Frage von CutKid, 95

Wie viel Platz braucht eine reine Wohnungskatze?

Hallo liebe Community,

mein Freund und ich wollen uns eventuell eine Katze anschaffen. Wir leben in einer 60qm Wohnung mit großem Balkon und Fensterfront. Schon seit meiner Kindheit hab ich mit Katzen zu tun, weshalb ich mich mit den Wollknäueln auskenne. Allerding hab ich früher auf eine Art Bauernhof gewohnt wo die Katzen dementsprechend Freigänger waren. Deswegen frag ich mich ob die Größe unserer Wohnung Hauskatzen gerecht wird. Über die nötige Ausstattung hab ich mich informiert, die stellt auch kein Problem dar.

Liebe Grüße

Antwort
von Flammifera, 57

Hey :)

Der Platz hört sich schon mal ganz gut an und damit kann eine Katze schon leben. Außerdem musst du ja bedenken, dass die Katze ihr Leben nicht nur auf dem Boden verbingen wird. Schränke, Tische, natürlich ein Kratzbaum,.... sind alles Möglichkeiten nach oben auszuweichen und somit mehr Platz und Bewegungsfreiheit für die Katze.

Es gibt auch die Option, extra für die Katzen Klettermöglichkeiten an den Wänden und unter der Decke anzubringen. Das braucht natürlich seine Zeit und du kannst es Stück für Stück machen, aber am Ende lohnt es sich meistens und bereitet den Tieren sehr viel Spaß.

Dann möchte ich dir noch raten, nicht nur über eine Katze nachzudenken, sondern besser gleich zwei daraus zu machen. Es lebt sich deutlich besser mit einem Artgenossen, da die Katzen gemeinsam viel mehr spielen, kuscheln, putzen,... können.

LG

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 47

der platz reicht locker, der balkon sollte aber gesichert werden. nicht, dass da ne neugierige katze runterplumpst

aber bitte, wenn dann zwei katzen. katzen sind keine einzelgänger und sollten in wohnungshaltung dringend in paaren gehalten werden. auch auf dem hof dürften die immer in einer großen gruppe gelegt haben oder?

bitte sowohl die katzenhaltung als auch die sicherung des balkons vom vermieter absegnen lassen. die fenster müssen ebenfalls gesichert werden, da reichen stabile fliegennetze

Antwort
von LiselotteHerz, 70

Das reicht auf alle Fälle. Wohnungskatzen brauchen nicht so viel Platz, wichtig ist, dass sie mehrere Möglichkeiten haben, sich zurückzuziehen. Also am besten zwei Schlafkörbchen und einen Kratzbaum mit Höhle kaufen.

Den Balkon müsstet Ihr mit einem Katzenschutzgitter  oder -netz versehen, sonst wird sie auf Wanderschaft gehen. Je nachdem, wo ihr wohnt, könnte das tödlich enden (Hauptstraße in der Nähe?). lg Lilo

Antwort
von nicinini, 47

Die Größe der Wohnung ist nicht so wichtig wie den platz den du der Katze gibst. Also wenn sie in jedem Zimmer irgendetwas hat das sie für sich beanspruchen kann wie Stoff oder kratzbaum ect ist sie schon glücklich. Bitte hol dir zwei katzen, so können sie sich miteinander beschäftigen

Antwort
von MiraAnui, 58

eine Katze geht gar nicht... Katzen sine keine Einzelgänger sondern nur einzeljäger und brauchen einen Partner, denn der Mensch kann dies nicht ersetzen.

Müssen mindestens 2 sein und dementsprechend viele Katzenklos...

Die grße ist ausreichen, wenn du die Höhe mit einbeziehst mit Brettern, Wege und so

Antwort
von hummel3, 42

Auch wenn ich als Katzenliebhaber deinen Wunsch verstehen kann - eine Katze gehört nicht ins Haus, wenn man ihr keinen Freigang anbieten kann.

Das bedeutet für die Katze Gefängnis auf Lebenszeit - Langeweile und stilles Siechtum ohne wirkliche Lebenserfüllung.

Ich würde den uneinsichtigen Tierhaltern gerne dasselbe auferlegen.

Ich hoffe, du bist Tierfreund genug, dir die Anschaffung damit noch einmal zu überlegen, denn auch die Wohnungsgröße spielt nicht die eigentlich Rolle bei der Katzenhaltung. Es ist die Natur welche du ihr in der Wohnung, im Haus nicht ersetzen kannst.

Antwort
von CutKid, 58

Das hört sich doch gut an!
Wir wohnen an einer Industriestraße, der Balkon ist aber zum Wald/zur Wiese gerichtet.

Was muss ich denn bei diesen Katzenschutz, sei es Netz oder Gitter, beachten?

Kommentar von cherami ,

Nein, im Interesse des Tieres - "das hört sich nicht gut an"! Die Ratschläge einiger User beschreiben viel zu wenig die eigentlichen Bedürfnisse der Katze, sondern nur, wie der Mensch persönlich seine Bedürfnisse befriedigt. Du solltest mehr auf die Antwort von "hummel3" achten, wenn du nicht so egoistisch bist, um deine Interessen über das Wohl des Tieres zu setzen.

Katzen im Haus fühlen sich wie Menschen im Gefängnis und zwar lebenslänglich! - Ich hoffe, du hast eine Vorstellung, wie sich das anfühlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten