Frage von Mim123, 106

Wie viele kg nimmt man durch Krafttraining zu?

Hallo! Mit ist klar, dass das bei jedem unterschiedlich ist, vor allem je nach dem, wie hart man trainiert. Aber ich zB (w/15, 1,71; 55kg) trainiere einmal die Woche nen 3er Split (dienstags trizeps,Brust, Bauch, donnerstags trizeps, Bizeps, Bauch, sonntags Schultern, rücken, Bauch). Eine mach ich die drei Tage auch jedes Mal (sumo squats mit Ca 25kg). Ich habe wenig armmuskulatur, weswegen ich mit 3-6 kg Hanteln (je nach Übung) trainiere, diese reichen aber aus, um nach 3 Sätzen à8-12 Wdh Muskelversagen hervorzurufen (habe aber nachher keinen Muskelkater). Was denkt ihr wie viel ich bei einer halbwegs proteineeichen Ernährung zunehmen werde? Mir geht es darum, dass ich immer noch Angst vor dem zunehmen habe, da ich innerhalb der letzten sechs Monate 12 kg abgenommen habe und mein Gewicht bzw Figur so lassen wollte. Krafttraining mache ich jetzt zur Definition, aber ich habe Angst, dass wenn ich dann auf der Waage mal ein bisschen mehr sehe, ich gleich Panik bekomme. Habt ihr Tipps? Lg Mim123

Antwort
von Thelostboy342, 42

Wenn du auf deine Ernährung achtest und nach einer Zeit 2-3 kg mehr drauf hast und das kein Fett ist, schaust du weitaus besser aus.

Antwort
von Oliverano, 47

Jedes mal das gleiche.Leute die mit Krafttraining anfangen, wollen nicht zu nehmen aber trotzdem Muskeln aufbauen. Jedes mal stelle ich mir dabei die selbe Frage und zwar was die Leute mit ihrem so definierten Körper als Anfänger bezwecken wollen, wenn kaum Muskulatur vorhanden ist. Ich weiß das du diesen Tipp stur wie jeder andere auch nicht befolgen wirst, aber entscheide dich für eins entweder leichte Fettzunahme mit einem erfolgreichen Muskelaufbau oder für einen immer gleichbleibenden ohne Muskeln definierten Körper wie der Standard Kraftsportler ;)  Beides gleichzeitig ist auf Dauer keine Lösung und führt nur zu geringen bis gar keinen Erfolgen

Kommentar von Kimmobb ,

Man kann halt erst definierte Muskeln haben, wenn auch Muskeln zum definieren da sind.

Antwort
von FrankFrankfurt, 66

Wenn du zunehmen solltest, dann sind es doch nur Muskeln. Was ist daran schlimm? Orientiere dich doch nicht an der Waage. Mancher Menschen Knochen sind schwerer als andere und die sind trotzdem schlanker. Also das Gewicht sagt mal gar nichts aus. Relax und genieß dein Leben!

Kommentar von Mim123 ,

Naja mein Problem ist bloß, dass ich Angst vor Jo-Jo habe. Ich esse nämlich mehr als während meiner abnehmphase. Und ich weis ja nicht, ob ich jetzt fett oder Muskeln zunehme

Kommentar von FrankFrankfurt ,

Das kann ich dir auch nicht sagen. Das hat viel mit damit zu tun wie viel Kalorien du verbrauchst. Wenn du abnehmen willst, musst du Ausdauersport machen.

Kommentar von Kimmobb ,

Quatsch. Abnehmen dauerhaft geht nur mit Krafttraining. http://abnehmen-ernaehrung.net

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kraft & Krafttraining, 25

Hallo Mim! ich würde mir da keine Sorgen machen. Du wirst immer mehr straffen und formen als Muskeln aufbauen. Ist bei Frauen so weil ihnen Testosteron fehlt. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von Kimmobb, 23

Zum Gewicht habe ich dir an anderer Stelle was geschrieben. 

Erstmal: Mot deinem Split wirst du nicht allzuviel zunehmen, weil du nicht allzuviel Muskelmasse aufbauen wirst. Zum einen trainierst du keine Beine, der Plan ist ungleichmäßig und Sinn eines 3er Splits ist es, 6x pro Woche zu trainieren und den Muskeln trotzdem ausreichend Regenerstion zu gönnen. 

Aber: Selbst ein guter 3er Split ist für Anfänger ungeeignet. Anfänger solltenmit einem auf Grundübungen basierten Ganzkörperplan arbeiten. Da kommst du auch mit deinem 3x pro Woche hin.

Einen guten Plan gibt's hier: http://fitness-experts.de/frauen/strong-girls-trainingsplan

Da gibt's außerdem die Erklärung und die Infos, eieso das, was ich geschrieben habe stimmt.

Zu deiner Frage: Realistisch sind 0-3 kg pro Jahr Zunahme. Gesamt könnten es max über die Jahre ~8kg-12kg mehr werden (unter Vorbehalt, ich kenne nicht alle deine Daten, usw). 

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen unterscheidest du nicht, was du zunimmst. Auch beim Krafttraining kann man Körperfett zunehmen - siehe Powerlifter / Gewichtheber. Oder man kann sein Körperfett auf ein zum Teil gesundheitsgefährdendes Level senken - siehe Bodybuilder beim Wettkampf.

Zum anderen hängt es nicht nur davon ab, wie hart du trainierst, sondern auch, was deine Zielsetzung ist. Möchtest du die maximal mögliche Muskelmasse ausreizen, oder einfach nur athletisch aussehen? Oder möchtest du zB deine maximale Kraft trainieren?

Um genaueres zu sagen müsste man deine Zielsetzung kennen und mindestens noch deinen derzeitigen Körperfettanteil sowie deine Ausgangsposition in Sachen Training / Fitness / Sport.

Antwort
von annibln, 51

Nimm leichtere Hanteln denn wen du sogar schon Muskelversagen hast kann das geferlich werden

Kommentar von unddannkamessah ,

Das ist völlig normal beim Krafttraining, oder bei fast allen anderen Sportarten, wenn eine Überanstrengung vorliegt.
Hast du noch nie Sport gemacht?

Antwort
von Ducie, 37

mhm also Normalgewichtig bist du schon für ein Mädchen sind 3-6 Kilo auch genügend und musst keine Angst haben zuzunehmen , da du so oder so beim Training theoretisch abnimmst ^^ Achte lieber auf deine Ernährung Proteinshakes sind nicht alles xd ich bin (16m 1,75 cm ) . Kann aus eigener Erfahrung reden hab ne weile trainiert und finde mich jetzt zu dünn wiege rund 65 Kilo ^^ , wenn du noch fweite fragen hast füg mich hinzu ^^ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community