Wie viel muss ich ungefähr steuern zahlen als Selbständiger?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Angst vor der Zahl müsstest du nur haben, wenn du jetzt alles Geld ausgibst.

Leg die 6000,-- Euro, die dein Steuerberater schätzt, zur Seite. Die Zahl ist realistisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Unterlagen vom Steuerberater bearbeitet wurden, müsste er dir genau sagen können, was du bezahlen musst, oder ob du mit einer Rückerstattung rechnen kannst. Unverständlich für mich, warum die Zahlen erst im Januar feststehen, wenn die Stuererklärung schon abgegeben wurde. Vielleicht meint dein Steuerberater damit, dass er dir erst sagen kann was du bezahlen musst, wenn der Einkommensbescheid vom Finanzamt bei ihm eingeht. Da würde ich mir überlegen, ob das für mich der richtige Steuerberater ist. Es kann zwar vorkommen, dass das FA nicht alle steuermindernden Angaben akzeptiert, oder teilweise heruntersetzt, was aber sicher nicht die grosse Summe an Abzügen ausmachen wird, wenn ein Steuerberater die Unterlagen bearbeitet hat. Ob du vorsteuerabzugsberechtigt bist wissen wir nicht. Falls ja, dann müsstest du aufgrund deines Umsatzes mindestens quartalsweise die Mehrwertsteuer ( Umsatzsteuer) dem Finanzamt gemeldet und abgeführt haben. Sonst könnten da Verzugszinsen wegen verspäteter Abgabe vom Finanzamt berechnet werden. Es ist nun mal so, dass Einnahmen nicht gleich Gewinn sind. Du solltest zumindest den Betrag zurückgelegt haben, den du an Umsatzsteuer von deinen Kunden eingenommen hast, so du Rechnungen mit Mwst. ausgestellt hast. Du kannst die Mehrwertsteuer welche du an deine Lieferanten (Eingangsrechnungen) gezahlt hast, mit der Steuerschuld deiner in den Ausgangsrechnungen enthaltenen Mwst. verrechnen. Den Rest musst du an das FA überweisen. Die Verrechnung gilt nur für Rechnungen die deine Kunden auch bezahlt haben und du die Mwst. kassiert hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

moment mal - dein steuerberater hat die erklärung bereits eingereicht und sagt dir nix konkretes zu den steuern?
die heutigen programme rechnen das genau aus, was man dem FA schuldet bzw. was man wiederbekommt, sofern das FA alle angaben übernimmt, wie man sie angegeben hat. diese berechnungslisten zeigen genau, was wo wie berücksichtigt wird und was dann am ende rauskommt.
find ich nicht sehr seriös, das dein stb dir keine konkreten zahlen nennen will, insbesondere wenn die erklärungen längst raus sind.
außerdem solltest du von der erklärung eine kopie bekommen haben für deine unterlagen. wenn du keine hast:
du solltest eine kopie anfordern sowie die lange berechnungsliste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
20.12.2015, 22:04

ich les das so, dass die Unterlagen vor kurzem beim Steuerberater abgegeben wurden, deshalb kann der Berater erst im Januar die genauen Zahlen sagen ....

denn oben wurden keine genauen Zahlen genannt ...

Wenn die Erklärung eingereicht wäre, stünden hier genau Zahlen ...

1

Du kannst dir das auch selbst mit dieser Seite ausrechnen: http://www.lohnsteuertabelle-online.de/ Gib deine Daten ein - Einnahmen abzgl. Ausgaben und was es sonst zu dir zu konkretisieren gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weißt auch, dass du Mehrwertsteuer abführen musst? Hast du Rücklagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
20.12.2015, 19:16

woher willst Du wissen, dass es sich um Umsatzsteuerpflichtige Einnahmen handelt?

es können z.B. Versicherungsvermittlungen sein ....

da entsteht keine Umsatzsteuer ....

1

6 stellig ist bei meinem vater zu mindest so kommt aber drauf an wie selbst ständig du es meinst wenn du ne firma hast 6 stellig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
20.12.2015, 19:13

ich hoffe, Du willst mal nie die angebliche Firma Deines Vaters übernehmen ....

2
Kommentar von chikoom
20.12.2015, 19:16

ich will sie auch nicht übernehmen hab andere ziele meinte 5 stellig

1
Kommentar von DrCyanide
21.12.2015, 08:35

Das macht es auch nicht besser XD

0

Verdienst in den restlichen 5 Monaten?

Höhe der Sonderausgaben (Versicherungen ...)

Außergewöhnliche Belastungen?

Spenden?

Handwerkerleistungen?

Momentan klingt Deine Frage ähnlich wie diese?

Wenn ich und mein 20 cm kleinerer Freund durch die Wüste laufen, wieviel Inhalt faßt dann unser Kühlschrank?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?