Frage von 479772685, 37

Wie viel ps hat die Yamaha YZF R6 vom werk aus?

Also darf ich die gedrosselt mit dem A2 schein fahren?

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 25

Hallo,

noch ist die Neuregelung nicht in Kraft - aber sie wird kommen.

Und sicher nicht erst in zwei Jahren, wie du in einem der Kommentare schreibst.

Wenn du den A2 schon hast, dann könntest du Glück haben, wenn die geplante Besitzstandswahrung umgesetzt wird. Ob es diese aber wirklich geben wird, ist nicht sicher.

Daher auf keinen Fall vor in Krafttreten ein an sich ungeeignetes Motorrad kaufen!

Ansonsten kannst du fast alle Supersportler vergessen.

Wenn du keinen Hubraum-Zwerg fahren willst, dann bleibt dir lediglich die Honda CBR650F.

http://www.honda.de/motorcycles/range/super-sport/cbr650f-2014/overview.html

Viele Grüße

Michael

Antwort
von fuji415, 12

Je nach Baujahr 88-95 KW (120-129 PS) das ist dann über 70 KW Grenze für A2 Bikes .

https://de.wikipedia.org/wiki/Yamaha_YZF-R_6

Die Klasse A2 berechtigt zum Führen von Krafträdern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht übersteigt. 

Nach dem Wortlaut der 3. EU-Führerscheinrichtlinie dürften die Krafträder der Klasse A2 jedoch nicht von Fahrzeugen abgeleitet werden, die in der offenen Version mehr als die doppelte Motorleistung aufweisen. 

Danach dürften nur Motorräder mit einer maximalen Leistung von 70 kW die Grundlage für die Drosselung auf 35 kW für die Klasse A2 darstellen. 

Das Führen von Maschinen, die von Motorrädern über 70 kW abgeleitet wurden, ist dem gegen über bei Führerscheinerwerb der Klasse A2 nach Inkrafttreten der Neuregelung zukünftig in Deutschland nicht erlaubt und wird als Straftat geahndet. 

Wichtiger Hinweis für das Ausland

Vom Führen dieser Krafträder im Ausland ist bereits jetzt abzuraten, da viele europäische Staaten die Richtlinie wortgetreu umgesetzt haben. Wer dennoch mit diesen Maschinen ins Ausland fährt, dem drohen bereits jetzt Strafen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Dies wiederum hat neben der Strafe auch gravierende versicherungsrechtliche Folgen.

Der Industrie-Verband Motorrad (IVM) geht davon aus, dass es daher auch keine Besitzstandswahrung geben wird. 

Das heißt, wenn die Regelung so kommt, darf ein A2-Inhaber beispielsweise eine auf 48 PS gedrosselte Suzuki Hayabusa auch innerhalb Deutschlands nicht mehr fahren, selbst wenn dies bis dahin nach deutscher Gesetzgebung in Ordnung war. 

Unklar ist derzeit noch, wie viele A2-Inhaber von dieser Änderung betroffen sein werden und ihr potenziell zu starkes Motorrad dann nicht mehr fahren dürfen.

Vor Fahrten ins Ausland mit einer solchen Führerschein-Motorrad-Kombination warnt der ADAC schon länger.

Antwort
von mxvxtxhxexrxs, 18

Bald wird es eine neue Regelung geben die besagt das du dann nur noch bis 96 PS drosseln darfst und da die R6 mehr hat geht das dann leider nicht mehr.

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 16

Die offene Leistung liegt über 70 kW. Somit nur mit A2 innerhalb Deutschlands zu führen wenn du den A2 jetzt schon hast.

Die Korrektur vom Gesetzestext ist auf den Weg gebracht aber noch nicht in Kraft getreten.

Wann hast du den A2 erworben? Oder kommt das erst noch?

Kommentar von 479772685 ,

Kommt noch, aber erst in 2 jahren😅

Kommentar von fuji415 ,

Wird noch dieses Jahr durch den Bundestag verabschiedet dann ist es vorbei mit A2 über 70 KW egal wann der Schein gemacht wurde auch kein Bestandsschutz zum Glück . 

Kommentar von Gaskutscher ,

Wenn dein A2 erst in 2 Jahren kommt -> keine Maschine mit über 70 kW (ungedrosselt) auf 35 kW gedrosselt für dich.

Antwort
von Lionrider66, 11

Ganz einfache Antwort: zuviel 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community