Frage von kara333, 38

Wie viele Aspidoras pauciradiatus sind sinnvoll?

Hallo Leute :)
Ich habe mittlerweile ein echt gut laufendes 60l Becken mit 7 kleinen Guppys (am Anfang waren es noch mehr aber ich habe welche abgegeben) und ein paar PHS. Jetzt überlege ich mir Aspidoras pauciradiatus zu holen, da diese Welse klein bleiben und auch in 60l Becken gut zu halten sind. So steht es zumindest überall. Da aber auch gesagt wird dass davon mindestens 5 in einer Gruppe sein sollten frage ich mich ob das nun geht, da ja schon 7 Guppys in meinem Aquarium leben. Ich bedanke mich schon mal für antworten

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 22

Hallo,

die kleinen Zwergschmerlenwelse sollte man besser in einer 10er Gruppe halten. Wenn du tatsächlich nur einige Guppys in deinem AQ hast, dann ist der Bodenbereich ja noch völlig frei und dann wäre auch eine 10er Gruppe noch gut zu halten.

Nun kommt das ABER:

- erstens gedeihen diese kleinen Welse nur wirklich gut, wenn du recht weiches Wasser hast, also höchstens eine Gesamthärte bis 12 GdH. Sonst kümmern sie schnell und sterben.

- zweitens brauchst du ZWINGEND einen Sandboden. Die Welse wuseln den ganzen Tag im Boden herum und suchen nach Futter. Jeder andere Bodengrund führt dazu, dass sie ihre überaus zarten Barteln abwetzen und dann elendiglich verhungern müssen. Da nutzt auch der immer wieder als gut empfohlene "abgerundete" Kies nichts!!

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von kara333 ,

Danke für die schnelle Antwort. Mein Wasser hat eine Härte von 3, irgendwas. Wäre also kein Problem oder ? Das einzige was ich mich frage ist wie soll ich den Bodengrund wechseln da sind doch die ganzen guten Bakterien drin muss sich das Aquarium dann nicht wieder einfahren ? :/ und wachsen alle meine  Pflanzen genau so gut im Sand ?

Kommentar von dsupper ,

Den Bodengrund zu wechseln stellt schon einen massiven Eingriff in die AQ-Biologie da - das ist richtig.

Wenn du allerdings während der Umbauarbeiten den Filter in einem Eimer mit abgesaugtem AQ-Wasser dauerhaft laufen lässt, dann bleiben die Bakterien im Filter enthalten. Auch auf der Deko und den Pflanzen siedeln die wichtigen Bakterien - auch die bleiben erhalten.

Trotzdem ist ein Bodenwechsel immer mit viel Arbeit und einem gewissen Risiko verbunden.

Und ja, im Sandboden wachsen Pflanzen in der Regel sogar noch viel besser als in einem Kiesboden.

Ansonsten musst du - den Tieren zuliebe - auf die Haltung dieser kleinen Kerlchen verzichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community