Frage von Tobi111222, 265

Wie viel ps beim ersten Auto als Fahranfänger?

Hi.
Bin derzeit männlich 17 und fahre schon seid nem 3/4 Jahr im Rahmen des bf17. Da ich bald 18 werde schaue ich mich schon nach einem Auto um. Ich könnte das Auto meines Bruders nehmen welches er von meiner Schwester vor zwei Jahren abgekauft hat aber noch nicht genutzt hat da er keine Führerschein hat. Meine Bedenken sind jedoch dass das Auto Hyundai Atos Prime nur 58 ps und ich der Auffassung bin das überholvorgänge und das auffahren auf die Autobahn doch schwierig werden können. Meine Mutter hatte das Auto bevor meine Schwester es hatte und sagte es dauert halt bissl bis man auf Geschwindigkeit kommt. Meine Mutter hat jetzt einen Hyundai i10 mit 69 ps und da ich auch häufig mit ihr fahre hat man sich natürlich dran gewöhnt und somit wäre es auf die 58 ps runter zu gehen ja ein Rückgang. Daher meinte ich letztens zu meiner Mutter dass ich ein Auto mit mindestens 70ps will um sichert überholen zu können und auf die Autobahn auffahren zu können, da ich es auch als Sicherheitsrat Risiko sehe zu wenig unter der Haube zu haben. Da sagte meine Mutter was ich denn mit so viel ps will da fahr ich mir nur die Ohren mit ab, worauf ich antwortete das 70 ps für ein Auto wenig ist und ich wie gesagt auch problemlos auf die Autobahn und überholen will. Habe schon mal geschaut und finde den vw Golf 3 Erstzulassung  1997 mit 101 ps Benziner sehr schön nicht zu Gros Nicht zu klein und auch ausreichend ps und nur weil man sie hat muss man sie ja nicht nutzen. Was meint ihr zu dem Fall wie viel ps sollte man als Fahranfänger haben? Ich habe eher einen sportlichen aber aus meiner Sicht trotzdem sicheren und vorausschauenden Fahrstil ( natürlich kann man meine fahr Erfahrung nicht mit jemanden gleich setzen der seid 20 Jahren unfallfrei fährt!)
Bitte mit Begründung
Danke Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von SupraX, 121

PS alleine sagen nicht viel aus. Das ist schon einmal ein grober Denkfehler. Entscheidend ist unter anderem wie viel Gewicht bewegt werden muss (wie schwer das Auto ist), sonst wäre ja jeder Schwertransporter so schnell wie ein Rennwagen. Neuere PKW sind allerdings auch durchgehend schwerer als ältere Wagen (wegen der ganzen verbauten Technik und Ausstattung etc.) und daher auch mit um die 100+PS kaum merklich schneller als die älteren Modelle mit deutlich weniger PS.

Mein erstes Auto (ein uralter VW Polo) vor knapp 15 Jahren hatte nur knapp 45 PS und hat mich trotzdem überall hingebracht, auch auf die Autobahn. Dafür gibt es Beschleunigungsstreifen, die sind lange genug, auch wenn man keine 100+ PS unter dem Hintern hat. Das ist also wirklich kein Argument.

Ich würde das Augenmerk lieber auf andere Dinge legen (Versicherungskosten, Übersichtlichkeit beim ein/ausparken, Benzinverbrauch...) als Anfänger und nicht hauptsächlich auf die Leistung. Aber totfahren kann man sich auch mit wenig Leistung. Dem Baum ist das egal, ob ein alter Corsa oder ein neuer Porsche gegen ihn kracht.

Antwort
von Vando, 94

Ich würde sagen 100PS sind sehr nett, 70 PS aber ausreichend. Ich fahr aktuell mit 80 PS (bei 1300kg Fzg.gewicht) und finde es ausreichend. Auf Autobahnauffahrten habe ich keine Probleme.

Man kann auch eher anfangen zu Beschleunigen, wenn man wenig PS hat. Dann gibt man nicht erst auf dem Einfädelungsstreifen Gas, sondern schon davor.(Rasant sollte man zwar nicht fahren, aber manche denken ja, dass sie sofort aus der Kurve flögen, wenn das Auto 0,1g Querbeschleunigung überschreitet). 

Auf Landstraßen zu überholen kann es mal tricky werden, wenn die Abstände der entgegenkommenden Autos eher kurz sind. Dann muss ich tatsächlich mal nen Gang runterschalten und Vollgas geben und es wird trotzdem eher eng. Da warte ich idR. lieber etwas länger.

Aber (ab) 70 PS würde ich sagen, ist in Ordnung. Du darfst ja nicht vergessen, es gibt immer noch Käfer, Enten und Trabis auf den Straßen und die überleben mit rund 30PS auch alle.

Antwort
von k1f2z3g4, 65

Nur weil man sie hat muss man sie ja nicht nutzen? Wie willst du das machen? Ist eigentlich egal, weil macht man am ende eh nicht 😁
Weniger ps sind für den anfang nicht schlecht, genau so wie ein auto, an dem nicht dein herz hängt. Wenn ein kratzer rankommt, ist dir das egal. Und das ist viel wert! Kaufst du dir als erstes das supertollste auto mit viel ps, klebst du bald am baum oder heulst, weil du einen kratzer dran hast.
Ist gar nicht böse gemeint, wollte das auch nie nie nie glauben bevor ich mir mein eigenes auto gekauft habe. Jetzt würde ich es echt jeden empfehlen mit einer kleinen "schrottkiste" erstmal rumzufahren! (Wenn du viel autobahn fahren solltest, ist das natürlich was anderes)

Antwort
von Stig007, 55

Ein Fahranfänger sollte nicht mehr als 140 PS unter der Haube schlummern haben. Ich besittze einen Opel Insiginia Coupé, Diesel, 2,0 Liter, mit 160 PS. Der geht gut ab!

Antwort
von Joshi2855, 73

Also ich werde auch bald 18 und bekomme wahrscheinlich auch nur einen Kleinwagen. Mein erstes Auto wird wohl 80-100 PS haben, wie die meisten kleinwagen halt...82, 85 usw. die schlafen zwar fast ein wenn man die Drehzahl nicht sonst wie weit hochjagt, aber egal, als erstes Auto wirds reichen ;D Kann mir während der Ausbildung wohl eh nicht mehr leisten. Später kauf ich mir dann was schnelles haha dann wechsel ich vom Ford Fiesta zum st oder rs haha


Antwort
von webya, 84

Kannst du Reparaturen bei einem 18 Jahre alten Golf selber ausführen? Denn sonst kann das Auto ganz schön teuer werden. 

Bedenke beim Autokauf, dass du eine Versicherung haben musst und die als Fahranfänger mit viel PS teuer wird. 

Antwort
von jbinfo, 50

Es kommt nicht auf die PS an, sondern wie man damit umgeht. Nur ist es leider so, dass sich Fahranfänger meist mit ihren Fahrkünsten überschätzen.

58 PS sind für den kleinen Atos völlig ausreichend. Ich vermute mal eher, du findest das Auto albern und nicht "mannlich" genug.

Antwort
von derbas, 18

Das ist völlig ausreichend.
Ich hatte mal nen T3 mit 50 PS, den mit 9 Personen, Gebäck und Anhänger, DAS war sch@@@ auf der Autobahn, bergauf mit 30, bergab mit 145 ;-)

Antwort
von Rollerfreake, 134

Das kommt meiner Meinung nach auf das persönliche Können an, zudem darauf wie viel PS das Fahrschulauto hatte, mein Fahrschulauto hatte z.B. 150 PS, daher hätte ich auch damit keine Probleme.

Antwort
von peterobm, 133

man kann auch mit solchen Fahrzeugen kann man sicher überholen, man braucht nur eben etwas mehr Zeit. Wenn man nicht überholen kann bleibt man dahinter. 

Mein erstes Auto hatte nur 34 Ps; war ein R4

Das Auto reicht voll zu.

Antwort
von siggibayr, 55

Es kommt nicht auf die PS an, die du als Fahranfänger unter dem Allerwertesten hast. Es kommt auf dein Hirn an, was es mit den PS vorhat. 

Was ich sagen will: wer vernüftig 100 PS einsetzt, ist genauso sicher unterwegs wie mit einem Kfz mit weniger PS.

Auch mit ganz wenig PS kann man sich das Hirn einrennen.

Als Fahranfänger empfehle ich ein Fahrzeug, dass du auch selbst "verhalten" kannst, denn es gibt Folgekosten, wie Versicherung, Steuer, Wartung, Reifen und und und ....

Antwort
von Smexah, 83

Würde sagen, nicht mehr als 100

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 127

PS sind nicht gleich PS.

Mein 1. Auto war 'nen Audi 100 mit "sensationellen" 90 PS von denen viele dachten, das sei viel zu viel --------> andere fuhren da zumeist irgendwelche Kleinwagen mit 50-70 PS. 

Allerdings war mein Audi so schwer und träge, dazu noch extrem lang übersetzt mit Fünfgang-Spargetriebe, dass die 90 PS sich eher wie bestenfalls 75 anfühlten & mir im Endeffekt meine Kumpels (VW Golf 2 mit 70 PS & Renault R-19 mit 73 PS) um die Ohren fuhren ;) Und mein Bruder mit seinem Audi 80 der exakt denselben Motor hatte wie mein 100 war auch viiiiiiiiel spritziger ;)

Nur in der Endspitze war der Audi 100 lt. Papier schneller, habe das jedoch nie ausprobiert.

Der Audi 100 mit seinem "gediegenen Temperament" erzog mich übrigens zu 'ner gelassenen & stressfreien Fahrweise, er hatte genau das richtige "Leistungsgewicht". Ein giftiger kleiner leichter Sportkleinwagen mit 100 PS ist z.B. wie ich finde jedoch nicht das richtige Auto für 18jährige: Da ist z.B. 'ne Limousine mit 100 PS viel beherrschbarer. 

Meine Meinung: Normalerweise reichen 75 PS für einen typischen Golfmäßigen Kompaktwagen locker und lässig aus um im Verkehr mitzuschwimmen. Selbst mit meinem wiegesagt total trägen Audi 100 konnte man sich bedenkenlos auf die Autobahn trauen ohne da negativ aufzufallen! Und schnelle Autos mit viel PS kann man später immer noch kaufen.

Antwort
von kampfschinken23, 46

Ich hatte einen 125i und bin damit sehr gut zurechtgekommen

Antwort
von Rosswurscht, 93

Ich hatte als erstes Auto nen Daihatsu mit 40 Ps :-)

Hat auch funtioniert. Bin aber auch regelmäßig mit der Kiste von meinen Eltern gefahren. Das waren gleich 100Ps mehr :-D

Die kleinen Strecken mit dem kleinen Auto, die großen Strecken mit dem großen Auto :-)

So hats ganz gut funktioniert bis ich mir irgendwann selber was größeres gekauft habe.

Antwort
von larry2010, 85

58 ps sind völlig in ordnung.

damit kann man auf der autobahn sehr gut fahren. mein golf 2 hat mit 55 ps locker 180 geschafft. und hat wunderbar beschleunigt.

allenfalls in den bergen und vollbesetzt, muss man entsprechend schalten und fahren, damit man nicht zwischendurch an einer blöden stelle runterschalten muss und zuviel geschwindigkeit verliert.

wenn du sagst, du bist sportlich, aber vorausschauend unterwegs, schätzt du dich falsch ein. das weiss ich, weil ich auch fahranfänger war und wie ich mit einem freund auf dem heimweg probeirte, wer besser bei der ampel wegkommt oder wie wir uns eimerten,als unsere berufschulklasse auf einen lehrgang fuhr und gespannt waren, wer in der baustelle geblitzt wurde.

wenn du bei jeder fahrt das auto voll hast, sind 100 ps bei dem golf angemessen, fährst du alleine, ist es zuviel.

Kommentar von nurromanus ,

mein golf 2 hat mit 55 ps locker 180 geschafft. und hat wunderbar beschleunigt.

Wenn Du von 55PS sprichst, müsste dies ein 1.3 Liter-Modell gewesen sein. Bei allem Respekt, aber 180km/h geht (ging) der nur bei Rückenwind und ordentlichem Gefälle. Mag sein, dass der Tacho 180km/h angezeigt hat, aber mehr als 155km/h konnte man aus dem Ding nicht rauspressen.

Kommentar von larry2010 ,

sorry, ist es so gewesen

Antwort
von Alopezie, 50

Also icj empfehle so 80-125 PS. Hängt vom Auto ab

Antwort
von Chefelektriker, 91

50-70PS reichen völlig und die Versicherung frist Dir nicht die Haare vom Kopf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community