Wie viel Rente kriegt ein Hartz IV Empfänger, bzw wie viel Geld hat er dann zum Leben?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

http://www.bmas.de/DE/Themen/Soziale-Sicherung/Sozialhilfe/grundsicherung-im-alter-und-bei-erwerbsminderung.html;jsessionid=4F4CE01957BCD60DB5954B8F30C9ACC7#a2

Er bekommt die sog. Grundsicherung im Alter, die Höhe beträgt bei einer alleinstehenden Person mit eigenem Haushalt aktuell € 399,-- + Kosten für Unterkunft + Heizung (ohne Strom, Internet usw.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComputeriFreak
14.12.2015, 14:31

Okay, aber was genau sind die "Kosten für die Unterkunft". Die Leute werden ja wohl kaum eine 4-Zimmer-Wohnung im nächsten Luxus-Viertel bekommen.

0

Bekommt er im Prinzip genauso viel wie er mit Hartz IV gekommen hätte?

So ist es.

Nur der Träger ändert sich vom Jobcenter zum Sozialamt. Rechtsgrundlage vom SGB II zu XII.

Die Regelbedarfsstufen sind identisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ALG2-Empfänger, Geringverdiener und bald auch die Normalverdiener bekommen aufstockend Grundsicherung. Das entspricht in etwas dem ALG2.

Von ihrer Rente können künftig nur noch Besserverdienende leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComputeriFreak
14.12.2015, 14:41

Also ist es tatsächlich möglich, dass jemand der mal gearbeitet hat genauso wenig Geld wie ein lebenslanger ALG II Empfänger bekommt? Ich meine selbst ein Geringverdiener sollte doch später mehr bekommen? oO

0

Einer ,der nie gearbeitet hat,bekommt auch keine Rente. Er wird eben das Existenzminimum bekommen.Und warum bisst Du so aggressiv ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComputeriFreak
14.12.2015, 14:35

Also ändert sich bei so einem Hartz IV Empfänger im Grunde genommen gar nichts? 
Wieso aggressiv? Wenn du mir keine Unterstellungen wie in der Frage erwähnt machst, dann solltest du dich auch nicht angesprochen fühlen. Die Sache ist halt, dass man solche Fragen hier im Forum normalerweise nicht stellen kann ohne, dass man Beleidigt wird und einem Unterstellt wird selber genau diese hypothetische Person zu sein.

0

Derjenige bekommt dann Grundsicherung auf ALG-II-Niveau (nach heutiger Rechtslage).

Was in ein paar Jahren sein wird, weiß niemand.

Und nur gaaaanz wenige der heutigen Rentner haben nie gearbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Hartz IV Empfänger hat er ja schon nur den Anspruch auf 45 qm. Wird er Rentner bekommt er praktisch das gleiche Geld weiter. Nur heißt das dann

Grundsicherung im Alter

Das wird in Zukunft immer mehr Leute treffen, da mit den Jobs heutzutage kaum noch Rentenansprüche erworben werden, die über dem Grundsicherungs-Niveau liegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaum Jemand wird sein leben lang ALG II bezogen haben.

Daher richten sich die Rentenansprüche erstmal nach seinem Arbeitsleben.

Im Zweifel aufgestockt über Grundsicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er bekommt genau soviel wie vorher .... hat er vorher schon gearbeitet, dann bekommt er trotzdem nicht mehr, nur dass halt dann ein teil von der rentenkasse kommt und ein anderer teil von der grundsicherungs kasse  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
14.12.2015, 14:30

trotzdem ist es vorteilhafter wenigstens einen teil an rente zu bekommen ... denn nehmen wir mal an du würdest als Rentner was erben .... dann wird das gleich bei dem Teil der Grundsicherung abgezogen.  Je kleiner der Grundsicherungsanteil ist, desto mehr hast du dann tatsächlich vom Erbe.

man muss das dann mal auf so 20 Jahre hochrechnen --- also 100 Euro monatlich auf 20 Jahre ergäbe 24000 Euro .....   also das Erbe unter 24000 wäre dann quasi futsch --- erst darüber würde man was davon haben.

1

Gar keine, um Anspruch auf eine Rente zu haben mußt Du mindestens 12 Monate lang einer sozialversicherungspflichtiger Arbeit nachgegangen sein. Da in deinem Beispiel nie gearbeitet wurde erhält die Person weiter Hartz IV als Grundsicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
14.12.2015, 15:04

um Anspruch auf eine Rente zu haben mußt Du mindestens 12 Monate lang einer sozialversicherungspflichtiger Arbeit nachgegangen sein.

Du hängst glaube ich bei der Arbeitslosenversicherung im SGB III.

Anspruch auf gesetzliche Altersrente der DRV hat, wer die allgemeine Wartezeit von 60 Monaten erfüllt hat (Beiträge oder Zeiten der Kindererziehung). Regelaltersgrenze für die Jahrgänge 1964 und jünger ist die Vollendung des 67. Lebensjahres.

Da in deinem Beispiel nie gearbeitet wurde erhält die Person weiter Hartz IV als Grundsicherung.

Der Bezug von SGB II Leistungen setzt voraus, dass die Person dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Wer Rente wegen Alters bezieht oder vom Alter her beziehen könnte, steht der Vermittlung nicht zur Verfügung, ergo kann er kein Hartz IV beziehen. Stattdessen ist die Grundsicherung nach SGB XII zu beantragen. Die Leistung ist gleich aber die Vermögens- und Einkommensanrechnung ist eine andere.

2

Rente kann man nur bekommen wenn dort auch eingezahlt hat und sich somit einen Anspruch darauf erarbeitet hat. Es bleibt also einfach bei dem Hartz 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von petrapetra64
14.12.2015, 14:27

was sich dann aber Grundsicherung nennt.

1

Weißt Du, ohne den Satz:  Und an alle die mir jetzt grundlos unterstellen Hartz IV Empfänger zu sein und den Staat auszunutzen: Fi**t euch......

.....hätte ich gerne geantwortet, aber so ist es mir zu niveaulos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DahleRieger
15.12.2015, 06:34

Danke das gleiche habe ich auch gedacht. Dazu das dieser Satz typisch für einen Sozialschmarotzer ist

2

Weniger als das Existenzminimum ist nicht möglich. So jemand wird weiter Hartz IV bekommen. Denn wer nie in die Rentenkasse eingezahlt hat, kann auch nichts raus bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer nicht arbeitet oder sehr wenig, bekommt auch keine Rente. Er bekommt dann statt H4 nur Grundsicherung, vom Geld her fast das gleiche, man muss aber nicht mehr vermittelbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Arbeit gibt es keine Rente.

Er bleibt auf Hartz IV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComputeriFreak
14.12.2015, 14:37

Ah okay, also jeder der Rente bekommt, bekommt mehr Geld als ein Hartz IV Empfänger, oder?

0

man bekommt einfach hartz IV (nach heutigem Stand)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung