Frage von LokfuehrerHKL, 67

Wie viel Zeit darf sich ein Lieferant nach Zahlungseingang lassen?

Ich habe am 26.12.2015 eine Online-Bestellung (Lieferung per Download) getätigt. Ich habe das Geld am gleichen Tag auch überwiesen, das Geld müsste also schon längst da sein. Der Download ist aber noch nicht freigeschaltet. Meine Frage ist nun, ob der Lieferant seine eingegangenen Überweisungen jeden Tag kontrollieren mussund ob auch jetzt. Ich habe den Lieferanten schon mehrfach angeschrieben, aber er reagiert nicht. Vom Vertrag zurücktreten möchte ich nicht. Was kann ich nun tun?

Antwort
von Gerneso, 33

Am 26.12. war Feiertag und am 27.12 Sonntag. Das Geld wurde somit erst am Montag, 28.12. von Deinem Konto abgebucht und war somit frühestens gestern am Dienstag 29.12. auf dem Konto des Empfängers. Soviel zu Deinem "das Geld müsste also schon längst da sein".

Antwort
von Herb3472, 34

Deine Überweisung vom Samstag, dem 26.12., wurde von der Bank frühestens am Montag, dem 28.12. bearbeitet. Am Wochenende arbeitet keine Bank, auch für Dich nicht.

Wenn Deine Überweisung von der Bank am Montag, dem 28.12. bearbeitet wurde, dann hat Dein Lieferant frühestens gestern, Dienstag, dem 29.12. davon Kenntnis erlangt.

Wenn mich ein Kunde so bombardieren würde wie Du offensichtlich deinen Lieferanten, dann dürfter er damit rechnen, dass ich seine Bestellung "bevorzugt" - nämlich nicht besonders schnell - bearbeiten würde. Vielleicht bekommst Du ja den Downloadzugang morgen freigeschaltet - sofern Dein Lieferant morgen noch arbeitet.

Kommentar von LokfuehrerHKL ,

Also, ich habe den vor 24 h einmal angeschrieben,und jz nochmal.

Kommentar von Herb3472 ,

Vielleicht haben sie ja Betriebsurlaub zwischen Weihnachten und Neujahr? Spätestens Anfang kommender Woche wirst Du schon eine Nachricht bekommen.

Bei mir glauben manche Kunden auch, sie müssten auf ihre E-Mail sofort und unmittelbar eine Antwort bekommen. Das sind mir die liebsten, die lasse ich dann bruzzeln, bis sie "gut durch" sind.

Kommentar von LokfuehrerHKL ,

Aber eigentlich könnte der Lieferant doch seinen Betriebsurlaub auf seiner Homepage bekanntgeben. Meine Frage ist aber, wie lange er sich Zeit lassen darf!

Kommentar von Herb3472 ,

Meine Frage ist aber, wie lange er sich Zeit lassen darf!

Dafür gibt es keine exakte gesetzliche Regelung.

Kommentar von LokfuehrerHKL ,

Schade. Schade ist auch, dass man bei Antworten nicht die Bewertung "Hilfreichste Antwort" geben kann.

Antwort
von annaaugustus, 50

Keine Bank arbeitete am 26.12. und 27.12. Also kann deine Überweisung an diesen Tagen auch nicht angekommen sein. Frühestens am 28.12. 

Kommentar von LokfuehrerHKL ,

Heute ist schon der 30.12. Und außerdem könnte der Lieferant ja wenigstens antworten oder während seiner Supportzeiten ans Telefon gehen. Auf seiner Website wurde auch nichts bekanntgegeben.


Kommentar von annaaugustus ,

Er wird wohl, wie viele andere auch, zwischen Weihnachten und Neujahr Betriebsferien haben.

Kommentar von LokfuehrerHKL ,

Das kann er aber doch bekanntgeben, z.B. mit einer automatischen Abwesentheitsbenachrichtigung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten