Frage von susanne4, 64

Wie viele Häuser stehen eigentlich in Europa leer?

Ich frage deshalb, weil es für viele Menschen Wohnmöglichkeiten gäbe. Nicht nur für Heimatlose Flüchtlingle sondern auch für Obdachlose.

Antwort
von FooBar1, 18

Wenn ich ein leeres Haus habe, dann will ich es vermieten und Geld damit verdienen. Ein Haus kostet Unmengen Geld. Steuer, Renovierung, Heizung usw. Da lass ich keine Obdachlosen rein

Antwort
von GrobGeschaetzt, 32

vorletztes Jahr (2014) waren es 11 Millionen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/02/in-europa-stehen-elf-milli...

Kommentar von susanne4 ,

Was? 11 Millionen Häuser stehen leer? Ist ja irr. Warum müssen dann extra Flüchtlingsunterkünfte gebaut werden? Und, es sind doch keine 11 Millionen Flüchtlingle. Verrückt.

Kommentar von LinkegleichSED ,

weil ich in meinen wohnungen zb keine asylanten will, da stehen sie eher leer

Kommentar von GrobGeschaetzt ,

Die leerstehenden Häuser gehören halt jemand, und die müssten erst ihre Zustimmung geben und dann auch dafür entschädigt werden, denn durch die Bewohnung entstehen auch Schäden am Haus.
Und bei den ganzen Übergriffen, die leider stattfinden, kann man eine größere Flüchtlingsunterkunft auch besser schützen (Zaun, Wachdienst). Aber man kann schlecht vor hunderte von einzelnen Häusern mit Flüchtlingen Wachposten stellen.

Kommentar von lastgasp ,

@ GrobGeschaetzt

So ist das halt mit den Statistiken und vor allem mit dem Nachbeten solcher vermeintlich verbindlicher Zahlen. Niemand macht sich die Mühe, wenigstens stichprobenartig zu prüfen, welchen Unsinn er verbreitet:

Es ist eine Meldung des britischen Guardian, dessen Datenquellen ein wüstes Durcheinander von Schätzungen, Volkszählungen und anderen schrägen Statistiken ist (in D z.B. der Mikrozensus 2011, der nur Wohnungen berücksichtigt).

http://www.theguardian.com/society/2014/feb/23/europe-11m-empty-properties-enoug...

Da es noch nicht einmal eine klare Definition von "Leerstand" gibt, und es statistisch kaum möglich ist, zwischen kündigungsfristbedingten und "tatsächlichem" Leerstand zu unterscheiden, hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung eine wahrscheinlich schweineteure Grundlagenstudie veröffentlicht, bei der eigentlich auch nur herausgekommen ist, dass niemand genaues weiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten