Wie viel für Nachhilfe nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur weil du gut bist, heißt das leider nicht immer zwingend, dass du die Sachen auch gut vermitteln kannst. Wenn du gerade erst damit anfängst, Nachhilfe zu geben, würde ich mit ca 10€ anfangen, wenn du schon etwas Erfahrung hast kannst du ruhig mehr nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUser9999
01.09.2016, 22:22

Habe zwei Geschwister und helfe denen so gut wie immer. Weiß jedoch nicht ob ich das als Erfahrung zählen kann.

0

Ich bekomme Nachhilfe 1 mal in der Woche eine Stunde , und soweit ich weiß bekommt sie 6-7 euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 10 Euro/Std ist normal. 

frage ist nur,ob das auch einer bezahlt.

Hier in meinen Ort gibt es Nachhilfefirmen,wie "Schülerhilfe" oder "Lernkreis".

Da bekommt man für 180 Euro 36 Std (5 Euro/Std) Nachhilfe

Dies sind keine Lehrer,sondern Spezialisten,die halt bestimmte Aufgaben rechnen können.

Hat ein Schüler ein Problem,dann macht man einen Termin und dann rechnet der "Spezialist" die Aufgabe Schritt für Schritt vor.

Der Schüler sitzt dann daneben und kann Fragen stellen,wenn er was nicht verstanden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war das immer so das ich pro stunde 7,50€ bekommen habe bei einer anderen Schülerin nahm ich nur 5€ weil ich wollte etwas weniger beckommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal mit 10€ anfangen und mich dann ggf steigern. Denn wer nimmt schon bei dir Nachhilfe wenn alle anderen billiger sind? 10€ sollten auf alle Fälle i.O. sein. Unter Wert verkaufen solltest du dich auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal Nachhilfe für 7,50€/h gegeben. Also alles unter 10€ ist da halbwegs Ok.

lg

P.S.: Später als Student kann man dann auch mehr nehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?