Frage von Chyna, 1.185

Wie viel verdient eine Prostituierte?

Ist für ein Referat.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Prostitution, 955

Eine Frau im PaySex KANN eine Menge Geld verdienen - aber wie in allen Branchen gibt es doch deutliche Unterschiede. Viele lassen die Kostenseite völlig unberücksichtigt. Im Laufhaus zahlt eine Frau Zimmermiete (oft über 100 pro Tag), in FKK- und Saunaclubs Eintritt. Wohnungen kosten Miete, Escort-Agenturen verlangen einen Anteil vom Umsatz usw.

In Laufhäusern kosten 20 Minuten oft nur 20 Euro, In Clubs die halbe Stunde 50 und beim Escort kann eine Stunde 200 und mehr kosten. Dafür kann ein fleissiges Mädel im Club einen Gast nach dem anderen abschleppen, verkauft den meisten noch ein paar Extras (Fertig blasen, Anal...) und kommt so auf 100 - 200 pro Stunde, während das Escort-Girl von den 200 Euro pro Stunde oft nur 100 behalten kann und zwischen zwei Einsätzen stundenlang auf die nächste Buchung wartet. Wenn Dich das Thema interessiert lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (gibts bei Amazon).

Wenn ein Girl fleissig ist und Charme hat kann es an guten Tagen daher durchaus 1.000 Euro und mehr verdienen - aber wenn wenig los ist auch viel weniger.  Manche Frauen arbeiten nur am Wochenende, andere 3-6 Tage pro Woche, wieder andere arbeiten Wochenlang durch um dann längeren (Heimat-)Urlaub zu machen. Geschäftstüchtige Girls können daher durchaus über 10.000 Euro pro Monat verdienen, andere halt "nur" ein paar Tausender. 

Grundsätzlich sollte man also  nicht alle Geschäftsmodelle des PaySex in einen Topf werfen, denn es gibt weder "die Prostituierte" noch "das Bordell"!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von flirtmaus45 ,

ja diese geizclubs sind nicht so lukrativ. viel arbeit, wenig gewinn. leider.

Kommentar von RFahren ,

Nicht jeder Club ist ein "Geizclub" - die Bandbreite reicht vom 99 € "All you can fu*k" bis zum "Edelclub" bei dem unter 300€ pro Session gar nichts läuft. 

Der Verdienst ist aber immer vom Engagement der Frau abhängig. Manche sitzen mit sauertöpfischem Gesicht und verschränkten Armen da um sich anschließend zu beschweren sie hätten noch nichts verdient, während eine Kollegin einen Gast nach dem anderen aufs Zimmer schleppt. Andere beschweren sich sie hätten den ganzen Tag nur 250 € verdient - (was aber bei 20 Arbeitstagen ja auch "nur" 5000 € ergibt...). Das Problem vieler Frauen ist allerdings nicht das Einkommen, sondern dass sie im Monat für Taxi, Schuhe, Klamotten und "Party" oft mehr ausgeben, als zwei normale Verkäuferinnen verdienen...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von suziesext04, 797

gibt n Insiderspruch: H*rengeld geht in nen Fingerhut rein. Alles was de verdienst, egal wie viel oder wenig, gibste sofort wieder aus, um dich drüber hinwegzutrösten, was für nen goilen Job du machst.

Antwort
von paildramon, 795

Da wo ich wohn wollen die meisten für eine stunde 120 euro

Kommentar von KuehleHilfe ,

Normalerweise müssen die aber immer was abdrücken.

Antwort
von Marienamenlos, 775

Kommt darauf an ob es eine edelprodtituierte ist oder eine "normale"...

Antwort
von KuehleHilfe, 736

Gar nichts. Die werden dazu gezwungen.

Antwort
von doesanybodyknow, 272

Die eine mehr, die andere weniger. Fragst du nach einem Stundenlohn oder nach Pauschalpreisen ?

Kommentar von Chyna ,

Was sie im Monat verdienen.

Kommentar von doesanybodyknow ,

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Manche mehrere zehntausend Euro. Andere ein paar hundert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten