Frage von omgcool12345, 44

Wie viele Amateurkämpfe sollte man als Boxer jährlich haben?

Viele Profiboxer haben in ihrer Amateurkarriere über 300 Kämpfe bestritten. Nun ist meine Frage ob das in Deutschland überhaupt möglich ist, an so vielen Wettkämpfen teilzunehmen, weil man hier meistens nur 10 bis 12 Kämpfe jährlich bekommt. Oder ist das nur in NRW so, dass es viel zu wenige Veranstaltungen gibt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RipeClown, 25

Kommt auf die Veranstaltung an.

Es gibt halt viele die mit 12 anfangen und dann in 6 Jahren halt jeden Monat 1 Kampf haben.

Dann kommst du auf 72 Kämpfe.

Dann gibt es halt Turniere wo du 4 Kämpfe auf einmal tust. Dann halt die nächstes Jahre.

Aber generell 300 ist sehr viel. Da musst du schon 10-20 Jahre kämpfen und wenn ich ehrlich bin, die meisten sind nach 100 kämpfen durch und sagen und machen keine mehr.

Max Baumer von golden Glory in Berlin hatte zum Beispiel 70 Profikämpfe, ist k1 Weltmeister und gerade mal 22

Der ist durch. Sein Körper macht das nicht mehr mit.

Deswegen immer Zeit lassen.

Antwort
von iamJustAhuman, 25

Frag mal deinen Trainer der müsste Sowas eigentlich wissen wenn der schon länger dabei ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community