Wie viele Jahre hat man vor seiner Zeugung nicht gelebt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wir haben niemals "nicht gelebt" und werden niemals aufhören zu leben, denn wir sind ewige spirituelle Seelen. 

Und was unsere verschiedenen Körper angeht und den Zeitpunkt, zu dem wir nach dem Ableben eines Körpers einen neuen annehmen, das ist individuell sehr unterschiedlich, denn es hängt von unserem Karma und unseren Wünschen ab. 

Hier ein paar ganz interessante Informationen zu dem Thema:http://armin-risi.ch/Artikel/Wissenschaft/Evolution-Leben_aus_Materie.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach aktuellem Wissensstand etwa 13.7 Milliarden Jahre - dein komplettes Alter (also mit der Zeit in der deine Mutter mit dir schwanger war)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 00:07

und davor soll nix gewesen sein?

0
Kommentar von siggiiii
01.10.2016, 00:10

Wir nehmen an das außerhalb von unserem Universum nichts ist also auch keine Zeit.

1

Das Universum gibt es seit mehr als 13,799 milliarden Jahre, was davor war, können wir nicht sagen. Das heißt all diese Zeit hat man nicht existiert (inklusive der Zeit davor).

Kommt einem gar nicht so lang vor, nicht wahr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 00:28

nullkomma-plötzlich

1

Es kommt darauf an, welchen Zustand man betrachtet.

Bevor der Körper entstanden ist, war er unendlich viele Jahre nicht entstanden.

Doch im Zustand der Möglichkeit hat man schon immer existiert. Denn ohne die Möglichkeit zu leben hätte man ja nicht gezeugt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 20:11

du meinst wohl auch die Energie in uns. ja, sie hat ewigen bestand

0

In der Regel 5 Jahre, dann bist du wieder mit dabei. Aber es kann auch schneller gehen, manche wollen ohne Ausruhen gleich wieder mitspielen.

Andere koennen sich auch mal ein paar hundert Jahre ausruhen. Das ist individuell verschieden. Es kommt darauf an, was du willst, dem wird in der Regel statt gegeben. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessante Frage...

Als ich auf die Uhr geguckt habe, war es ca. 14:30 Uhr, als ich die Frage las. Nachdem ich zahlreiche Antworten in dem Antwortseditor formuliert und sie wieder gelöscht habe, ist es nun 16:43 Uhr. 

Keine Ahnung. Man müsste sehr, sehr weit ausholen, und nachdenken, und weiter ausholen, damit man irgendwie vernünftig 'n paar Gedanken dazu aufschreiben könnte. Da gibt es so viel rechts und links. Und drüber und drunter. Und parallel dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung:

Bis vor der Zeugung hat man nicht gelebt. Das ist keine Frage eines Zeitraums. Was nicht existiert, kann auch nicht zeitlich erfasst werden.

Was in Jahrmillionen vor der eigenen Schöpfung geschah, ist für die eigene Person letztlich unerheblich.

Gase verdichten Sich...Partikel ziehen sich an....weitere Verfestigung...Sammlung und Bildung chemischer Elemente....usw.

Gesellschaften bilden sich...verändern sich...Kriege, Aufstände, Epidemien, Kunstepochen, Industrialisierung, sexuelle Revolution...usw.

Alles schön und gut und die Grundlage für unsere jetzige Lebensumstände, aber nichts, was unmittelbar mit dem dem Individuum zu tun hat.

Erst mit der Zeugung beginnt für mich die eigene Existenz, alles andere davor ist für die jeweilige Person kalter Kaffee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 20:18

Und die Energie in uns? Mit der hat wohl jede Person etwas zu tun. Denn die ganze Person, auch ihr Geist besteht letztendlich aus Energie.

0

Es sind soviel Jahre, wie du nach deinem Tod nicht mehr leben wirst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 00:16

und das geht gefühlsmäßig ruck zuck

0

Frag mal Deinen Papa! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 00:08

mein urvater hoch 3 ist tot

0

gar keine, oder ewige Jahre.

Erst mit Deiner Zeugung wurdest Du zum Leben erweckt.

Davor war nix!

Außer der Zeit, die hat aber nix mit Deinem Leben zu tun

Die Zeit ist und war immer da, auch ohne Dein Erscheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 00:27

ewig lang kann niemand nicht leben. denn das hieße, er wird nie geboren

0
Kommentar von skyberlin
01.10.2016, 00:53

OMG: erst mit Zusammentreffen  der gesunden Eizelle und dem gesunden Spermium entsteht, nach heutiger Erkenntnis menschliches Leben.

Wer  den  Gegenbeweis verständlich erklärt, ist Nobel-Preis verdächtig.

1
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 01:07

Energie war immer da. Sie lässt sich nicht erzeugen und auch nicht vernichten - nur umwandeln lässt sie sich. Daher hat sie ewigen Bestand. Die Ursache von allem. Wobei Materie eine Art geronnene Energie zu sein scheint

0

Die Atome aus denen du bestehst, waren früher woanders eingebaut, z.B.

in Bäumen, Dinosauriern, Fischen, Affen, Blumen.....

Aber das DU was ist das, deine Gedanken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 00:36

Gedanken hat ein Fötus noch nicht. Er ist sich aber seiner bewusst. Also gibt es ein ICH schon lange, bevor man denken kann.

0

Man gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders und jedes Schicksal auch.

Ich hab mal frühere Leben ausgependelt - 15x kam ich etwa alle 100 Jahre auf die Welt, dann 300 Jahre garnicht - in der Barockzeit. Offenbar war meiner Seele die absolutistische Denkweise und das übertriebene Geziere schon immer zuwider...

Wer nicht an Wiedergeburt glaubt, dem empfehle ich Berichte von kleinen Kindern, die aus einem früheren Leben erzählten, das nachweislich stattgefunden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
01.10.2016, 09:52

Warst du auch schon mal auf der welt als die erde noch nicht da war?

0
Kommentar von Psyllon
01.10.2016, 19:40

wie hast du das gependelt ? würde ich auch gerne machen.

0