Wie viel Offline-Zeit vom Internetprovider muss man hinnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich fühle mit dir, hatte damals des selbe problem.

ich meine mal gelesen zu haben das die ausfallzeit nicht mehr als als 48 std sein darf, ausnahmen wären störungen die auch bekannt gegeben werden.

melde auf jedenfall jede störung bei deren hotline und fang an dich zu beschweren, aber freundlich! sonst hilfts meist nicht

lg und halte durch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mal schriftlich beanstandet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Keehh
31.07.2016, 15:54

schrifltich bisher nicht. Aber telefonisch wurde das schon oft beanstandet und nicht nur von mir

0

Ich hatte das Problem auch mal mit einem Provider. Ist es bei dir Kabel oder Kupfer? Bzw. gibt es alternative Anbieter die du nehmen könntest?

Sodann würde ich über die Störungen Protokoll führen. Dann schriftlich eine Frist setzen, dass das Internet wieder störungsfrei läuft und dann fristlos Kündigen, wenn die Störungen immer noch vorliegen und sich einen anderen Anbieter nehmen, sofern eine Alternative verfügbar ist. An manchen Orten hat man auch nur einen Anbieter, dann bringt einen eine fristlose Kündigung nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Keehh
31.07.2016, 16:00

Es gibt Alternativen aber die sind keine Wirklichen. Die eine Alternative soll auch störungen haben habe ich gehört und die andere bietet von der Internetgeschwindigkeit nichts brauchbares an

0

Das ist doch nicht der Fehler von Deinem Provider! Wei kannst Du nur so etwas ungerechtes behaupten? Ich finde es sehr ungerecht und böse, dass due diese lieben freundlichen Leute von Deinem Provider deratig misshandelst und beschimpfst. Pfui sage ich da nur noch!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung