Frage von lellelola, 38

Wie viel sollte ein kleines Kätzchen fressenl?

Ich habe mein Kätzchen jetzt ca. 6-7 Wochen. Wir haben ihn mit 10 Wochen bekommen. Er ist jetzt also ca. 17 Wochen alt. Er ist eine Mischung aus Birma und Perser. Ich habe Angst dass er dick wird da er eine Wohnungskatze ist. Meiner Meinung nach bekommt er auch schon einen leichten Bauch.

Momentan bekommt er morgens 50 g Nassfutter ohne Zucker von dem er aber kaum was frisst und und 40 g Trockenfutter das er sich selbst über den Tag einteilen muss. Er ist jetzt etwas über 2 kg schwer. Was meint ihr dazu?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 7

So kleine Katzen sollten fressen können, so viel sie mögen, denn sie brauchen Energie und sind im Wachstum. Wenn die Katze ausgewachsen ist, wird sie selber weniger fressen.

Lass das Trockenfutter weg und gib hochwertiges Nassfutter mit mindestens 60 % Fleischanteil. Wasser, hin und wieder ein wenig Naturjoghurt oder Quark. Falls Du Milch geben willst, dann laktosefreie.

Es ist normal, dass Katzenbabies einen leichten bis dicken Bauch bekommen, vor allem, wenn sie gerade gefressen haben, aber das wächst sich aus.

Meine Katzen haben, als sie in dem Alter waren, zu viert, spielend bis zu 1000g Nassfressen vertilgt und dazu auch noch täglich frisches Fleisch.

Heute sind sie ausgewachsen, kerngesund und vor allem gertenschlank und sehr gross.

Also lass das Baby fressen, soviel es mag, denn das, was Du gibst, genügt nicht mal für ne ausgewachsene Katze!

 

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 12

Das Trockenfutter ganz weg. Ist furchtbar ungesund und macht dick. Und 40g ist viel, richtig viel davon. Er lebt quasi davon und das Nassfutter ist nur ne Ergänzung. 


Katzen in dem Alter sollten eigentlich fressen dürfen, soviel sie wollen. Aber es sollte Nassfutter sein. Das Gewicht ist okay. Zwischendurch nen kleinen Bauch zu haben ist in dem Alter okay, das verschwindet dann beim nächsten Wachstumsschub..


Und da er 2 Wochen zu früh von Mama weg ist: habt ihr noch andere Katzen? Kleine Katzen sollten niemals allein gehalten werden, aber für ihn als zu früh getrennte Katze ist ein Kollege eigentlich das wichtigste überhaupt. Die einzige Chance, die Lektionen nachzuholen, die verpasst hat.

Katzen wissen eigentlich, wieviel sie brauchen und überfressen sich nicht. Fressen aus Langeweile kann aber ne Verhaltensauffälligkeit bei wohnungseinzelkatzen sein. 

War der Perser-Elternteil negativ auf hcm und pkd getestet? Das sind zwei Erbkrankheiten, die bei der Rasse oft vorkommen.. 

Antwort
von melinaschneid, 22

Katzen unter 1 Jahr dürfen so viel fressen wie sie möchten. Durch das Wachstum haben sie einen extrem hohen Energie bedarf. Da kann es schon mal sein das 600g Nassfutter oder mehr am tag weg gehen. Und die brauchen sie dann auch! Wenn sie mal eine Kugel schieben ist die spätestens beim nächsten Wachstumsschub weg.

Gebe deiner katze Bitte so viel hochwertiges Nassfutter wie sie möchte und lass das trockenfutter weg. Das braucht keine katze und ist sehr ungesund.

Antwort
von friesennarr, 6

Mehr Nassfutter füttern wäre angebracht und das Trockenfutter weg lassen.

Du hast eine Wohnungskatze? Wo ist die zweite?

Antwort
von Catmami, 21

Du gibst deinem Kätzchen viel zu wenig Futter, meine Liebe. Kitten haben sehr viel Energie, dementsprechend müssen sie auch viel Energie zu sich nehmen. Bis sie ein Jahr alt sind, sollten sie also eigentlich so viel Fressen, wie sie wollen.
Trockenfutter solltest du weglassen. Es macht der Katze jetzt vielleicht nichts, aber im Alter kann sie davon Nierenschäden davon tragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten