler Attentäter durch die offenen Grenzen über den Balkan an ihre Attentatsorte, lebten z. T. In deutschen Asylheimen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
05.10.2016, 08:59

Gute Auflistung, Danke! Wobei der Typ aus Reutlingen kein islamistischer Terrorist war, da ging es um eine Beziehungstat. Troisdorf war ebenso keine islamistische Tat, sondern eine Verzweiflungstat. Ansonsten wäre jede Straftat, die durch einen muslimischen Gläubigen begangen wurde, automatisch ein Akt islamistischen Terrors.

Dem gegenüber stehen rund 800.000 friedliche Flüchtlinge, von denen auch nach Einschätzung kompetenter Stellen keine Gefahr ausgeht. Der größte Teil dieser Menschen werden innerhalb 24 Monaten wieder in ihre Heimatländer oder anrainende Statten zurückkehren. Bewerber ohne Aussicht auf Asyl (Maghreb-Staaten) werden in vermehrter Zahl abgeschoben.

Dass ein paar ausflippen oder bereits mit schlechten Absichten hierhin kommen, bestreitet ja niemand. Dafür jedoch Hunderttausende gleich in Sippenhaft zu nehmen, ist der falsche Weg.

8
Kommentar von Kitharea
06.10.2016, 08:41

Das sind wie ich das googlen konnte alles persönliche Taten aus persönlichen Gründen. Da ist kein einziger "Terroranschlag" wo eine Terrororganisation dahintersteht die das angewiesen hätte. Du kannst nicht alles, was jemand an Mist baut unter Terrorismus abschieben - auch dieser definiert sich. Nur weil jemand hingeht und wen umbringt ist das noch lange kein Terroranschlag - nicht einmal dann, wenn er einen ausländischen Hintergrund hat.
Es fehlt die direkte Verbindung zu einer Terrororganisation - ähnlich wie in Frankreich wo div. "Schläfer" aktiv waren. Bis jetzt einmalig soweit ich weiß. DAS ist ein Terroranschlag. Das was du schreibst ? Nein

2

Genau zwei: Der Rucksack-Bomber von Ansbach und der Axt-Typ aus dem Zug bei Würzburg. 

Also nur die beiden Attentäter selbst - und denen weint niemand eine Träne nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich den USA sin in den Letzten 15 Jahren in etwa 3500Menschen durch Islamistischen Terror gestorben. Dreimal so viele hingegen durch Bewaffnete Kleinkinder.

In Deutschland sind in der Letzten 5 Jahren vieleicht 10 durch Terroranschläge gestorben. Aber mehrere hundert durch Rechtsradikalen Terror.

Das Argument Terroristen würden als Flüchtlich kommen ist nicht Haltbar. Untersuchungen haben ergeben, das die meisten islamischen Terroristen als Touristen Einreisen. Bzw sogar Deutsche sind. (u.A. Sauerlandgruppe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas711
05.10.2016, 10:24

Das Argument Terroristen würden als Flüchtlich kommen ist nicht Haltbar.

Doch, es hat sich sogar schon bewahrheitet. Die Pariser Attentäter sind zum Beispiel zumindest zum Teil als Flüchtlinge über die Balkanroute eingereist und waren in Griechenland als Flüchtlinge registriert.

Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-11/paris-attentate-taeter/seite-2

0
Kommentar von Apfelkind86
05.10.2016, 18:36

In Deutschland sind in der Letzten 5 Jahren vieleicht 10 durch Terroranschläge gestorben. Aber mehrere hundert durch Rechtsradikalen Terror.

Durch islamistischen Terror ist in Deutschland bislang kein einziger Mensch gestorben bis auf die Täter selbst.

2

Schwer zu sagen. Also meiner nach ist das Risiko höher mit der Aufnahme der Flüchtlinge.
Bei uns in der Gegend stand auch schon öfters mal was in der Zeitung, aber es wurde nicht immer bestätigt das es nur Flüchtlinge waren.
Es hat auch seine Gründe warum immer mehr abgesichert mit Polizisten, verschärfen Kontrollen usw. Z.B an Bahnhöfen, Flughafen oder Oktoberfest.
Ich möchte jetzt nicht sagen das es nur an den Flüchtlingen liegt. Aber es ist halt so das es seid der großen Flüchlingsaufnahme immer mehr und größere sicherheits Vorschriften gibt und man immer Polizei und Sicherheitsleute sieht.
Ganz klar es gab schon immer Kriminalitäten, auch bei uns, aber meiner Meinung nach nicht in diesem Maße!
Also von mir ein ganz klares "Ja" auf Deine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
05.10.2016, 18:37

Echt genial: Die Frage ist "Wie viele..." und deine Antwort lautet "Ja!"

Daumen hoch, passt aber auch gut zum sonstigen Inhalt deiner Antwort.

8

Außer den Terroristen selber?

Ich meine, kein einziger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wickedsick05
05.10.2016, 20:10

alleine Ansbach 15 Verletzte...

0
Kommentar von hutten52
06.10.2016, 08:16

2011 tötete der Islamist Arid U. zwei US-Soldaten in Frankfurt. Urteil: lebenslänglich. 

0

Wie der eine Kollege clemensw schon sagte: 2, die beiden Attentäter selbst...

vergleich mal mit rechtem terror... München, Brandanschläge und Körperverletzungen... Das hat auf jeden fall - zumindest auf deutschem Boden - viel mehr Züge vom Terrorismus angenommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mrpat1605
05.10.2016, 11:33

Und die Leute die der AxtAffe angegriffen hat im Zug sind auch zu Schaden gekommen?

1

dieses argument ist m.m.n. "nicht haltbar". zwar sind "viele" schnell mit dem urteil "da ist etwas schlimmes passiert, es war bestimmt ein muslimischer attentäter". die beweise dafür liefert hinterher aber keiner mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung