Frage von hishighness, 381

Wie viele Frauen tragen Burka in Deutschland?

Antwort
von atzef, 78

Die Zahl ist zu gering, um sie begründet behaupten zu können.

Neulich hat die Slomka mal unter Berufung auf nicht weiter benannte Experten etwas von "ca. 100" in einer heute-Sendung erzählt.

In einem Zeit-Kommentar Pro-Burka-Verbot wurde ebenfalls unter Nichtnennung einer recherchierbaren Quelle die Zahl von "ca. 6000" in den Raum geworfen.

Mir selber klimpert von früheren Diskussionen eine Zahl von unter 1000 im Hinterkopf herum.

In Frankreich wiederum, wo es mit ca. 6 Millionen ca. 2 Millionen Muslime mehr gibt als in Deutschland, hat das Innenministerium mal ca. 2000 Burkaträgerinnen gezählt. In der Frankreich betreffenden Diskussion wird öfter eine Zahl von "2000-4000" angegeben. Dort stammen die meisten Muslima aber aus Nordafrika und nicht aus der Türkei, wo Vollverschleierung verpönt ist

Zusammengefasst lässt das für Deutschland eine Zahl deutlich unter 1000 realistisch erscheinen...

Kommentar von atzef ,

Angesichts der extrem geringen Zahl ist diese ganze Diskussion über ein Burkaverbot lediglich skandalisierbare Symbolpolitik an jedem relevante Problem vorbei. (Wer kümmert sich z.B. um das Sicherheitsbedürfnis der 10 Millionen weiblichen Opfer von männlicher Beziehungsgewalt?)

Es bietet aber auch dem islamophoben Teil der Bevölkerung an, seinen Hass auf Muslime, seiner rassistisch und völkisch motivierten Ausländerfeindlichkeit einen vermeintlich rational freien Lauf zu lassen. :-)

Antwort
von RayAnderson, 72

Hallo,

genaue Zahlen von Trägerinnen einer Vollverschleierung sind nicht bekannt.

In Berlin trifft man regelmäßig auf vollverschleierte Menschen, in allen Varianten. Auf dem Land wird es eher eine Ausnahme sein.

Eine Vollverschleierung bedeutet auch völlige Anonymisierung. Wer letztendlich unter diesem Kostüm steckt, ob Mann oder Frau, ist immer nur eine Annahme.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von Knutschpalme, 160

Wenn ich mich recht entsinne, sind "echte" Burkas (bei denen auch die Augen verschleiert sind) praktisch nicht existent in Deutschland. Frauen mit Gesichtsschleier habe ich in meinem ganzen Leben bisher drei gesehen (also in natura). 

Kommentar von Fred4u2 ,

Der Durchschnittsbürger grenzt es nicht so genau ab, Burka ist für die meisten Leute auch die schwarze Ganzkörperverkleidung, bei denen auch noch die Augen sichtbar sind.  https://www.freitag.de/autoren/daniela-dahn/gotteslaesterung

Antwort
von koten, 123

Die Burka sieht man in Deutschland hauptsächlich in den Edel-Einkaufsstraßen in München, Düsseldorf etc. Das sind Touristinnen, die von ihren steinreichen Männern (ich gehe davon aus, die verwalten das Geld) mit einem Taschengeld zum shoppen geschickt werden, das ich noch nicht einmal in einem Jahr als Rente bekommen.

Die Juweliere, Modeläden etc. werden begeistert sein, wenn die Burka-Trägerinnen dort nicht mehr flanieren dürfen. Da dürfte einiges an Umsatz, und damit auch an Mehrwertsteuer, wegbrechen.

Vielen Dank, liebe "Verteidiger des Abendlandes".

Burkas habe ich bisher nur in Tunesien und Ägypten gesehen. Und auch dort dürften es weniger als 10 gewesen sein.

Das dann natürlich reichlich Verkleidungen zu Halloween und im Karneval verboten werden müssen, ist natürlich nicht nur schlecht.

Kommentar von MickyFinn ,

Hmm... ich habe letztes Wochenende eine auf dem Trödelmarkt gesehen und ihr Mann sah alles andere als reich aus.

Du kannst die Burka nicht pauschal in eine Einkommensschicht werfen.

Kommentar von koten ,

Du kennst die Bedeutung des Wortes "hauptsächlich"?

Kommentar von PatrickLassan ,

ich habe letztes Wochenende eine auf dem Trödelmarkt gesehen

Burka oder Niquab? Burkas sind eigentlich nur in Afghanistan verbreitet.

Kommentar von koten ,

Ich muß mich auch berichtigen. Die von mir in Tunesien und Ägypten gesehenen trugen wahrscheinlich auch nur eine Niquab. Ganz sicher bin ich mir nicht, da ich die Frauen teilweise nur aus der Entfernung sah.

Aber gibt es Burkas nicht auch im Jemen? In Berichten über dieses Land sah man auch Burkas mit echt goldenem "Schleier".

Kommentar von earnest ,

Ja, im Jemen sieht man auch die Burka.

Antwort
von Daria700, 86

Nun es gibt sie wie viele weiss ich nicht!

Ein Burka Verbot ist jetzt wohl vom Tisch,dan könnte es auch ein Kopttuch Verbot geben oder?Und das wird nie kommen!

Natürlich wäre es mir lieber gerade beim Artzbesuch in Apotheken usw.von jemand bedient zu werden ohne Koptuch!Ist irgendwie unangenehm!Aber da muss man durch ist halt so.

Antwort
von LienusMan, 130

Eine Burka hab ich tatsächlich noch nie gesehen.
Öfters aber eine Niqab

Kommentar von Knutschpalme ,

Bonuspunkte für Fachbegriffe ♥

Kommentar von LienusMan ,

:)

Kommentar von Fred4u2 ,

Burka oder Niqab, eigentlich Spitzfindigkeiten, die meisten sagen Burka aber meinen Niqab  http://www.sueddeutsche.de/leben/niqab-hidschab-burka-stoff-fuer-viel-streit-1.3...

Kommentar von LienusMan ,

Ja das fällt mir auch häufig auf

Antwort
von Tige8822, 26

So wenige dass sie uns eigentlich nicht interessieren sollten.
Ich verstehe diese unnötige Diskussion um die Burka nicht.
Hast du schonmal eine Frau in Burka gesehen in Deutschland? Also ich nicht!

Kommentar von Fred4u2 ,

Die Diskussion ist begründet, nur meint man oft Niqab wenn man Burka sagt. Sieht beides gestenstisch gleich aus, führt zu Unverständnis.  http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-vollverschleiert-im-land...

Antwort
von AntwortMarkus, 98

Es sind weniger als 120 in Deutschland lebende Frauen.

Die meisten wissen nicht einmal woe eine Burka aussieht. Siehe Foto. 

Kommentar von Fred4u2 ,

Richtig, warum muss man sich auch mit derartigen Spitzfindigkeiten auseinandersetzen, so werden alle schwarz verhüllten Gestalten, bei dem das Gesicht nicht erkennbar ist, darunter gezählt, also auch Niqab.  http://www.islamfatwa.de/kleidung-schmuck/139-niqab-gesichtsschleier/217-darlegu...

Kommentar von AntwortMarkus ,

Diese ganze Diskussion soll ums vom der Hilflosigkeit der Politik ablenken.  Wir sollen den Eindruck gewinnen,  mit so einem Verbot haben wir etwas gegen den Terror getan.

Das ist Unsinn. KEIN Anschlag in Europa wurde je durch eine Person in Burka getätigt. Und ein Verbot wird keinen Anschlag verhindern. 

Das eine Frau meiner Meinung nach mit so einem Ding diskriminiert wird, steht auf einem ganz anderen Blatt.  

Eine Gefahr stellt so eine  Burka keinesfalls dar. Wir sollten lieber dafür Kämpfen,  dass dieser schreckliche Krieg aufhört. 

Aber so lange wir daran verdienen an den Waffen und BEIDE Seiten mit Waffen beliefern,  sollten wir nicht so scheinheilig  tun und uns nicht über die Menschen aufregen, die vor UNSEREN Waffen fliehen. 

Antwort
von 1900minga, 200

Wenige hundert.

Die meisten Burkaträgerinnen sind Touristen

Kommentar von freesome ,

Wenige tausende

Kommentar von 1900minga ,

Ich meine eine Zahl zwischen 600-800 gelesen zu haben.

Deine Zahl bildet sich, wenn man Niqab-Trägerinnen etc dazu zählt.
( glaube ich )

Antwort
von eccojohn, 112

Burka - Niqab und Co  - das Dauer-Streit-Thema !

Wieviele es davon gibt, ist letztendlich völlig egal - ein paar vollverschleierte Frauen ist nicht das wirkliche Problem - ausschlaggebend ist, was dahinter steht - was den Anstoß gibt, UND die Verlogenheit auf ALLEN Seiten. Allein schon die unzähligen Kopftücher sind meist Anreiz genug und eher die wirklichen bildlichen Auslöser-Punkte für Protesthaltungen.

Letztendlich geht es doch um ganz andere Punkte, die bewußt im Hintergrund liegen, und auch dort bleiben sollen - ja nicht ehrlich Stellung zum wahren Problem beziehen und lieber rum eiern !!

Die Politik gibt uns eine "Denkweise für´s Volk" vor - das Volk sieht es ganz anders und macht die Klappe nicht wirklich auf - und wenn, das kommt die "Nazi-Keule" und Ruhe ist.

Man könnte das ganze Problem mit allen Hintergründen leicht bildlich anders einordnen - dann wird´s vielleicht logischer:

Verhältnis Mieter & Vermieter.  (ähnlich wie beim Bürger und der Politik ) Wenn ich mich als Mieter nicht nach der Hausordnung richte, muß ich in Kauf nehmen, das ich Ärger hab und ggf. rausgeworfen werde, denn Hausordnung ist Hausordnung - fertig. Störe ich den Hausfrieden bin ich früher oder später draußen - logo und richtig so !

Die Gesamtheit der Mieter protestiert entweder unmißverständlich und gibt klare Ansagen und Forderungen vor, oder hält alternativ die Klappe und kuscht - Labereien hinter vorgehaltener Hand bringen da nichts. So einfach ist das real - jeder kennt es und handelt danach -  und so ist es sehr gut vergleichbar.

Wenn ich beauftragter Verwalter von Immobilien bin, ( Vergleich: das Volk "wählt" ja auch seine Verwalter) muß ich mir als Verwalter überlegen, ob ich zulasse, das eine Querulanten-Partei mir den ganzen Hausfrieden absichtlich versaut. Lasse ich es zu, bekomme ich garantiert die Quittung - sicher etwas später - aber dafür deutlich. Der Verwalter ist seinen Job los, und die Eigentümer machen ein langes Gesicht bei der Kalkulation und Rendite.

Die Frage ist dann nur:  WER versteckt die Hausordnung oder sorgt dafür, das sie nicht angewendet wird ??

Antwort
von wasteyouryouth, 46

Glücklicherweise noch nicht all zu viele.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community