Frage von Zitrone182, 103

Wie viele Kinder pro Frau, damit Deutschland nicht "ausstirbt"?

Hallo! Ich finde das Thema Demografie sehr interessant und lese auch reichlich darüber. Es ist ja bekannt, dass es in Deutschland zu wenige Geburten im Gegensatz zu Todesfällen gibt. V.a weil das durchschnittliche Alter in Deutschland (derzeit 41) immer steigt. Jetzt frage ich mich, wie viele Kinder müsste eine Deutsche Frau im Schnitt bekommen, damit es sich wieder ausgleichen würde. Natürlich ist es unrealistisch, weil die niedrige Geburtenrate bereits seit Jahrzehnten besteht. Nur rein rechnerisch gesehen. Danke :-)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Zitrone182,

Schau mal bitte hier:
Deutschland Geburt

Antwort
von MrHilfestellung, 60

Zwei, da zu einem Kind ja immer zwei Eltern gehören.

Kommentar von Zitrone182 ,

aber müssten es nicht dann mehr sein? Wenn aus zwei Menschen zwei kinder entstehen, dann ist da ja nichts "mehr geworden". Dann ist die Anzahl ja gleich geblieben.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Richtig, aber Deutschland ist ja momentan nicht leer, das heißt wenn die Bevölkerungszahl nicht sinkt wird es das auch nicht werden.

Antwort
von NordischeWolke, 24

Ich würde mal sagen 2 oder 3. Das wird aber nicht passieren. Es wird immer wieder Paare geben die sich gegen kinder entscheiden, dafür aber auch Großfamilien  mit 5 oder mehr Kindern. 

Antwort
von soissesPDF, 21

2 um das Genom zu erhalten, eher 2,5 Kinder,da die Kinderlosen ebenso kompensiert werden müssen.

Dass die Geburtenrate bei 1,394 Geburten pro Frau stagniert hat zu erst den Grund, dass Kinder Armutsrisiko Nr. 1 in Deutschland sind.
Aber ja, es liegt am Geld.
Das leugnen die Politiker schon seit Jahrzehnten, ändert nur nichts an den Fakten.

Antwort
von LaurentSonny, 69

So gesehen, müsste jedes Ehepaar idealerweise 2 Kinder bekommen

Antwort
von Rockuser, 42

Nach meiner Rechnung 2.

Kommentar von KaeteK ,

Dann bin ich dabei..

Antwort
von Schuhu, 43

Ist die Grundvoraussetzung, dass es eine deutsche Frau ist, die das Kind (bzw. die Kinder) bekommt? Und muss ein deutscher Mann es (sie) zeugen? Oder können wir hier die Migranten integrieren?

Kommentar von Zitrone182 ,

nene bin ja selber so gesehen "Migrantin". Ich meinte deutsche Bundesbürger :-)m einfach die, die hier wohnen.

Kommentar von Schuhu ,

Okay, dann antworte ich auch. Jedes Ehepaar müsste mindestens zwei Kinder bekommen. Rein rechnerisch würden zwei reichen, dann dürfte es aber keine Todesfälle (im Kinder- und Jugendalter, also vor der Zeugung weiterer Kinder) und keine Unfruchtbaren geben.

Kommentar von adabei ,

Und alle Erwachsenen müssten sich fortpflanzen, was ja auch nicht der Fall ist.

Antwort
von Mignon4, 40

Das Durchschnittsalter der Deutschen ist 41 Jahre??? Woher hast du denn den Unfug?? Mache bitte mal eine Quellenangabe.

Die Deutschen werden nicht aussterben. Und wenn doch, geht das globale Leben glücklicherweise auch ohne die Deutschen weiter, denn das ist für die Evolution nur eine völlig unwichtige Nationalität. :-)))

Antwort
von quanTim, 28

an sich müsste ein paar zwei kinder bekommen. also pro person ein kind.

letztendlich ist die fläche deutschland ja nur ein endlicher raum. man kann sich also nicht immer mehr vermehren.
wenn z.B. jedes paar immer 4 kinder hätte, hätten wir irgentwann kein platzmehr. man müsste also zwangsläufig kriegeführen um mehr land zu erbeuten.

daher sind zwei kinder pro person richtig.

natürlcih kommt es immer wieder vor das kinder jugentlich oder junge erwachsene sterben. also ist es gelegentlich in ordnuing wenn man eine abweichung von der norm hat.

Antwort
von Infomercial, 36

Gegenfrage: Wie definierst du in diesem Zusammenhang "Aussterben"?

Wenn sich - durch (zu) niedrige Geburtenzahlen die Bevölkerung bis 2100 auf sagen wir 35 Millionen verringert, sind wir noch lange nicht ausgestorben...Wie sich die Geburtenrate der 2. oder 3. Generation ab heute (das entspricht ca. nem Zeitraum von 50 - 75 Jahren) entwickelt, kann heute niemand (seriös) beantworten.

Eine andere Frage, die sich direkt anschließt: Ist tatsächlich die absolute Geburtenzahl ausschlaggebend, oder kommt es vielmehr darauf an, wer die Kinder bekommt und wie diese i.w.S. aufwachsen?!

Kommentar von Zitrone182 ,

Ich finde nicht, dass es relevant ist WER die Kinder bekommt. dwnn mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass die Akademiker Helikopter eltern aus ihren verwöhnten einzelkindee eine Generation von weicheiern heranzüchten.

Kommentar von Infomercial ,

Mißversteh mich nicht. Der "Berufsstatus" ist kaum ausschlaggebend. Wichtig ist, daß sie den Kindern paar anständige Werte und Benehmen sowie Selbstverantwortung beibringen.

Antwort
von Dave0000, 36

Rein rechnerisch natürlich 2

Abends natürlich nur theoretisch
Dann gibt es keine Todesfälle
Jeder will wieder zwei Kinder
Und keine rassenmischung
Da ich aber auch Immigranten als deutsche ansehe sobald sie die Staatsbürgerschaft erhalten werden die deutschen nie aussterben
Geht man von irgendeinem Genetischen Hintergrund aus dann gibt es schon lange keine große Menge an rein deutschen mehr
Ich glaube auch nicht an große genetische Unterschiede zwischen deutschen und zB Niederländern

Kommentar von Zitrone182 ,

sehe ich genauso. Was ist auch so gesehen "rein" deutsch?

Kommentar von Dave0000 ,

Ja das frage ich mich auch...
Optische Unterschiede kann man natürlich zwischen verschiedenen Nationen sehen (Asien Afrika usw)
Aber der Mitteleuropäer ist schon lange sehr vermischt
Und das ist auch gut so

Kommentar von PatrickLassan ,

Und keine rassenmischung

Da es keine Menschenrassen gibt, ist das sowieso nicht möglich.

Geht man von irgendeinem Genetischen Hintergrund aus dann gibt es schon lange keine große Menge an rein deutschen mehr

Die gab es außer in der Vorstellung gewisser Leute auch nie.

Kommentar von Dave0000 ,

Da es keine Menschenrassen gibt, ist das sowieso nicht möglich.

Woher kommt der Begriff Rassismus?
Und natürlich gibt es körperliche Unterschiede verschiedener menachenrassen wie zB Hautfarbe Körpergröße oder Behaarung
Und dies lässt sich in den Genen nachweisen
Wir sind zwar alles Menschen aber Unterschiede zu verleumden wäre genauso bekloppt wie eine der Gruppen für besser als die andere zu halten

Antwort
von needhelp1212, 2

2 ..

Da es aber auch Frauen gibt die keine Kinder wollen müssten die Hausmütterchen 5 bekommen xD

Antwort
von pfirsich11, 25

Um die Bevölkerungszahl auf gleichem Niveau zu halten, müsste jede Frau ca. 2,3 Kinder auf die Welt bringen.
Man darf nicht vergessen dass auch Kinder sterben bevor sie sich fortpflanzen, deshalb die zusätzlichen 0,3.

Kommentar von Zitrone182 ,

stimmt, klingt logisch.

Antwort
von BTyker99, 10

Die Frage ist irrelevant, da die Deutschen sowieso ausgetauscht werden. Deutschland wird also nie unbevölkert sein (außer bei einer gesamtheitlichen Katastrophe), aber die Deutschen könnten stark dezimiert werden. Die Deutschen werden sich wohl eher mit anderen Volksgruppen vermischen, die in den Ländern einheimisch sind, in die sie fliehen, aber dabei von einem Aussterben zu sprechen, finde ich in dem Fall übertrieben.

Antwort
von KaeteK, 6

5 Kinder... :-)

Antwort
von Sagittarius1989, 13

Familien sollte schon zwei kinder haben min,aber nicht damit Deutschland nicht ausstirbt sondern weil es für Kinder schöner ist zu zweit aufzuwachsen. und sie so mit auch schneller Lernen zu teilen. 

Kommentar von Zitrone182 ,

sehe ich genauso. War kein einzelkind und wollte das bei meinen kiddies auch auf keinen Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community