Wie viel Unterhalt muss man bei 2400€ bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es macht einen Unterschied was ein unterhaltspflichtiger verdient und was er bekommt,der Verdienst ist in Brutto ohne Abzüge von Sozialabgaben und Steuern und was er bekommt ist das Netto und nur das zählt !

Dazu kämen dann noch Sonderzahlungen wie Urlaubs / Weihnachtsgeld,dass würde dann auch noch auf einen Monatsbetrag herunter gerechnet und zum Netto addiert,davon kann der Unterhaltspflichtige noch Aufwendungen z.B. wegen der Beschäftigung geltend machen.

Es kommt also dann auf das relevante Nettoeinkommen an und wie alt das Kind ist und ob es evtl.auch selber schon Einkommen / Vergütung hat.

Im Internet gibt es die Düsseldorfer Tabelle,diese kann als Leitlinie angesehen werden,ist aber nicht bindend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eyrehead2016
14.06.2016, 12:09

Das ist das Netto Einkommen.

0

Wie viele Kinder gibt es?

Wie alt sind die Kinder?

Welche Fahrtkosten zur Arbeit und zurück hast Du?

Hast Du Kredite laufen? Wenn ja, wofür und wie hoch sind die Raten?

Hast Du eine private Rentenversicherung und/oder eine Zusatz-Krankenversicherung?

Gehören zu Deinem Einkommen Überstunden? In welchem Umfang?

Hast Du ein Firmenfahrzeug?

Wie hoch war deine letzte Steuererstattung? Kriegst Du Urlaubs- / Weihnachsgeld? Ist das bei den 2.400,- Euro schon mitgerechnet? 

All' das muss man für eine korrekte Berechnung wissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung