Wie viel verdient man Netto als Altenpflegehelfer in Berlin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Nettoverdienst musst du selbst ermitteln aus deinem Bruttoverdienst, den entsprechenden Abzügen und Zuschlägen.

Oder soll ich das bleiben lassen und in Nürnberg bleiben am besten mal so vom Geld her? 

Wenn aber die Lebenshaltungskosten z.B. in Berlin geringer wären als in Nürnberg, kommst du ggf. trotzdem besser weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du Netto an Lohn bekommst hängt zum einem von deinem Brutto - Monats oder Brutto- Stundenlohn, deiner mtl. Stundenleistung sowie von deiner Steuerklasse ab.

Gesetzlich hast du Anspruch auf den Mindestlohn von 9,70€.

In der Regel erhalten Altenpflegehelfer, mit einjährigem Examen, so um die 11€ bis 12€/h

Angelernte Pflegehilfskräfte ohne weitere Ausbildung erhalten im Schnitt ca. 10€ bis 10,50€ an Stundenlohn.

Ob die Lebenshaltungskosten in Berlin oder Nürnberg günstiger sind kann ich nicht sagen.

So rein vom Gefühl her würde ich sagen: Berlin ist ein teueres Pflaster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man denn bitte vom 1082 Euro leben? Ist Nürnberg so billig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
24.08.2016, 13:17

Die meisten Altenpfleger müssen im Schichtdienst arbeiten, da kommt dann schon mehr raus, wobei ich finde, dass das einfach zu wenig ist für diesen harten Beruf. Deswegen bekommst du an jeder Ecke Arbeit, egal in welchem Bundesland. lg

0

Was möchtest Du wissen?