Wie viele Freier muss eine Prostituierte während einer Schicht befriedigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke das es nie einen richtigen Durchschnittswert gibt. Es liegt ja an den Kunden wo sie hingehen und ich denke mal das einige 10 pro Tag haben und andere nur 2. Liegt ja auch an dem Ort wo sie es verrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Speculoos
20.05.2016, 12:13

“10 pro Tag“ wäre etwas viel. Das soll wohl sehr selten sein, hab ich mir sagen lassen. Vielleicht im laufhaus bei richtig viel Betrieb, aber es gibt ja verschiedenste ArbeitsFelder. 

0

Zunächst einmal ist es so, dass die wenigsten Sexworkerinnen "müssen". Entgegen anderslautender Gerüchte arbeiten die meisten Frauen freiwillig und selbstbestimmt in diesem Job und bestimmen selbst mit wem und wievielen Gästen sie aktiv werden.

Die Gästefrequenz hängt zudem stark vom gewählten Geschäftsmodell ab. Während im Laufhaus eine Session nur 15-20 Minuten dauert, bekommt man ein Escort-Date selten unter zwei Stunden. In einem FKK- oder Saunaclub plaudert man erst einmal eine halbe Stunde oder länger, geht dann für eine halbe oder ganze Stunde auf ein Zimmer und muss sich anschließend wieder frischmachen, so dass eine Frau hier pro Gast meist anderthalb bis zwei Stunden kalkulieren muss.

Jetzt kann man aber die Dauer eines Arbeitstags (der ebenfalls von Frau zu Frau unterschiedlich ist - Manche kommen nur für ein paar Stunden, Andere werkeln so lange sie können und machen dann wieder ein paar Wochen Urlaub) nicht einfach durch die Dauer einer Session teilen, denn der Andrang der Gäste ist ungleichmäßig, zwischendurch wird mit den Kolleginnen geplaudert, gegessen, getrunken, das Solarium besucht usw. Wenn Dich interessiert, wie es in der Branche zugeht, so solltest Du mal das unterhaltsame und informative Sachbuch "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) lesen - da werden sicher viele Deiner Fragen beantwortet. 

Manche Frauen haben Stammgäste, die sie 3,4,5 oder mehr Stunden durchgehend buchen und verdienen so mit einem einzigen Gast mehr als viele Kolleginnen mit einem halben Dutzend, andere akquirieren unermüdlich einen Gast nach dem anderen und "verarzten" so 15 bis 20 Gäste oder sogar mehr an einem Tag. Viele, die das Geschäft verstanden haben, wählen einen Mittelweg und versuchen die Gäste, mit denen sie sich einlassen, so zu begeistern, dass diese eine Stunde oder länger bleiben, denn bei einer Zwei-Stunden-Buchung wird oft auch nur einmal gevögelt und der Rest der Zeit mit Plaudern, Schmusen, Streicheln, Massieren und Herumalbern verbracht. Das schont die Kräfte und ist für beide Seiten angenehmer.

Obwohl verlässliche Statistiken fehlen schätze ich aufgrund der Erzählungen meiner Bekanntschaften aus der Branche, dass beim Escort 1-4 Sessions pro Tag drin sind, im Club 5-15 und im Laufhaus 10-20 oder mehr. An Spitzentagen können sich solche Zahlen auch mal verdoppeln, dafür haben Frauen an anderen Tagen schon Probleme überhaupt die Miete zusammen zu bekommen... 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also es kommt auf viele Faktoren an!

wenn ich im Sommer an einem Wochenende arbeite, waren es schonmal über 30! aber so im schnitt würde ich 15 sagen. mein schlechtestes waren 5 kunden. das beste waren in einem tag, 56! (das war aber nur einmal) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strrephanie
16.11.2016, 11:56

danke, nun zähle sie ich aber nicht mehr, das bewegt sich geschätzt zwischen 10 u. 15. Super, so viele wie bei Dir hatte ich noch nicht!

0