Wie viel Streit ist in einer Beziehung eurer Meinung nach normal?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich stellt sich mir die Frage, ob ein Streit zwischen euch stets durch Kleinigkeiten ausgelöst wird, oder ob es auch mal um Wesentliches geht. Wenn es kaum einen Funken benötigt, um die Bombe platzen zu lassen, scheint bei euch beiden (oder bei ihr?) das Fass voll zu sein. Hast du denn schon so offen mit ihr darüber gesprochen, wie sehr dich diese ewigen Streitereien belasten, oder konntest du das nicht ganz zugeben?

Ich kann leider aus eigener Erfahrung nachvollziehen, dass Kleinigkeiten sehr wohl Grund dafür sein können, an die Decke zu gehen - weil sie meist gar nicht so klein sind, wie sie scheinen. Aber viel wichtiger ist, dass man sich jedes mal ausspricht, und einander erklärt, wieso man so oder so gehandelt hat. Und auch mal einsieht, dass man im Affekt, kindisch oder egoistisch gehandelt hat, wenn das der Fall ist.

Wenn sie sich bemühen würde, friedlich zu sein, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und ihre Unausgeglichenheit nicht auf Personen zu übertragen (gilt im Übrigen auch für dich) würdest du das doch merken, oder? Merkst du etwas in der Art?

Ich empfehle dir das Buch "Die Kunst des Liebens" von Erich Fromm. Er sagt in diesem Buch u.a., dass Liebe eine Tätigkeit ist. Dass es Arbeit ist, lieben zu können. Und ich denke, die oben erwähnte Bemühung wäre ein Zeichen dafür, dass sie dich wertschätzt, achtet und liebt. Indem sie gegen ihren eigenen inneren Schweinehund vorgeht.

Vielleicht musst du ihr das mal von der Perspektive aus präsentieren - solange du dich nicht genauso verhältst. Dass ihr Verhalten nicht darauf schließen lässt, dass sie (auf) dich achtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die Situation zu gut. Denn manchmal bin ich bei übermäßigem Stress genauso zu meinem Freund wie deine Freundin zu dir. Treten solche Situationen auf, bekomme ich häufig von meinem Freund zu hören was denn los sei etc. Wie so oft möchte man als Frau natürlich keine Schwäche zeigen und blockt alle Nachfragen mit "es ist nichts", bis alles nachfragen natürlich nervt und man lauter wird. In den Situationen reden wir anschließend meist kein Wort miteinander und er versenkt jeglichen Frust beim Rauchen. Schweigsam zu Bettgehen und völlige Ignoranz zeigen klappt jedoch kaum. Denn beim Kennenlernen hat meine Oma meinen Freund eingebläut, dass man niemals zerstritten zu Bett gehen sollte. Das mag zwar auf den ersten Blick lächerlich klingen doch jedes Mal sich Streit auftut erinnert er mich an den Spruch meiner Oma, sodass ich ihm nicht mehr böse sein kann. Denn danach erzähle ich ihm häufig was mich bedrückt usw., rede mir quasi den Schmerz von der Seele und wir suchen gemeinsam nah Lösungen. 

Ich würde dir einfach empfehlen, für deine Freundin immer ein offenes Ohr zu haben und ihr das auch so zu sagen, dass du immer für sie da bist egal was passiert. Häufig sieht man als Frau erst dann was man wirklich am Partner hat und wird von allein auf den Partner zugehen und ihm von den Sorgen oder Gedanken erzählen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das, was ihr habt, sind keine normalen Streits mehr. Bei euch krieselt es und ihr müsst den Grund / die wahren Gründe herausfinden bzw aussprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kenne ich... Leider

Ich weiß nicht, wer den größeren Dickkopf hat: Mein Freund oder ich... Deshalb gibts öfters mal Zoff, weil keiner nachgeben will ;)

Manchmal gehört Streit auch dazu, denn wenn man alles runter schluckt, staut sich vieles an und das Endet manchmal dann im Riesen-Streit, nicht selten in einer Trennung.

Die Situation bei euch klingt aber nicht wie eine Meinungsverschiedenheit, sondern eher nach was anderem - auch das kenne ich.

Ihr seid mit der Gesamtsituation unzufrieden (Das Auto, das berufliche,  was auch immer....) und das lässt man gern am Partner aus. Aber das ist nicht gut!
Nicht, wenn das oft so endet. So macht man im dümmsten Fall die Beziehung kaputt.

Vielleicht solltet ihr euch mal in Ruhe zusammen setzen und die Punkte besprechen, die euch stören - ohne Vorwürfe und ohne laut zu werden. Jeder darf sagen, was ihn momentan belastet. Und dann überlegt ihr euch, ob ihr die Punkte irgendwie anders angehen könnt. Zum Beispiel das mit dem Auto - geht es nicht, dass sie dich zB. morgens zur Arbeit bringt und abends abholt? So haben mein Freund und ich das mal getan, als wir zeitweise nur ein Auto hatten. So hatte ich die "Belastung" dass ich ihn fahren musste (Umweg, früher los) und er musste nach Feierabend immer ne halbe Stunde warten. Aber es war besser als wenn einer Bus/Bahn fahren muss.

Und so geht ihr jeden Punkt durch :)

Noch nen Tipp: Vielleicht sitzt ihr auch zu sehr aufeinander rum?! Was bei uns auch geholfen hat: Ich hab mir ein Hobby gesucht, einen neuen Verein. So hab ich 2 Mal die Woche was festes, wo wir uns nicht sehen und jeder Zeit für sich hat :)

Ich wünsche euch alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Streit kann und sollte auch in einer Beziehung aufkommen, aber täglich sit definitiv zu viel!! Und wenn es bei solchen Lappalien,wie Du sie beschribst, und die überhaupt kein Streitpotenzial bieten, schon zu einem eskaliert, dann habt ihr echte PRobleme.

Außerdem solltest Du es ernst nehmen, das Du unglücklich bist, denn da ist eben in Punkto Beziehung völlig am Thema vorbei. Eine Beziehung sollte glücklich machen, nicht unglücklich, sonst bräcuhte man ja keine, oder?

Auch, dass sie dann ausfällig wird und Dich absichtlich verletzt, ist schon hart.

Sie hat anscheinend keine Achtung vor Dir und läßt jeden Pups an Dir aus, sowas geht einfach nicht. Und da solltest Du nun aber echt mal Klartext mit ihr reden. Sie nimmt Dich ja überhaupt nicht für voll!

Wenn Du schon mehrmals mit ihr geredet hast oder ein weiteres Gespräch nichts bringt, musst Du Konsequenzen ziehen. Sag ihr ganz klar, dass ein Fortführen der Beziehung für 'Dich keinen Sinn mehr macht, wenn sich das nicht grundlegend ändert, undzwar auf Dauer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

okay...das hört sich nicht so schön an. Aber ich kenne sowas, vor allem aus Freundschaften. 

Das hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber es hilft echt nur zusammen mal richtig darüber zu reden. Z.B. was euch beiden noch an der Beziehung liegt,  warum der andere sich so verhält, wie er sich momentan verhält und so weiter. Dann versteht ihr euch beide gegenseitig eventuell besser und könnt nachvollziehen warum der jeweils andere sich so verhält. Vielleicht ist es einfach nur so, dass ihr beide gerade extrem viel Stress habt und deswegen  angespannt und ungeduldig und unzufrieden seid. Wer weiß. Aber darüber müsst ihr beide zusammen reden. 

LG und hoffentlich wird es bald besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich sage bei Frauen zu gerne, ihr redet zu gerne um den heißen Brei herum ;-)

Jetzt muss ich das zu dir sagen. Können wir offen reden? Wozu nervst du, wozu willst du meist irgendwas bestimmen, sinngemäß nicht abwarten wie sich etwas entwickelt oder gestaltet ohne deinen sinngemäßen Senf?

Wenn die quer im Bett liegt, na und, dann lege dich daneben, dann liegen zwei nebeneinander quer ;-) Na und. Kommt dann irgendeine Aufsicht, weckt euch?

Du scheinst deine Freundin nur aus einer Perspektive zu kennen. Aus der, wie sie reagiert wenn du irgendwie nervst ;-) Interessant wäre doch, sie mal anders zu erleben. Du hast vielleicht Angst, zu sehen wie sie auch ohne dich leben könnte, oder?

Unklar ist noch, wer von euch streitet aus welchen Motiven, Beweggründen.
Erkläre das mal, oder lass Freundin hier mit diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?