Frage von jesso123, 113

wie viel sport muss man machen um abzunehmen?

wie kann ich pro woche 0,5 oder 1 kilo abnehmen ich wiege 64 kilo und möchte wieder 50 kilo wiegen, wie viel sport muss man machen um überhaupt abzunehmen? Ich bin 1,60 m groß wie viel kohlenhydrate darf ich zu mir nehmen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Fettabbau, Hungern, Kohlenhydrate, ..., 97

Hallo! Das ist individuell und ich bezweifle dass Einsparen von Kohlenhydraten der richtige Weg ist und für immer machst Du das nicht. Vorübergehende Änderungen sind wie eine Sandburg vor der nächsten Flut und enden nachhaltig meistens sogar mit mehr Gewicht .Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern oder Diät. Sie nimmt übrigens viel mehr Kohlenhydrate auf als früher - oft sind es Nudeln. Alles Gute.

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für abnehmen, 113
  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt.
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!
  • Weniger essen ist erheblich einfacher als deutlich mehr zu verbrauchen. Selbst wenn Sport auf Laienniveau intensiv betrieben wird, werden dadurch in der Gesamtbilanz meistens nur einige Hundert Kalorien verbraucht. Sport ist aber dennoch gesund, strafft die Haut, fördert die Durchblutung und baut Muskeln auf.
  • Um ein Kilogramm Fettgewebe abzubauen muss man etwa 7000 kcal einsparen. Dies kann zum Beispiel in zwei Wochen durch tägliches Einsparen von 500 kcal gesund erreicht werden. Noch schnelleres Abnehmen ist weder gesund noch dauerhaft erfolgreich.
  • LOW-CARB-Ernährungsweise: 500 kcal in Form von Kohlenhydraten (eine Tafel Schokolade, 180 g Kartoffeln, 150 g Nudeln) sind schnell gegessen, dagegen 500 kcal in Form von 330 g Fisch oder Fleisch kaum zu schaffen. Es ist daher sinnvoll, Kohlenhydrate wie Kartofffeln, Nudeln oder Brot zu reduzieren, auf Süßigkeiten und Desserts fast ganz zu verzichten und sich stattdessen reich an Fisch, Fleisch, Eiern und Milchproduikten zu ernähren. Erfahrungsgemäß sättigen proteinhaltige Speisen schon mit deutlich weniger Kalorien und halten danach auch länger satt.
Kommentar von DrMarcAlexander ,

"Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!"

- Ich kenne mehrere Studien die klar belegen das das Mealtiming gerade bei sportlicher Betätigung einen Unterschied macht. Wenn du Experte bist solltest du wissen das die Insulinrezeptoren (und so auch die anabole Hormonwirkung) nach dem Sport anders reagieren als davor. Insgesamt verändert sich die Insulinsensitivität zu gewissen Zeitpunkten was zusätzlich für Mealtiming spricht.

Kommentar von Kajjo ,

Richtig und falsch zugleich. An der Goldenen Regel führt absolut nichts vorbei, denn irgendwoher muss die Energie ja kommen oder gespeichert werden, ganz egal wie die Zeiten nun sind.

Für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit spielen Zeiten, Abstände und Nährstoffe logischerweise natürlich eine Rolle. Das ist ja aber ein anderer Punkt als die Goldene Regel.

Antwort
von ShimizuChan, 113

Nicht Sport ist das entscheidende beim abnehmen, sondern deine Ernährung! Du musst dauerhaft deine Ernährung umstellen, sonst nimmst du nachher wieder zu c:

Antwort
von DesbaTop, 103

Sport bringt garnix ohne richtige ernährung

Antwort
von DrMarcAlexander, 97

Um 1kg Fett pro Woche abzunehmen brauchst du ein tägliches Defizit von 1000kcal. Also 1000kcal weniger Essen als davor (alles was du beim Sport verbrennst kommt zu deinem Defizit dazu.)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Und genau DAS wäre mehr als Ungesund! Wenn man davon ausgeht das man 2000 Kalorien braucht und dann auf einmal nur noch 1000 Kalorien isst, dann ist der Jojo-Effekt vorprogrammiert und gesund ist das auch auf keinen Fall

Kommentar von DrMarcAlexander ,

Mit der Gesundheit hast du vollkommen recht, langsam abnehmen ist natürlich gesünder, gehen tuts trotzdem. Und den jojo-Effekt kann man auch verhindern.

Antwort
von steffenOREO, 104

Du musst in aller erster Linie weniger Kalorien zu dir nehmen, als du verbrauchst. Sonst kannst du Sport machen wie du willst und wirst trotzdem nicht abnehmen.

Antwort
von Cecilia729, 94

Abnehmen wirst du nur in Verbindung mit der richtigen Ernährung. Du musst weniger Kalorien zu dir nehmen als dein Körper verbraucht oder mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst.

Antwort
von Deriva49, 82

Das hängt auch von deiner Ernährung ab. Ist also so spontan schwer zu sagen.

Antwort
von putzfee1, 64

Wie groß bist du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community