Wie viel Steuer bezahle ich bei Auslandsvermietung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du zahlst grundsätzlich genauso viel, als wenn du die Mieteinnahmen im Inland erzielen würdest. Wenn du tatsächlich keine Werbungskosten nachweisen kannst, erhöht sich dein zu versteuerndes Einkommen um 3000 €, wenn du das ganze Jahr vermietest. Unberücksichtig ist hierbei allerdings ein evtl. mit dem betreffenden Staat bestehendes Doppelbesteuerungsabkommen.

Da der Höchststeuersatz in Deutschland weit unter 100 % liegt, lohnt sich rein rechnerisch die Vermietung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mieteinnahmen sind in dem Staat zu versteuern, in dem das Grundstück liegt.

Das ist so regelmäßig in allen Doppelbesteuerungsabkommen vorgesehen.

In Deutschland werden diese Einkünfte im Rahmen des Progressionsvorbehaltes erfasst.

Das bedeutet: Dein inländisches Einkommen wird zur Berechnung des Steuersatzes um diese ausländischen Vermietungseinkünfte erhöht, und der sich dann ergebendes Einkommensteuersatz wird auf das inländische Einkommen angewandt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?