Wie viel ps sollte ein Anfänger Auto haben?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Das kommt natürlich stark auf die geistige Reife und die Reife im Verkehr an. Wenn man ein Mädchenposer ist, und nach der Disko gerne nochmal zeigen will, was man selbst und der Wagen kann, sollte man definitiv zu was leistungsschwächerem greifen. Ich sag mal um die 70-80PS. 

Wenn man ein bisschen reifer ist, kann man auch 100PS nehmen. Alles darüber hinaus ist Luxus und braucht man nicht mehr wirklich.

Zudem darf man ja auch nicht vergessen, dass tendenziell mit steigender Leistung die Versicherungskosten und Reparaturkosten steigt. Grade als Fahranfänger schwimmt man ja nicht grade im Geld. Und wenn man dann meint, ein BMW Dreier für 2000€ Anschaffung und 150PS sei geil, wird man spätestens dann eines besseren belehrt, wenn man nach ner großen Inspektion 2000€ auf den Tisch legen muss. Da wünscht man sich doch lieber etwas weniger für ein kleineres Auto zu zahlen. (Nur mal so ein theoretisches Beispiel.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnJulian
15.01.2017, 23:09

Erklär mir bitte warum eine Inspektion 2000€ kosten sollte.

0

Angefangen hab ich mit nem 75 ps Fiesta, dann nen 95 ps Ford ka und jetzt nen 150ps a3

Weniger ps würde ich nicht mehr haben wollen. Wer mit 60ps auskommt fährt wohl ne durch die Stadt :)

Für den Anfang Tuns aber auch um die 80-90 in nem Kleinwagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu käme dann auch die Frage wieviel Auto um die PS-Leistung des Motors wäre und wie der Fahranfänger damit umgehen kann.

Für den Anfang würde ich 60PS bei einem Kleinwagen bis 100PS bei einem Mittelklassewagen empfehlen. Mit stärkerer Motorisierung fängt man nur an auf Dummheiten zu kommen für die der Platz eigentlich nicht ausreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen Max. 10kg/PS

alles darunter ist zu stark für einen Fahranfänger optimal sind so zwischen 15-12kg/PS für Fahranfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so zirka 13,5 sollte optimal sein... oder du fährst einfach Trittroller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt logischerweise auf das Auto an.

Nach der Leistung darf man nicht gehen.

Schau nach den 0-100 werten. ca 10sec das ist angebracht - ob der Wagen das mit 80ps schafft oder 400 spielt keine Rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst bin auch fahranfänger und hab als Alltagsauto einen VW (ca. 1300 kg) mit 90 PS. Und einen Audi (ca. 1600kg) mit 300 PS als Auto für Wochenenden. Und rate dir zu dem schwächeren, dieser fährt sich nämlich viel "gutmütiger" meiner Ansicht nach.

Natürlich sind 300 PS schon mal lustig beim Überholen allerdings finde ich das Auto im Stau oder Stadtverkehr grauenhaft, wegen der "hektischen" Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umso mehr PS umso mehr kostet das anmelden des Autos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
22.03.2016, 09:30

Das Anmelden selbst ist immer gleich teuer, Du meinst wahrscheinlich den Unterhalt und das ist längst nicht mehr abhängig von der Leistung.

0
Kommentar von Zuck3r
22.03.2016, 09:31

Du meinst wohl die Versicherung. Aber auch da ist ps nicht alles.

0
Kommentar von Bastii122
22.03.2016, 11:05

Stimmt

0

Was nützt ein Fahrzeug mit 500 PS, wenn es 10t wiegt. (LKW)

Das Leistungsgewicht spielt dabei eine entscheidene Rolle.

Siehe Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsgewicht

Generell würde ich immer zur kleinsten Motorisierung für das jeweilige Modell (für einen Anfänger!) tendieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
22.03.2016, 12:56

endlich einer der hier mal einen Sinnvollen Post abgibt und nicht eimfach 90ps reinblögt

Danke!

Ich würde ein Auto empfhelen was rund 10sec auf 100 braucht

1

Grundsätzlich würde ich schon zu einem Leistungsgewicht von 100 bis 110 PS pro Tonne raten.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1l7ZRyPC4OenPCtn43bR5fgrpHe4gZuvRvtbKB95LIrQ/edit#gid=0

Ich krieg zwar heute im Nachhinein noch das Grausen, wenn ich mich erinnere, wie ich selbst damals gefahren bin (am ersten Tag bereits mehreren tausend Mark Schaden, Strafmandat, abends nur knapp tödlichen Unfall vermieden) aber dafür war die Leistung nicht ursächlich und eine Menge davon hab ich mit einem deutlich schlechter motorisierten Auto angerichtet ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt auch von dem Gewicht des Fahrzeuges ab, aber bis Max 100PS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
22.03.2016, 12:57

und ein Range Rover mit 190ps?

Der ist langsamer als jeder Kleinwagen - also max100ps? sinnlose Aussage

0

Ich hatte so für ein Jahr nen Skoda Roomster mit 86ps. Bin parallel noch gelegentlich den Superb meiner Mutter mit 170ps gefahren. Jetzt hab ich nen MX5 NA mit 130ps. Man muss dazu sagen, dass ich im letzten Jahr um die 10 Autos von 86-280ps gefahren bin. Man muss es verantwortungsvoll bewegen können. Da ich das kann und allgemein extrem viel Wert auf gute Fahrtechnik lege war das kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60ps reichen heutzutage vollkommen aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Führerschein zu haben, muss nicht heißen, dass man schon ein guter Fahrer ist, das kommt erst mit der Erfahrung. Also, lieber klein anfangen zwischen 80-100-120.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von motorradjagerne
22.03.2016, 09:13

das fahren muss man ja erst noch lernen:)

0

60 PS reicht vollkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
22.03.2016, 12:57

schreib keinen nonsense wenn du keine Ahnung hast

Danke :)

0

Bei defensiver Fahrweise kann man auch mit mehr PS anfangen. Wenn man rasen und seine Grenzen austesten will, kann man auch mit 50 PS großen Mist bauen. Von daher ist eine Empfehlung zu den PS nicht sehr aussagekräftig, aber viel mehr als 75 PS braucht es nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Golf so 80-120. Zu wenig ist schlecht, zu viel ist schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so wenig wie moeglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mtx95
22.03.2016, 09:13

Das stimmt nicht. Schon mal versucht mit einem 60 PS-Auto einen Lastwagen auf der LAndstraße zu überholen? Das ist Lebensgefährlich. 75 PS sind angemessen

2

80-120.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?