Frage von Kathyli88, 35

Wie viel zahlt ihr für einen Kita-Platz (0-3 Jahre) monatlich?

Hallo ihr lieben,

ich bin momentan auf der Suche nach einem Kita-Platz für meinen Sohn. Er ist 3 monate alt und sollte etwa mit 2 Jahren in die kita. Früher konnten kinder unter 3 jahren auch ganz normal in den kiga gehen, heute werden diese kinder abgelehnt. Jetzt suche ich seit der ersten woche der geburt nach einem kita-platz in 2 jahren und es schaut schlecht aus. Zum einen, wir haben hier etwa 7 Kitas und 27 kindergärten in der näheren umgebung. Bei 4 kitas wurde mir mitgeteilt, dass kein platz mehr verfügbar sei und die wartezeit der warteliste etwa 3-6 jahre beträgt, je nach dringlichkeit. Das habe ich folglich nicht gemacht, denn mit 3-6 geht er denn ja schon in den kiga bzw grundschule...da brauch ich dann auch keine kita mehr xD bei 1 kita soll ich mich morgen nochmal melden, die anderen beiden wollten sich wieder melden, taten sie aber nicht. Nun ist es so, dass die preise für einen halbzagsplatz (5std tägl) zwischen 290€-410€ monatlich variieren inkl. 1,50€-2,90€ essensgeld täglich. Eine ganztagesstelle (8std tgl) bei 430-456€ zzgl essensgeld betragen. Nun darf aber das kind nicht vor 8 uhr abgegeben werden, ich sage jetzt einfach mal die meisten arbeitsstellen fangen um 8 uhr an und in der regel sollte man ein paar minütchen früher da sein, bzw. meine arbeitsstellen fingen sogar immer zwischen 4:30-6:00 uhr an, seltener erst um 8:00 uhr. Nun gibt es natürlich einige priviligierte, die in den genuss einer flexiblen arbeitszeit kommen, aber das sind eher wenigere glückliche. Ich müsste somit noch die frühschicht hinzubuchen (ab 7 uhr) circa 50€ extra. Günstigstenfalls also 340€ plus essen 50€ wären minimum 390€ bei der günstigsten kita. Nun haben die kitas hier aber noch ein sogenanntes strafgeld bei ab 10 minütiger verspätung zwischen 10€-30€ vatiabel je nach kita festgelegt. Und bisher hatte ich in meinem bisherigen arbeitsleben (12 jahre, bin erst 27) kaum einen arbeitgeber, bei welchem ich pünktlich gehen konnte, kommt noch ein kunde (anruf oder persönlich) so sollte dieser noch bedient werden. Fazit minimum immer 5-10 minuten später aus der arbeit gekommen. Unter normalen umständen kein thema. Aber mit solchen zahlungen...oder mal viel verkehr. Worauf ich hinaus will, ich mache mir gedanken darüber, ob dies nicht zur schuldenfalle werden könnte, wir zahlen monatlich 1000€ für miete, zusätzlich minimum 390€ falls ich bei der günstigsten überhaupt einen platz bekomme..das muss man erstmal gestämmt bekommen. Zusätzlich natürlich laufende kosten für essen, kleidung usw nicht zu vergessen. Kiga wird später nicht mehr so extrem, die kosten stehen hierfür etwa bei 99€. Wieviel kostet es bei euch? Wie läuft es bei euch ab, wie stämmt ihr die kosten? Über eure erfahrungswerte würde ich mich sehr freuen :)

Antwort
von NicoleU, 16

Also erstmal: wofür könnte die Abkürzung "KITA" stehen??????
KInderTAgesstätte!!!!!
Tut mir leid - aber ich kann es einfach nicht mehr hören, wenn ständig von Kita gesprochen wird, aber eine Krippe gemeint ist. Und dein Text wimmelte davon!!

Um auf deine Frage zurückzukommen: zu unserer Kita gehören eine Krippengruppe und zwei Regelgruppen (Kiga). Die Kinder wechseln dann direkt mit drei innerhalb der Kita. Die Krippe kostet genauso viel wie der Kiga. Ist von der Stadt vorgegeben und nach Einkommen gestaffelt.

Wenn es bei euch so schwierig ist, wende dich an die Stadt oder an das Jugendamt. Die müssen helfen. Wahrscheinlich ist für dich dann eine Tagesmutter die richtige Wahl.

Vereinzelt gibt es noch Kindergärten, die noch eine altersübergreifende Gruppe haben und zweijährige aufnehmen. Danach könntest du bei den Kindergärten noch suchen.

Kommentar von Kathyli88 ,

Hallo, erstmal vielen dank für deine antwort, abgesehen von dem ersten absatz. Ich denke dir ist im nachhinein wohl selbst klar, dass deine wortwahl wohl etwas ungünstig war und ich gehe davon aus, dass du im echten leben nicht mit deinen mitmenschen auf diese art und weise redest. 

Mir ist durchaus schon lange bewusst, dass kita die ablürzung kindertagesstätte ist und auch bei uns sind diese in sogenannten krabbelgruppen mit kiga im selben gebäude unterteilt. Zumindest 7 kitas. Alles anderen (die 27 kigas) sind wirklich reine kigas (der vollständigkeit halber...kindergärten) die folglich keine unterbringungsmöglichkeit im moment für mein kind sind, sondern nur die kitas. Deshalb schrieb ich in meiner überschrift kitas und in klammern das alter von 0-3, weil ich ab 3 jahren einen kiga für mein kind habe. Warum du dann schreibst "tut mir leid ich kann es nicht mehr hören" und davon ausgehst, dass mir der unterschied nicht bewusst ist, überlasse ich dir jetzt einfach mal zur begründung. Übrigens, ich bin seit gerade mal 12 wochen mutter. Mein wochenbett ist gerade erst vorbei. Entschuldige bitte, falls ich mich NOCH nicht zu 100% mit sämtlichen regelungen und bezeichnung (kiga,kita,krabbelgruppe,kinderhaus,tagesmutter und was es sonst vielleicht noch alles gibt) auskenne. Diese seite hier ist dazu da fragen zu stellen. 

Antwort
von ultraDo, 17

wow....so viele zahlen....:-)

ich hab keine ahnung,aber kann es sein das die Preise für kita's von Region zu Region,bzw von Landkreis zu Landkreis variieren?

Antwort
von Meeew, 21

Gibt es in der Nähe Tagesmütter?
Meine Mutter hatte das damals gemacht, weil die Kindergärten so teuer und voll waren.
Mit Glück ist die dann auch günstiger, die Gruppen sind eh kleiner und somit besser betreut und flexibler als Kigas sind die meisten Tagesmütter auch.

Kommentar von Kathyli88 ,

Danke für deine antwort :)

In der näheren umgebung gibt es 5 tagesmütter. 4 davon kommen für mich in betracht. Bereits telefoniert. Preislich ist es sogar noch teurer als eine kita, dafür aber flexibler und persönlicher. Ob diese aber in etwa 1 jahr und 9 monaten verfügbar sind kann man nicht sagen. Ich würde es hoffen. Bei kitas muss ich trotzdem kucken, die plätze bei tagesmüttern sind sehr begrenzt (4 plätze pro tagesmutter) und wie gesagt auch recht teuer. Da muss ich schon einen sehr gut bezahlten job bekommen, dass sich das überhaupt lohnt oder nicht jeden monat ein minusgeschäft wird. Mein alter job ist jedenfalls nicht mehr möglich für mich. Beinhaltete hohe reisebereitschaft und 14 stunden tägliche arbeit von mo-sa. war eine recht hohe position. Das ging nur als single und ohne kind und ohne privatleben so viel zu arbeiten und unterwegs zu sein. 

Kommentar von Meeew ,

Schade das es bei dir so problematisch ist. Wie gesagt hatte meine Mutter damals das Glück, dass die Tagesmutter günstiger war.
Ich hoffe für dich und dein Kind das ihr einen guten und bezahlbaren Platz findet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten