Wie viel würdet ihr für dieses Pony bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es hängt doch davon ab, ob dieses Pony dir diesen Preis wert ist.... 

6-jährig und quasi keine Ausbildung. 

Ich persönlich würde da noch einiges an Geld in die umfassende Ausbildung durch einen Profi einkalkulieren. Ein Pferd ausbilden ist noch mal ne ganz andere Hausnummer, als nur ein Pferd zu reiten. 

10 oder mehr Jahre auf dem Pferd zu sitzen, sagt ja nicht viel darüber aus, ob man tatsächlich in der Lage ist, ein Pferd - auch mit Unterstützung - auszubilden. Ist jemand als Kind das erstmal auf dem Pferd gesessen, hatte das ja normalerweise noch nicht so viel mit korrektem Reiten zu tun. Soundsoviel Jahre Reiterfahrung sagt normalerweise auch nicht allzu viel darüber aus, wie oft man tatsächlich im Sattel gesessen ist. Ich habe Leute getroffen, die von sich behauptet haben, sie würden schon 20 Jahre im Sattel verbracht haben, die aber dennoch schlechter geritten sind, als andere mit weit weniger Jahren.

Ich hab für mich persönlich einfach die Erfahrung gemacht, dass ich mit meinem vom Profi gut ausgebildeten Pferd mehr Spaß habe, als viele Bekannte von mir, die das Geld nicht investiert haben und entweder selber herumgebastelt haben (weil ja über 20 Jahren Reiterfahrung vorhanden waren) und oder das Pferd mal hier und mal dort von Leuten, deren Erfahrung mit wirklicher Pferdeausbildung ich auch nicht besonders hoch schätze, haben reiten lassen. Eine Bekannte hat ihr Pferd wieder verkauft, weil sie einfach nicht damit zurecht gekommen ist, bei anderen steht das Pferd auch nur rum, weil es teilweise lebensgefährlich ist, was das Pferd manchmal anstellt.... 

Jedes Pferd hat es ja eigentlich verdient, korrekt ausgebildet zu werden, damit es den Spaß an der Zusammenarbeit mit dem Menschen nicht verliert und zudem so gymnastiziert wird, dass es den Menschen auch ohne gesundheitliche Probleme tragen kann. Mit einem rittigen Pferd kannst du als Reiter alles machen, das Pferd schenkt dir als Mensch gerne sein Vertrauen, weil es unter dem Reiter nie wirklich böse Erfahrungen hat machen müssen, weil derjenige, der es ausbildet hat, stets wusste, was er tat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaaaaRieee
12.01.2016, 18:24

Danke für deine Mühe!

Aber wenn ich ihn weiter ausbilden LASSE ist das nicht ein Problem da er Relativ zierlich ist und so klein das da kein Erwachsener drauf kann der ihn Ausbilden könnte...

0

Für ein jungen welsh b bei dem die Ausbildung schon recht gut begonnen hat find ich den Preis angemessen. Nur du musst dir halt überlegen ob du das Pony auch fachgerecht weiter ausbilden kannst, sonstige kosten und evtl Hilfen wie reitstunden bezahlen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicinini
12.01.2016, 11:10

ouh Hab das mit der Ausbildung etwas falsch gelesen sorry... dann ist der Punkt ob du das könntest natürlich noch wichtiger^^ aber der Anschaffungspreis sollte immernoch nicht dein Hauptaugenmerk sei (bei dem relativ günstigen pferd)

0
Kommentar von MaaaaRieee
12.01.2016, 11:11

Ja also Reitstunden und sowas ist im Preis enthalten wo ich ihn hinstellen würde und ich denke meine das mir notfalls mein Reitlehrer helfen wird ;D

Und da ich schon ca. 11 Jahre reite wird das wohl klappen 

PS: Das soll jtz nicht eingebildet oder so rüberkommen ;)


1
Kommentar von nicinini
12.01.2016, 11:17

Na ja man seit elf Jahren einmal die Woche rumdöddeln oder zwei mal die Woche Unterricht haben^^ und dann kommt natürlich der Aspekt reiten ist nicht alles. Krankheiten fütterungsdosierung Pflege ist viel komplexer als das reiten an sich meiner Meinung nach^^

1

Der Preis ist in Ordnung finde ich... Und aus Jedem Pferd kann was werden wenn man es richtig behandelt. Das wichtigste ist Zeit lassen es wird vielleicht nicht von Anfang an geschmiert laufen aber nicht aufgeben : )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm also als schlachtpferd wäre mir das zu viel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaaaaRieee
12.01.2016, 11:04

Er ist ja kein Schlachtpferd er wird im Moment als Schulpferd eingesetzt also nur in den Ferien wenn Feriengäste da sind.

0

Also ich finde den Preis auch in ordnung. Es kommt ja auch darauf an,wieviel Potenzial das Pony hat. Wenn es jetzt im moment noch nicht so läuft, wie von ihm verlangt, kann man bestimmt daran abeiten! :) Außerdem ist es ja auch erst 6. 

Mein jetztiges Pferd hat 3500 Euro gekostet und konnte nicht einmal richtig Galoppieren.Jedoch hat sie potenzial und den Rest kann man sich ja erarbeiten :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaaaaRieee
12.01.2016, 11:08

Ja seh ich bei ihn auf jedenfalls auch, da er auch nicht wirklich eingeritten worden ist ih wurde als es Zeit wurde einfach Sattel und Trense uraufgeklatscht und jemand der nicht sofort runterfällt... Leider...

2

Also ich würde auf jeden Fall erst mal deinen "Fachmann/Frau"(Reitlehrer) zur Rate ziehen.

Desweiteren würde ich genau überlegen ob die Größe des Ponys die nächsten Jahre zu dir passt, nehme an das du noch eine Jugendliche bist. Du wirst warscheinlich sehr traurig sein wenn du irgendwann zu gross oder schwer wirst.

Zudem sollte dir klar sein, das du nicht ohne professionelle Hilfe das Pony alleine ausbilden kannst auch wenn du Reiterfahrung, hast. Es wird immer mal wieder Probleme geben (die ja auch schon vorhanden ist)

Den Preis finde ich persönlich gerecht fertig wenn er gesund ist, eine gute Abstammung, im Umgang einwandfrei ist und eine korrektes Gebäude hat.( da kann sich aber auch dein Fachmann/Frau beraten )

Auch würde ich auch wenn du den kleinen kennst eine AKU machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1,35m ist echt klein. Überleg ob du noch wächst etc. Vllt tut's auch eine RB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaaaaRieee
12.01.2016, 18:28

Ich hatte schon soo viele Reitbeteiligungen aber entweder komm ich mit dem Besitzer nicht klar oder das Pferd passt nicht zu mir oder es fehlt die benötigte Ausrüstung und von diesen ganzen Problemen heraus hatte ich einfach keine Lust mehr auf eine RB.

Und ich bin auch Relativ  dünn und ich hoffe nicht das ich in den nächsten Jahren übergewichtig werde und ansonsten lasse ich ihn zum Kutschpferd umschulen da ich sowieso einen Kutschschein machen möchte... ;D

0
Kommentar von jennerle
15.01.2016, 15:54

Achso na dann passts ja ^^

0

Gar nichts... dafür würde ich kein Geld ausgeben, zumal ja noch ganz andere kosten dazu kommen sowie massig Zeitaufwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaaaaRieee
12.01.2016, 11:06

Das ist mir wohl klar aber das war nicht meine Frage aber ok...

0

1.200 Euro ist doch für so ein Junges Pferd ein Super Preis!!! das ist doch eigentlich schon ziemlich wenig oder? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?