Frage von rosepetals, 53

Wie viele Fremdsprachen muss ich für ein Germanistikstudium beherrschen?

Ich habe irgendwo aufgegriffen, dass ich für ein Germanistikstudium zwei Sprachen mit dem Sprachniveau B2 benötige, um studieren zu können (bei Allgemeiner Sprachwissenschaft sogar drei Sprachen). Ob Deutsch dazuzählt, oder nicht, weiß ich nicht.

Im Internet steht jedoch nicht mehr, als dass ich die deutsche Sprache und ihre Rechtschreibung gut beherrschen sollte. Ist hier jemand, der per Zufall darüber informiert ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Clarissant, 53

Deutsch zählt bei einem Germanistikstudium in einem deutschsprachigen Land nicht als Fremdsprache. 

Tatsächlich ist es so, dass in Sprachstudiengängen oftmals erwartet wird, dass man noch 1-3 weitere Sprachen spricht (meist auf B2 oder B1 Niveau). Da du aber Abi gemacht hast, hast du höchstwahrscheinlich auf dem Gymnasium auch zwei Fremdsprachen gelernt, oder? Wenn ja, sollte das eigentlich reichen; B2 ist das Abi-Niveau für Englisch. 

Ich würde mich auf jeden Fall einzeln bei den Unis erkundigen, die für dein Studium infrage kommen. Es ist manchmal schwierig, eine allgemein gültige Antwort zu geben, da Universitäten unterschiedliche Anforderungen haben können. 

Ich habe soeben das für dich rausgesucht (ist von der RUB): 

Laut Studienordnung müssen Sie im B.A.-Studiengang bis zur Anmeldung der ersten Fachprüfung in Germanistik Kenntnisse in zwei Fremdsprachen nachweisen, darunter Englisch (§ 2). Vorausgesetzt werden selbstverständlich auch adäquate Deutschkenntnisse!

Üblicherweise können Sie die erforderlichen Sprachkenntnisse durch Ihr Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife nachweisen. Voraussetzung ist, dass Sie in der Regel

  • eine 1. Fremdsprache (meist, aber nicht notwendigerweise Englisch) an der Schule ab der 5. Klasse kontinuierlich gelernt und mindestens ausreichend abgeschlossen haben (B2) und
  • eine 2. Fremdsprache an der Schule mindestens 2½ Jahre kontinuierlich gelernt und mindestens ausreichend abgeschlossen haben (B1 mit Anteilen von B2).

(Quelle: http://www2.germanistik.rub.de/bportal/doku.php/studienorganisation:allgemeines:...

So weit ich das beurteilen kann, gelten diese Voraussetzungen auch an anderen Unis. 

Kommentar von terrial ,

Früher (1983) war das große Latinum Pflicht, heute Englisch. So ändern sich die Zeiten ...

Antwort
von DerKalif, 52

Nun, theoretisch kann jede Uni für sich selbst die Zulassungsbeschränkungen für einen Studiengang bestimmen. Von 2 benötigten Fremdsprachen für ein Deutschstudium hab ich allerdings noch nie was gehört - abgesehen natürlich von denen, die sowieso für die Allgemeine Hochschulreife benötigt werden. Allerdings werden oft spätestens im Masterstudium Lateinkenntnisse irgendeiner Art vorausgesetzt.

Für ein Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft gilt grundsätzlich das Gleiche (abgesehen vll. von den Lateinkenntnissen). Meist reichen sogar nur (sehr) gute Englischkenntnisse aus. Die Fachliteratur ist dort nämlich meist englisch. Das soll aber natürlich nicht heißen, dass Fremdsprachenkenntnisse nicht gern gesehen und hilfreich sind!

Antwort
von Fairy21, 52

Beim Germanistikstudium ist vor allem Deutsch und Deutsche Literatur wichtig. 

Germanistik/German (englisch =deutsch).

Kommentar von Clarissant ,

Ich glaube, das weiß der Fragesteller/die Fragestellerin selbst. :) 

Es ging ja darum, ob man zusätzlich zu Deutsch auch noch Fremdsprachen können muss. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community