Frage von pllgerman31, 88

Wie viel muss man Essen, damit man Diabetes bekommt?

Ich esse in letzter Zeit sehr viel wegen problemen und stress und habe Angst das ich diabetes bekomme. kann bitte jemand meine Frage beantworten? Ich bin nicht stark übergewicht, bin 14 und 60kg...

Antwort
von DanaBerlin, 45

Hey! Ich nehme an, jetzt bist Du richtig verwirrt!? Ich versuche mal Ordnung ins Chaos zu bringen ;-)

Es gibt nicht „den Diabetes“, sondern zwei Arten: Typ 1 und Typ 2.

Typ 1: ist eine Autoimmunerkrankung bei der das körpereigene Immunsystem die Insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse angreift und zerstört. . (Einfach ausgedrückt: anstatt z.B. Grippeviren anzugreifen, greifen die Fresszellen den eigenen Körper an). Dieser Diabetes Typ hat nichts mit der Ernährung oder dem Gewicht der betreffenden Person zu tun. Es kann jeden treffen. Die Zerstörung der Zellen lässt sich bisher nicht verhindern, sodass Betroffene auf eine lebenslange Therapie mit Insulin angewiesen sind. Auch der Konsum von Zucker spielt bei einem Typ 1 Diabetes keine Rolle.

Typ 2: Früher trat der Typ-2-Diabetes meist erst im fortgeschrittenen Alter auf, daher stammt auch die (nicht mehr korrekte!) Bezeichnung „Altersdiabetes“ oder „Alterszucker“. Heutzutage findet sich der Typ-2-Diabetes in allen Altersklassen. Beim Typ-2-Diabetes wirken mehrere Faktoren zusammen: Genetisch bedingt sowie in Folge von Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel verstärkt sich die Insulinresistenz immer mehr.Zu Beginn einer Insulinresistenz kann der Körper die geringere Insulinwirksamkeit zunächst noch kompensieren, indem er immer größere Mengen Insulin herstellt und in den Blutkreislauf abgibt. Früher oder später reicht aber auch die Mehrproduktion von Insulin nicht mehr aus. Die Körperzellen nehmen aufgrund der stärker werdenden Insulinresistenz weniger Zucker auf und der Glukosespiegel im Blut steigt auf krankhafte Werte an.

Man kann also durch einen gesunden Lebensstil sein generelles Risiko für den Typ 2 durchaus beeinflussen, aber die Krankheit nicht in jedem Fall verhindern.

Gruß, Dana (Seit über 25 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Antwort
von Cassiopeija, 29

Natürlich solltest Du Übergewicht meiden, da es Diabetes Typ 2 begünstigen kann, andererseits ist es wissenschaftlich erwiesen, das Übergewicht kein Auslöser von Diabetes Type 2 ist. 

Die vielen Übergewichtigen ohne Diabetes beweisen das aber auch so.

Sich gesund zu Ernähren ist trotzdem die bessere Wahl, denn mit Übergewicht können viele Krankheiten entstehen, nicht nur Diabetes.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 25

Hallo!

Leider kann man das nicht so leicht sagen. Niemand weiß, wie dein Körper reagieren wird!

Eines ist aber sicher, zu viele Kohlenhydrate, wenig Bewegung und Übergewicht können Diabetes Typ 2 begünstigen!

Gruß Lirin

Antwort
von Daguett, 88

Hallo pilgerman, es gibt 2 Arten von Diabetes, Typ 1 und Typ 2. Die Entstehung von Diabetes Typ 1 wird heute als multifaktorielles Geschehen verstanden, an dem sowohl genetische als auch Umweltfaktoren beteiligt sind. Bei Typ 2 spielt auch das Essen bzw. Übergewicht eine Rolle.

Antwort
von youarewelcome, 18

Hallo, was Dana dir erklärt hat ist sehr richtig! Dein jetziges Übergewicht zu beurteilen ist im Übrigen nicht möglich, da Du uns weder Geschlecht noch Größe mitteilst!

Was für Dich aber dringend notwendig wäre (ich bin Ärztin) ist:

1.) eine Psychotherapie, damit Du lernst "Stress" richtig zu verarbeiten. Essen ist da nämlich die schlechteste Wahl, die Du treffen kannst!

2.) Zum Stressabbau ist Sport gut, zudem täglich mindestens 45 Min. Bewegung an der frischen Luft. Du solltest auch lernen gute von schlechten Nahrungsmitteln zu trennen. Eine Heisshungerattacke bekämpfst Du viel wirksamer (und sie werden irgendwann verschwinden) wenn Du statt Brot, Döner, Pommes, Süsses etc. Obst, frisches Obst, zu Dir nimmst.

Gehe also mit Deiner Mutter zum Arzt und spreche das alles an.

Wenn Du jetzt nicht lernst Stress anders zu kompensieren und ihn durch Essen, noch mehr in Dich stopfst, garantiere ich Dir,  dass Du mit 20-25 Jhr. stark übergewichtig bist und auf Diabetes II und den ersten Herzinfarkt zusteuerst!

Alles Gute

Antwort
von izzyjapra, 53

Diabetes bekommt man nicht durch zu vieles oder ungesundes essen

Kommentar von pllgerman31 ,

und durch was dann?

Antwort
von pilot350, 59

Vom vielen Essen bekommst Du keine Diabetes. Es handelt sich um eine Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse. Sei froh nicht daran zu erkranken.

Kommentar von pllgerman31 ,

aber ich habe mal gelesen dass wenn man zu viel ungesundes isst

Kommentar von pilot350 ,

nein, das ist so nicht richtig.

Kommentar von pllgerman31 ,

oh, dann habe ich wahrscheinlich was falsches gelesen? wie bekommt man denn diabetes

Kommentar von pilot350 ,

Typ 1 durch Vererbung, Typ 2 durch das Alter

Kommentar von DanaBerlin ,

@pilot350

Diese Aussage stimmt leider gar nicht.

Die Zahl der Typ-2-Diabetes-Neuerkrankungen bei Jugendlichen hat sich in den letzten Jahren verfünffacht. Das entspricht etwa 200 Neuerkrankungen jährlich. Rund 600 Kinder und Jugendliche mit Typ-2-Diabetes sind registriert (Bundesweite Datenbank DPV und APV).

Die Anzahl der in der DPV-Datenbank erfassten Typ-2-Diabetes-Neuerkrankungen hat sich in den letzten 10 Jahren verfünffacht. Schätzungen gehen von etwa 5.000 Kindern und Jugendlichen mit Typ-2-Diabetes aus (Hochrechnungen einer Studie aus Bayern mit 520 übergewichtigen im Alter 9 bis 20 Jahre).

-

Und ich selbst bin Typ 1 Diabetikerin und keiner in meiner Familie hat oder hatte jemals Diabetes. Im Gegenteil, die Vererbung beim Typ 1 spielt kaum eine Rolle.

Wie hoch ist das Vererbungsrisiko?

•Mutter oder Vater haben Typ 1 Diabetes: bis zu 5%

•Mutter und Vater haben Typ 1 Diabetes: 20-40%

•Ein Geschwisterkind (Schwester oder Bruder) haben Typ 1 Diabetes: 5-10%

•Kinder aus Familien ohne bekannten Typ 1 Diabetes (Normalbevölkerung): 0,1-0,3%

Gruß, Dana (Seit über 25 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Antwort
von Almuric, 35

Diabetes wird durch eine Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse verursacht und die kommt weder durch Fressen, noch durch Probleme oder Stress.

Jedenfalls auf keinen Fall in deinem Alter. Frag noch mal, wenn du die 40 überschritten hast.

Kommentar von pllgerman31 ,

Ich kenne aber eine die ist 12/13 und hat Diabetes durxh viel essen bekommen..

Kommentar von Almuric ,

Da hat sie wohl nur die halbe Wahrheit erzählt. Übergewicht und falsche Ernährung kann Diabetes begünstigen, aber niemals auslösen.

Schon gar  nicht in dem Alter...

:-)

Kommentar von DanaBerlin ,

@Almuric

Das ist so nicht ganz richtig....

Die Zahl der Typ-2-Diabetes-Neuerkrankungen bei Jugendlichen hat sich in den letzten Jahren verfünffacht. Das entspricht etwa 200 Neuerkrankungen jährlich. Rund 600 Kinder und Jugendliche mit Typ-2-Diabetes sind registriert (Bundesweite Datenbank DPV und APV).

Die Anzahl der in der DPV-Datenbank erfassten Typ-2-Diabetes-Neuerkrankungen hat sich in den letzten 10 Jahren verfünffacht. Schätzungen gehen von etwa 5.000 Kindern und Jugendlichen mit Typ-2-Diabetes aus (Hochrechnungen einer Studie aus Bayern mit 520 übergewichtigen im Alter 9 bis 20 Jahre).

Gruß, Dana (Seit über 25 Jahren Typ 1 Diabetikerin).

Antwort
von robi187, 36

wie kommst du auf diese idee? essen und zuckerkrank ?

frage einfach deinen arzt?

oder eine jugendberatungstelle die können dir erklären wie schnell man sich eine essstörung einhandeln kann. das wäre nache liegender wenn man sich nicht so läst wie man ist und immer mehr ans essen denkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community