Wie viel reden Jugendliche mit ihren Eltern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was ist heute schon "normal". Es gibt Familien, die haben ein lockeres Verhältnis mit ihren Kindern und tauschen sich gern untereinander aus und es gibt das genaue Gegenteil. Ich persönlich finde es immer schön, wenn man sich in der Familie immer was zu sagen hat und auch über vieles reden kann. Aber nur weil ihr euch nicht dauernd was zu erzählen habt, heißt es nicht, dass ihr "unnormal" seid. Jeder wie er es mag! 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
02.11.2016, 15:25

So sehe ich das auch. Es gibt Zeitgenossen, die einfach ruhiger sind.

1

Das kann man so allgemein nicht sagen. Es gibt eben welche, die eine gute und innige Beziehung zu ihren Eltern haben und welche, die sich nicht so gut mit ihnen verstehen. Das ist ganz individuell. 

Ich bin zwar nicht mehr 16/17, aber ich quassel mit meinen Eltern auch immer sehr viel. Sie sind gute Freunde und Bezugspersonen Nº1 gleichzeitig. Aber das hat auch nicht jeder. Manche Freunde von mir haben auch gar keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern, weil sie einfach keine gute Bindug zu ihnen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschiedlich, denke ich. Kommt auf den Charakter beider Personen an. Meist ist es eher so ein Zwischending. Ab und zu gibt es längere Gespräche, wenn man im Auto sitzt und sonst nichts zu tun hat, zum Beispiel, aber ansonsten doch durchaus ein wenig normale Konversation, die über das Nötigste hinausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns war das auch immer so und ist heute noch so...Wir haben uns immer was zu erzählen. Mit meiner ältesten Tochter habe ich mal über 4 Stunden telefoniert, obwohl sie damals um die Ecke gewohnt hat.

Vielleicht sind deine Eltern einfach ruhigere Zeitgenossen...aber wir haben ähnliche Ansicht und so ergibt sich das wohl eher. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es traurig, wenn Kinder nicht mehr mit ihren Eltern reden. Ist doch schön, wenn man erzählen kann was so war und weiß, Mama versteht mich.

Ich denke es kommt auch immer auf das Verhältnis an. Ich habe meinen Eltern auch viel erzählt und weiß, das es auch viele meiner Freunde getan haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass was du da von deiner Klassenkameradin beschreibst, ist für mich, und meine Familienverhältnisse eher normal. Finde es sogar schön wenn man sich Unterhält und Austauscht etc.

Kenne aber auch einige Leute bei denen es wiederrum nicht so ist.
Ist halt in jeder Familie anders gehandhabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beides normal (finde ich) . es gibt halt momente in denen mal viel mit seinen eltern redet, und manchmal nicht. beide situationen treten bei meiner familie auf. also brauchst dir kein Kopf machen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rede mit meinen Eltern auch ziemlich viel. Wir unterhalten uns über die verschiedensten Sachen - natürlich erzähle ich ihnen nicht alles ;)

Aber es ist auch okay wenn man mit seinen Eltern nicht so viel spricht - jede Familie ist da anders.

Sandmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schule haben wir auch darüber geredet und unser lehrst sagte uns dass Jugendliche durchschnittlich nur 10 Minuten am Tag mit dem Eltern kommunizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?