Frage von Laminx, 35

Wie viel netto als Werkstudent?

Hallo! Ich bin selbstständig (Kleingewerbe, Umsatzsteuerfrei), außerdem Student, und werde in den Semesterferien als Werkstudent arbeiten. Steuerklasse ist 1. Wie viel netto werde ich am Ende haben? Ziehen die mir wirklich 30% ab, oder wird das wegen meiner Selbstständigkeit einfach auf meine Einkünfte drauf gerechnet, bis ich an die 17.500 Euro Grenze komme? Danke für Antworten! kat

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 15

Als Werkstudent bist Du angestellt.

Dir wird Rentenversicherungsbeitrg abgezogen mit 9,35 %. eine weiteren Sozialversicherungsbeiträge, weil Duja als Student Krakenversichert bist udn Studenten nicht zur Arbeitslosenversicherung heran gezogen werden.

Ab ca. 950,- Brutto wird ausserdem Lohnsteuer abgezogen, das beginnt mit 14 % für die ersten 100,- Euro, die mehr verdient werden.

Die Unsicherheit besteht in Deiner Selbständigkeit. Der Gewinn kommt dann erst in der Einkommensteuererklärung dazu.

Die Einnahme als Werkstudent haben nichts mit der Grenze von 17.500,- zu tun. Die betrifft nur die Einnahmen aus der Selbständigkeit.

Kommentar von Laminx ,

Danke. Es ist immer wieder erstaunlich, dass solche Fragen nicht Teil der Ausbildung sind. 

Kommentar von wfwbinder ,

Ausbildung zu was? Warum sollten sich mit diesen Dingen zukünftige Kunsthistoriker befassen?

Wir sind eine arbeitsteilige Gesellschaft. Ich habe keine Ahnung von Quantenphysik, dafür kann ich Steuern.

Wenn ich eine Frage zur Physik habe, frage ich einen Physiker.

Studenten haben das Studentenwerk in der Uni. Die können bei solchen Sachen (hoffentlich) auch helfen.

Antwort
von Barolo88, 16

du hast ganz normale Abzüge wie der andere auch, deine Selbstständigkeit spielt dabei keine Rolle, die Steuererklärung musst du dann selber machen

Kommentar von Laminx ,

naja, aber die Frage ist, zieht mein Arbeitgeber das ab, oder muss ich das am Ende des Jahres selber versteuern?

Kommentar von Barolo88 ,

dein Arbeitgeber ist verpflichtet eine ganz normale Gehaltsabrechnung zu machen, mit Steuern und Sozialabgaben. Dein Einkommen  daraus musst du am Jahresende zusammen mit deinem Einkommen aus der Selbstständigkeit in der Steuererklärung zusammenfassen und entsprechend die zusätzlichen  Steuern und Abganen nachzahlen

Antwort
von FGO65, 11

Das Gewerbe ist bei den monatlichen Gehaltsabrechnungen erst mal außen vor, spielt also keine Rolle.

In deiner Steuererklärung musst du dann den Gewinn/Verlust aus dem Gewerbe angeben.
Ggf. sind dann noch Steuern nach zu zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community