Frage von Madamun, 108

Wie viel Stunden zählt ein Urlaubstag und warum!?

Hallo, ein leidiges Thema, nur in einer ganz neuen Variation. Ein Standarddienst bei uns dauert 7 Stunden (7:30 inklusive pause) die Angesprochene Stelle hat einen Umfang von 90% und 30 Urlaubstage

Nun ereignet es sich plötzlich, dass Kollegen an Urlaubstagen plötzlich mit 6,38 Stunden geführt werden. Was an jedem Urlaubstag dazu führt, dass - gefahren wird.

Zwischenzeitlich gab es im Umfang des Rahmenplansystem die Regelung, dass genau 6 Wochen geplant werden sollen und alle Tage die nicht in das normale Urlaubs Pensum fallen rechnen 0 Stunden, was eine Gewisse Kolanz des Arbeitgebers bedeutet und rechnerisch Sinn macht.

Ebenfalls kenne ich die Regelung, dass A der Urlaubstag einem vollen Arbeitstag entspricht und B dieser der Standard Arbeitszeit bzw der ursprünglich für diesen Tag geplanten Dienstzeit entspricht.

Aber wie kann es sein, dass auf einmal für jeden Urlaubstag eine knappe halbe Stunde Zeit "gestohlen" wird. Die PDL erklährte uns dazu, es liege daran, dass es sich bei der Person um keine Vollstelle sondern 90% handle und sie deswegen an den Urlaubstagen weniger stehen habe. Was meiner Meinung nach ausgemachter Humbug ist. Man kriegt ja bereits weniger Urlaubstage dadurch, dass man weniger % hat. Jetzt noch mit Stunden büßen, dass man keine Vollstelle hat, ist doch wohl nicht ernsthaft richtig oder?!

Lieben Gruß und vielen Dank

Madamun

Antwort
von faiblesse, 58

Wenn du täglich 7 Stunden arbeitest, muss ein Urlaubstag (oder freizeit, Krankheit) auch mit 7 Stunden gerechnet werden.
Wenn du nur 5 Stunden arbeitest dann halt nur 5.

Der Urlaubsanspruch ist aber unabhängig von den geleisteten Stunde.
Nur ist der Tag bei dir halt 7 Stunden "wert" bei anderen halt mehr oder weniger..

Antwort
von Messkreisfehler, 51

Warum bekommst Du weniger Urlaub mit einer 90% Stelle?

Du bekommst 30 Tage, das ist vermutlich die gleiche Anzahl an Urlaubstagen wie jemand mit einer 100 % Stelle, oder?

Kommentar von Madamun ,

Natürlich hat eine 100% Stelle mehr Urlaubstage als eine 90% Stelle (32 Tage)  oder kleiner  Schließlich richtet sich der Urlaub den man bekommt danach wieviel man arbeitet

Kommentar von faiblesse ,

"Natürlich hat eine 100% Stelle mehr Urlaubstage als eine 90% Stelle (32 Tage)  oder kleiner  Schließlich richtet sich der Urlaub den man bekommt danach wieviel man arbeitet"

Das stimmt nicht.
Nur nach den Arbeitstagen in der Woche, aber nicht nach Stunden.

Antwort
von priesterlein, 74

Ein Urlaubstag ist ein Kalendertag, an dem man nicht arbeitet, aber an dem man arbeitete, wenn man keinen Urlaub hätte. Urlaub wird nicht in Stunden gerechnet.

Deine Beschreibung ist sehr verwirrend und undurchsichtig für mich, aber es klingt nach Betrug und einem Gesetzesverstoß.

Kommentar von Madamun ,

Natürlich haben Urlaubstage in der Dienst Planung Stunden. Es gibt nur eine Gruppe von Tagen in Dienstplänen die keine Stunden haben,  "einfache freie Tage" Dienstrei freizeitausgleich etc.  also. 

Selbst entschuldigte Krank Tage werden mit Stunden gerechnet. Eben den Stunden die du an diesen Tagen hättest arbeiten müssen und das funktioniert auch beim Urlaub so

Kommentar von priesterlein ,

Ja, theoretisch, aber der Urlaubstag berechnet sich nicht nach den Stunden anderer Menschen, so dass bei einem Urlaubstag auf einmal noch zu leistende Stunden auf dem Plan erscheinen, weil er zum Beispiel mit acht Stunden berechnet wird und man nur sieben Stunden pro Arbeitstag im Vertrag stehen hat. Das ist in meinen Augen ein ganz übler Versuch, irgend jemanden abzuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community