Frage von castro7171, 37

Wie viele Kapiteln ist das ausgewogenste?

Ich habe Lust bekommen eine Geschichte zu schreiben. Jedoch habe ich mich gewundert, wie viele Wörter in einen Kapitel optimal wären. Ich hatte da an 2.000 gedacht. Mein Bruder meinte mir 1.000 ist schon perfekt. Was sagt ihr?

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Buch, 17

Wenn du eine tolle Idee hast, dann setz dich hin und schreib deine Geschichte - so, wie sie DIR gefällt :-)
Wörter zählen, ist völlig überflüssig!
Es gibt keine Regeln und keine Normen, wie eine Geschichte bzw. ein Kapitel aufgebaut sein muss.
Schreib so, wie es DIR Spaß macht und wie es DIR gefällt.

In dem Buch, das ich gerade lese (ein Bestseller!), sind manche Kapitel weniger als eine Seite lang und manche Kapitel sind viele, viele Seiten lang.

Kommentar von Deponensvogel ,

Und nur weil es ein Bestseller ist, macht das einseitige Kapitel nicht weniger lächerlich. Es ist nicht völlig überflüssig, Wörter zu zählen. Man kann so gut den Fluss/Flow bestimmen, der während der Erzählung herrscht.

Aber nett, dass du den Kerl so ermunterst.

Antwort
von KampfKuchen15, 22

Hallo! :)
Ich würde einfach sagen, dass du nicht nach der Anzahl der Wörter gehen solltest, sondern nach dem Inhalt... Je nachdem, wie es eben passt ;). In Büchern gibt es auch mal kürzere und längere Kapitel. Im Grunde kannst du also selbst entscheiden, wie du es machen willst.  ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community