Frage von Sonnenblume810, 62

Wie viel Wohngeldzuschuss Freund Azubi mit Freundin und Kind?

Hallo meine lieben,

Und zwar erwarten ich und mein Freund im September Ca. Ein Kind, und daher wollten wir uns so früh wie möglich uns beraten. Wir haben zwar bald ein Beratungstermin aber mir geht die Frage nicht aus dem Kopf;
Da ich und mein Freund dieses Jahr dann auch ausziehen werden, bevor das Kind da ist, würden wir gerne wissen, da mein Freund Azubi ist und nicht mehr als 430€ verdient, würden wir gerne wissen was und wie viel Wohngeld (wenn das so heißt?) zustehen würde?
Eine genauere Angabe wird warscheinlich nicht möglich sein, aber so Ca. Wie viel es sein könnte, würde uns blendend interessieren.
Dazu sind wir noch sehr Jung.

Liebe Grüße. 🌸

Antwort
von isomatte, 10

Wenn ihr beide noch in der Ausbildung seid,dann sind eure Eltern vorrangig zum Unterhalt verpflichtet,wenn ihr noch keine abgeschlossene Berufsausbildung habt und die Eltern leistungsfähig wären !

Dazu käme dann,dass ihr vor der Geburt des Kindes wahrscheinlich keinen Anspruch auf Wohngeld haben würdet,denn wenn ihr dem Grunde nach dann Anspruch auf vorrangige Leistungen wie Bafög - oder - BAB - hättet,dann würdet ihr vom Wohngeld ausgeschlossen sein.

Erst wenn das Kind geboren wäre,könntet ihr über euer Kind dann einen Anspruch auf Wohngeld haben,dazu müsstet ihr aber dann schon eine eigene Wohnung haben und auf diese gemeldet sein.

Zudem braucht ihr dann auch ein Mindesteinkommen,dass liegt bei min.80 % eures Bedarfes nach dem SGB - ll - also dem ALG - 2 oder auch Hartz - 4 genannt.

Das beträgt dann 2016 erst mal 2 x 364 € Regelsatz für euch und 1 x 237 € Regelsatz für das Kind,dazu kommen dann die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und davon braucht ihr dann für das Wohngeld min.diese 80 %.

Euch bliebe also vorerst nur das ALG - 2 vom Jobcenter übrig,da könnte es aber schon wieder Probleme wegen eurer Ausbildung geben,weil ihr normalerweise dann nach § 7 Abs. 5 SGB - ll - keinen Leistungsanspruch hättet,wenn nicht eine Ausnahme des § 7 Abs. 6 SGB - ll - greifen würde.

Wenn ihr jetzt beide eine betriebliche Ausbildung machen würdet,also eine Vergütung bekommen würdet,dann könntet ihr zumindest vorläufig erst mal einen Anspruch haben,denn BAB - bei der Agentur für Arbeit könnte euch erst zustehen,wenn ihr eine Wohnung habt und auf diese gemeldet seid.

Ab der 13 SSW - stünde dir in der Regel ein Mehrbedarf wegen der Schwangerschaft von 17 % deiner Regelleistung ( Regelsatz ) zusätzlich zu und das bis zur Geburt des Kindes.

Dazu dann auch Pauschalen für Umstandskleidung und Baby - Erstausstattung,für die Wohnung würde euch dann auch eine Erstausstattung zustehen.

Deshalb würde ich dann ab der 13 SSW - einen Antrag beim Jobcenter stellen,auf ALG - 2 und Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum,ich würde mir aber vorher einen Termin zur persönlichen Beratung holen,den könntet ihr auch bei der Abholung des Antrags verlangen,dann bekommt ihr alles genau erklärt,so sollte es zumindest sein.

Wenn das alles geklärt ist und ihr eine Wohnung gefunden habt und auch die Kosten übernommen werden bzw.zumindest teilweise,dann müsst ihr aber darauf achten,dass ihr euch noch nicht auf die Wohnung anmeldet,solange ihr die Erstausstattung für die Wohnung usw.nicht habt.

Denn sobald ihr euch auf die Wohnung angemeldet habt,könnt ihr einen BAB - Antrag stellen ( dazu müssen die Eltern und ihr euer Einkommen / Vermögen angeben ) und dann greift wieder der Leistungsausschluss des § 7 Abs. 5 SGB - ll - mit Ausnahme von Mehrbedarfen.

Die Unterhaltspflicht der Eltern ist aber auch hier vorrangig geltend zu machen,da ihr beide schon über 18 Jahre alt seid.

Könnten sie keinen Unterhalt zahlen,dann stünde euch zumindest euer Kindergeld zu,dass zumindest solange ihr in Ausbildung und unter 25 seid.

Du hättest dann Anspruch auf dein Kindergeld bis 8 Wochen nach der Geburt,wenn du die sonstigen Voraussetzungen erfüllt hast,bis dahin würdest du im Mutterschutz sein,der beginnt 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin bis 8 Wochen nach der Geburt.

Danach müsstest du deine Ausbildung weiter machen oder aber dann in Elternzeit gehen,dann steht dir für dich kein Kindergeld mehr zu,dass fürs Kind musst du dann beantragen,so wie dein Elterngeld.

Antwort
von DerHans, 21

Zu Dritt hättet ihr Anspruch auf eine Wohnung bis zu 75 qm.

Da dein Freund noch Azubi ist, hat er keinen Anspruch auf AlG 2. Ihr müsstet euch also Hilfe über das Jugendamt holen. Du schreibst ja, dass ihr einen Termin habt.

Suchen müsst ihr die Wohnung selbst. Was hast du denn bisher gemacht? ist einer von euch noch minderjährig? Dann geht ohne Jugendamt gar nichts.

Kommentar von Sonnenblume810 ,

Mein Freund ist 19 und ich werde im Februar ebenfalls 19. ich weiß, wir sind noch ziemlich Jung. Aber wir Krügen das schon hin. Was meinst du mit  was ich bisher gemacht habe? Ich bin gerade selber in der Lehre noch.

Kommentar von DerHans ,

Dann habt ihr ja beide noch Unterhaltsanspruch gegen eure Eltern. Nur wenn diese nicht in der Lage sind, euch zu unterstützen, bekommt ihr Geld vom SOZIALAMT.

Das JobCenter ist hier nicht zuständig, da ihr noch Azubis seid.

Antwort
von Tokepi, 28

"Freund Azubi"? Das soll das meinen emheissen bedeuteten

Kommentar von Sonnenblume810 ,

Mein Freund ist Azubi und verdient nicht so viel Geld. Wusste nicht genau wie ich das ausdrücken sollten und es ist sicher wichtig es zu wissen. 

Kommentar von Tokepi ,

Und was ist dass

Kommentar von Sonnenblume810 ,

Was? Was ein Azubi ist? Er ist ein Auszubildender. Er macht seine Lehre noch.

Kommentar von Tokepi ,

Danke ^^ und warum schreibste das net in Klammern oda erst

Kommentar von Sonnenblume810 ,

Andere werden das schon irgendwie verstehen. 😃
Bearbeiten kann ich das leider nicht . :p

Kommentar von Tokepi ,

Ich kenne mich in dem Bereich aus, aber mir ist  persönlich dieses Wort nie zu ihren gekommen. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community