Wie viele Kilometer fahrt ihr jeden Tag zu Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

derzeit sind es knapp 5km, aber ich habe auch zeitweise 25km, 40km und gar 90km gehabt (jeweils einfache Strecke). Die reine Entfernung halte ich für zweitrangig, die Fahrzeit und Verkehrslage ist entscheidender - Stop & Go nervt mehr als wenn man freie Fahrt hat, innerorts nervt mehr als eine freie Autobahn oder weniger befahrene Landstraße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal es geht eher um die Zeit die man im Auto verbringt. Für mich gilt je kürzer desto besser. Alles über 1h nervt.
Bei 8h Arbeitszeit mit Pausen und etwas länger bleiben eher 9.
bist du dann 11h für die Arbeit unterwegs. Also 7 bis 18 Uhr. Das geht noch. Alles andere wird schnell zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Strecke drauf an. Über Landstraße und co. würde ich sagen als maximale Entfernung noch gerade so in Ordnung über die Autobahn geht es noch. Ist eben auch eine persönliche Einstellungssache. Da können schnell mal 40-50 Minuten morgens und abends mit drauf gehen und das merkt man deutlich im Gegensatz zu 5-10km Entfernungen. Wenn man ne super Arbeit hat oder zu viel verdient dann gehen größere Distanzen klar ansonsten kann das an den Nerven zerren. 30-35km sind bei einer Strecke die in Ordnung ist noch gut machbar. Steuer nicht vergessen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre mittlerweile nur noch 9km. Früher waren es mal 52 pro Strecke. 30-35 ist vertretbar, es sei denn du verdienst so wenig, dass das Gehalt die Kosten nicht rechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre 27 km pro Strecke als 54 km am Tag rein zur Arbeit.

Ne stören tut es mich nicht, da ich gerne Auto fahren. Ist halt 90% Autobahn/Landstraße die ich fahre. Früher bin ich mit Bus und Bahn gefahren, waren aber jedesmal 2 Std. Pro Strecke und im Monat 130 Euro Fahrtkosten. Mittlerweile würde ne Monatskarte 186 Euro kosten. Da kommt mich das Auto billiger und bin flexibler und muss mich um Dauerstreiks und Ausfälle bei der Bahn nicht mehr aufregen.

Hat halt alles seine Vor und Nachteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mrin Vater arbeitet in Italien. Wir wohnen in Mitteldeutschland. Bis nach Südtirol fährt er also 2 mal die Woche ca.1000km. Das schon seit 8 Jahren. Für ihn ist das keine große Belastung der ice ist sein fahrendes Wohnzimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich15km zur schule
meine mum 400m und mein stiefdad 3,5 km

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisher 15 km einfach, ab Juli 30km einfach. Belastung ist relativ...kommt aufs Auto, das Fahrprofil und den Fahrer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?