Frage von ItsmeeLeaa, 187

Wie viel Taschengeld steht mir denn jetzt zu?

Also.. meine Frage ist im eigentlichen sinne nicht das was oben genannt ist. Ich bin weiblich und 16 Jahre alt. Laut dem internet soll ich bis zu 50€ bekommen welche ich auch kriege. Aber bei freunden aus meiner klasse die in etwa das selbe bekommen ist es so das ihre Eltern ihnen auch neue Kleidung bezahlen, wärend ich meine vom Taschengeld bezahlen muss.. was ich ziehmlich doof finde da ich echt wenig kleidung habe & mit 50 euro kann man vieleicht 2 hosen kaufen.. wie soll man denn da noch sparen? Wie viel sollte ich bekommen wenn man damit wirklich alles bezahlen muss? Zb. Kleidung, Freizeitaktivitäten und auch zb. Wenn ich nur mit dem Bus zu einer freundin will weil ich nie gefahren werde.

Würde mich über antworten freuen!

Gruß Lea.

Antwort
von LiselotteHerz, 79

Nur so zum Vergleich: Mein Sohn ist 17 und bekommt 70,-- Euro jeden Monat. Davon muss er Sachen, wie Schulhefte, Stifte, Kino, Essen gehen, Bücher (außer Schulbücher) und auch mal ne Fahrkarte u.ä. kaufen.

Normale Wäsche, also Jeans, Unterwäsche, Socken und Shirts kaufe ich und nur wenn er meint, er müsse unbedingt ein T-Shirt mit einem besonderen Aufdruck für 35,-- Euro haben, muss er das selbst kaufen.

Ich gebe allerdings zu bedenken, dass nicht alle Eltern soviel Geld haben. Vielleicht ist das bei Euch so, dass Deine Eltern nicht so gut verdienen und einfach nicht mehr drin ist? lg Lilo


Kommentar von LiselotteHerz ,

Ehe ich es vergesse, wenn mein Sohn meint, ein normaler Bürostuhl reicht ihm nicht aus und er muss unbedingt einen Gamingstuhl haben (auf diesem sauteuren Teil sitze ich grade), muss er die Differenz zahlen. Auch so Dinge wie Kopfhörer zahlen wir nicht. Sinn des Taschengeldes ist, dass man lernt, entweder dreimal Kino mit Eisessen oder neuer Kopfhörer.

Wobei ich eines sagen muss: Ich weiß, wie teuer Hosen, Unterwäsche und vor allem Schuhe!! sind. Und damit ist es nicht getan: Jedes Jahr ein neuer Badeanzug, einfach, weil er zu klein geworden ist, alle 1/2 Jahr neue Schuhe, weil die alten einfach verwachsen sind - das geht ganz schön ins Geld.

Wenn Du da mit 50,-- Euro nicht auskommst, sammle mal alle Belege und sprich mit Deinen Eltern, was sie davon übernehmen können.

Antwort
von bahoma, 75

Was leistest DU denn für das Geld? Das Geld wächst nun mal nicht auf Bäumen. Wenn dir jetzt jemand sagt, dir stehen 100€ zu, rennst du zu den Eltern und sagst, mir stehen 100€ zu.

Ich sage es mal so, du musst nicht jeden Monat 2 Hosen kaufen. Du lernst gerade den richtigen Umgang mit Geld. Wenn man nur Summe X hat, kann man eben Aktitivität oder Kleidungsstück eben nicht kaufen. Du lernst gerade, dass eben nicht alles auf einmal geht. Zahlst du wenigstens auch das Handy selbst? Da gehts halt los ;-)

Wenn du mehr Geld brauchst oder haben musst weil alles so wenig und kompliziert ist, kannst du entweder mit deinen Eltern sprechen. Vielleicht ein Deal (gutes Zeugnis, erhöht Taschengeld um 10€) ? Oder du gehst Zeitungen austragen oder Babysitten, wie auch immer. Kannst dir doch was dazuverdienen...

Antwort
von Dahika, 32

Zustehen tut dir nichts. Das Taschengeld ist ein Entgegenkommen der Eltern. Allerdings sollten Eltern ihren Kindern generell ein Taschengeld geben, über das sie frei verfügen können, damit sie lernen, mit Geld umzugehen. Aber zustehen, im Sinne von Einklagbar, ist Taschengeld nicht.

50 Euro im Monat finde ich persönlich angemessen. Gut, der Wintermantel oder ein paar notwendige Schuhe sollten damit nicht bestritten werden müssen.

Wenn es dir  zu wenig ist, dann such dir doch einen kleinen Job. Babysitten, Nachhilfe, etc....

Antwort
von Repwf, 61

Zustehen tut dir garnichts!

"Bis zu" sind Richtwerte an die sich deine Eltern halten KÖNNEN! 

Das einzige was sie müssen ist die Wohnung, essen und Kleidung geben - ansonsten keinen Cent!

Und wenn du mit 50€ nicht auskommst musst du halt bei zB kik ne Hose für 9,99€ nehmen oder jobben gehen! 

Antwort
von Whispywhisp6, 70

Wahrscheinlich sind diese 50 Euro, die dir "zustehen" nur ein Durchschnitt und dazu kommt, dass es Millionäre gibt und welche die gar nichts bekommen. Ich hab mit 16 ungefähr 35 pro Monat bekommen, bzw 5 pro Woche fürs Essen in der Schule und 15 für mich selbst, dafür müsste ich mir keine Kleidung etc. kaufen. Dir steht eigentlich überhaupt kein Taschengeld zu, die Eltern entscheiden, was ihr Kind bekommt.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Die Kleidung ist hier das Problem, sie bekommt das Geld ja nicht für Eisessen oder Kino. Die Eltern bekommen schließlich auch noch Kindergeld, eben um Kleidung und Schuhe kaufen zu können. Mein Sohn brauchte jetzt dringend neue Schuhe, alle zu klein. 1 Paar Straßenschuhe, 1 Paar Sandalen und Turnschuhe für die Schule: Gesamtkosten: 300,-- Euro. Wie soll man das mit 50,-- Euro finanzieren, wenn man auch noch Schulsachen braucht, seine Fahrkarten selbst zahlt und evtl. auch die Kleider zu kurz geworden sind?

Antwort
von ladyell, 82

Dir steht eigentlich gar kein Taschengeld zu! Deine Eltern zahlen dir das freiwilig. Wenn du dich mit anderen Kindern vergleichst zieht das nicht bei deinen Eltern, kannst ja im Haushalt mithehlfen und somit eine Erhöhung begründen.

Wenn dir das zu wenig ist, dann geh Zeitungenaustragen!

Antwort
von huldave, 30

Zustehen tut dir gar nichts, sei froh wenn du etwas bekommst. Wenn es dir nicht reicht, kannst einen Job suchen, machen viele in deinem Alter

Antwort
von apophis, 35

Nur auf die Frage im Titel bezogen, steht Dir garkein Taschengeld zu. Taschengeld wird von Eltern auf freiwilliger Basis vergeben, ein Anspruch darauf hat das Kind nicht.

Daher ist es auch so Unterschiedlich wer wieviel und was zusätzlich bekommt.
Zudem haben Eltern aber auch eine Unterhaltspflicht, sprich sie müssen für Essen, Kleidung etc. sorgen. In Deinem Fall wird diese Pflicht, was die Kleidung angeht, mit dem Taschengeld zusammen erfüllt, was völlig legitim ist. Dir wird damit zudem offen gelassen welche Klamotte Du Dir wann, wo und von wem kaufst.

Was besser ist, ist natürlich Meinungsabhängig.
Eventuell redest Du mit Deinen Eltern mal darüber und schlägst eine andere Alternative vor.

Antwort
von user8787, 22

Taschengeld ist eine freiwillige Leistung deiner Eltern.....

Du solltest das bei den Verhandlungen mit bedenken. :o)

Antwort
von horzrider, 56

Heii:)
Ich bin 15 und bekomme gar kein Taschengeld. Meine Eltern bezahlen mir zwar auch die Klamotten, aber ich bekomme im Jahr max. 2 Hosen und 3-5 Oberteile :(

Lg

Antwort
von areaDELme, 52

deine eltern müssen dir gar kein taschengeld geben. 50€ im monat zu bekommen ist in deinem alter relativ gut, also sei damit zufrieden.

wenn dir dein geld nicht reicht, dann suche dir einen nebenjob, so wie die meisten in dem alter. arbeite in einer eisdiele oder so. In den sommerferien kannst du dir einen ferienjob suchen, da kannst du in einem monat locker 1600-2800€ verdienen (je nachdem bei welcher firma und ob du noch überstunden etc. machst) aber selbst 1600€ sind auf das jahr verteilt nochmal 133€/monat. also musst du einen monat lang arbeiten und hast das ganze jahr nochmal 133€/monat zusätzlich zu deinen 50€. wenn dir das nicht reicht, dann weiß ich auch nicht.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Den Ferienjob will ich mal sehen, wo eine 16jährige im Monat zwischen 1600 und 2800 Euro verdienen kann. Sie ist 16 Jahre alt, außer Zeitungen austragen (da darf man dann um 04.00 h morgens raus) und mal Nachbarschaftshilfe oder Babysitten ist da nichts drin.

Kommentar von areaDELme ,

ferienjob ist nicht gleich nebenjob!! ein ferienjob ist ein besondere form der kurzzeitbeschäftigung, die man nur einen monat im jahr ausüben darf. es gibt zwar auch die regelung dass in diesem nur 40std die woche gearbeitet werden darf, aber die unternehmen wissen wie sie das dennoch verbuchen können wenn man mehr arbeitet ;) .
ein freund hat damals einen deal mit einem unternehmen ausgehandelt, bei dem er einen monat im jahr voll gearbeitet hat und jeden monat 1/12 des betrages ausgezahlt bekommen hat, sodass er das jahr über sein geld hatte und es nicht auf einmal ausgeben konnte.

Kommentar von Dahika ,

da kannst du in einem monat locker 1600-2800€ verdienen

Ähem, ich glaub, du hast eine Null  zuviel geschrieben. Locker 2800 verdienen. Ich will auch einen Ferienjob.

Kommentar von areaDELme ,

bei einem ferienjob zahlst du keine steuern, also bekommst du dein geld 1:1 raus. das macht bei einem mindestlohn von 8,5€  und einem monat mit 22 arbeitstagen á 8std schon 1496€. ich habe meine ferienjobs immer in der gleichen firmea gemacht, dort konnte ich 6 tage die woche arbeiten. ich habe etwas mehr als die 8,5€ auf die stunde bekommen, zusätzlich 50% aufschlag für jede überstunde und 50% aufschlag am wochenende. also 4 wochen je 6 tage zu je 10std arbeiten macht mit 8,5€ gerechnet:

8,5€/std x 8std = 68€
2 (überstunden) x 12,75€ = 25,5€
-> unter der woche 93,5€/Tag

Samstags:
12,75€/std x 8 = 102€
2 (überstunden) x 19,125€ = 38,25€
-> 140,25€ / samstag

4 (wochen) x 5 (tage) x 93,5€ =1870€
4 x 140,25€ = 561€

-> zusammen: 2431€ in gerade mal 4 wochen.

und wie gesagt ich habe noch etwas mehr als die 8,5€ als ausgangsstundenlohn bekommen, sodass ich knapp über 2800€ bekommen habe.


--> wer sich nicht zu schade ist einfach mal einen monat lang richtig zu schuften, der kann sich auch schon mit 16 sich gut was dazu verdienen. allerdings sollte man sich das geld dann auch für das ganze jahr aufteilen und nicht auf einmal ausgeben!

Antwort
von raiiir123, 54

Es ist keine Pflicht der Eltern dir Taschengeld zu geben, sei froh das du überhaupt was bekommst den andere bekommen weniger oder sogar garnichts

Antwort
von FrauJessica, 74

Liebe Lea,

das Taschengeld hängt natürlich auch von der finanziellen Situation deiner Eltern ab. Such dir doch einen kleinen Job zB Zeitung austragen

Antwort
von Halloweenmonster, 24

Dir steht kein Cent zu. Deine Eltern könnten dir auch gar kein Taschengeld geben, du bist alt genug um dafür zu arbeiten.

Antwort
von Johannisbeergel, 50

Dir steht überhaupt nichts zu.

Mit 16 habe ich, genau wie 80% meiner Mitschüler, auf 450€ Basis neben der Schule gejobbt (und ja das war sogar in der Oberstufe bis hin zum Abitur).

Antwort
von Cecaly, 65

Elten sind nicht dazu verpflichtet, ihnen/euch überhaupt Taschengeld zu geben.

Antwort
von ersterFcKathas, 56

dann haben deine eltern halt nich so ein riesiges einkommen wie die anden

Antwort
von ichbinpascal34, 15

Rechtlich gesehen steht dir Gar nichts zu.
Sei froh mit deinen 50€

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten