Wie viele Flüchtlinge glaubt ihr, kann Deutschland stemmen, ohne das es selbst zusammenbricht ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Damit die Flüchtlingskrise hierzulande zum Problem wird, müssten wohl 2 Millionen mehr kommen. Deine Frage ist aber eine ziemliche Milchmädchenrechnung. Die Flüchtlingszahlen sind stark rückläufig, anders als vor einem Jahr kommen 3/4 der Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak - sind also Kriegsflüchtlinge. Die Geburtenrate in Kriegsgebieten ist rückläufig, die Flüchtlingskinder, die nach einigen Generationen hier geboren sind, werden irgendwann auch integriert sein (wie die deutsche Geschichte schon gezeigt hat). Beim Flüchtlingszuzug rechnet man mit durchschnittlich einem Familienmitglied pro Flüchtling.

http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/familiennachzug-fluechtlinge-100.html

Eine weitere Sache, die Junge-Freiheit-Leser in der Regel gerne ignorieren: ein weiteres Problem, das zum Zusammenbruch des Staates beiträgt, ist der wachsende Rassismus innerhalb der Bevölkerung. Und viele Aussagen in heutigen Medien (z.B. der Jungen Freiheit) haben so einen Touch von Rostock-Lichtenhagen 1992. Am Zusammenbruch Deutschlands wären also nicht nur die Flüchtlinge schuld - die deutschen Rassisten (bzw. die resultierende gewaltsame Spaltung der Gesellschaft) müsste man auch noch dagegen rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MickyFinn

Das kann man so nicht beantworten, denn es kommt ganz erheblich darauf an, welche Einstellung diese Flüchtlinge hätten und ob sie dauerhaft bleiben oder wieder gehen würden.

Es gibt viele sehr motivierte Menschen unter den Flüchtlingen, die es auch wirklich schaffen, weil sie aktiv an ihrer Integration mitarbeiten, teils auch studieren, hier wären wohl auch 1-2 Millionen oder mehr kein Problem auf der anderen Seite gibt es dann auch noch die, die zu Paralellgesellschaften neigen, nur Geld wollen ohne etwas dafür zu tun, in ihrem Glauben zu konservativ für Deutschland sind oder unwillig sind ihr völlig falsches Weltbild, vor allem über Frauen, abzulegen, von denen könnten auch weitere 20.000 schon ein ernsthaftes Problem darstellen zumindest solange die Polizei nicht hart durchgreifen kann, weil ihr die politische Rückendeckung fehlt.

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Deutsche stemmt und stemmt so lange sein Bauch gefüllt ist. Aber wehe es geht an den Fressnapf dann hat es sich  ausgestemmt. Eine Zahl nennen wäre ein Fehler. Das inspiriert die Politische Klasse um uns weiter zu beglücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange genug Platz ist ist es eigentlich egal wieviele Menschen irgendwo Leben. Nicht umsonst geht's in Großstädten so richtig ab. In der Praxis ist es leider nicht so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie war Merkels Aussage wir schaffen das allso unbegrenzt!

Andere Länder nehmen nur so viele wie kontrollierbar sind Terroristen Sicherheit in ihren Ländern beibehalten!Und kontrollierbare Kosten die Menschen in ihren Land nicht in die Armut fallen lassen!

Und hier ist es gleich,was aus Deutschland wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du mit Zusammenbrechen einen totalen Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung annimmst, würde ich im Extremfall sagen bis zu 10 Millionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
08.06.2016, 14:38

Wobei die Gefahr für den Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung weniger von den Flüchtlingen ausgeht als von den Einheimischen denke ich..

1

Naja, naja...das Land zählt 81 Mio. Einwohner...8 Mio. Flüchtlinge wären so um 10%...Europa so um 320 Mio. Einwohner da wären locker 32 Mio. Flüchtlinge nicht wirklich ein Problem.

Russland hat noch mehr Platz, statt eines Türkei-Deals eben ein Russland-Deal?
Kommen werden die Flüchtlinge, wer wollte das auch verhindern oder aufhalten?

Zusammenbrechen?
Kanzlerin Merkel (CDU) "wir schaffen das" hat schonmal eingeladen, "wenn nicht ist das nicht mehr mein Land" hat sie gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
08.06.2016, 19:48

Die EU hat knapp 510Mio. Einwohner.

2

Deutschland kann nicht einmal die Arbeitslose, betroffene von Altersarmut,

Obdachlose, Kindergartenplätze, Wohnungsnot usw stemmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
08.06.2016, 19:47

Warum nicht? Keiner verhungert und Deutschland bricht auch nicht zusammen. Also?

1