Wie viel muss ich pro Monat ca. bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wen du die Wohnug gekauft hast und nicht gemietet mus du dich auch an den kosten für zb Heizöl und Hausreperaturen Beteiliegen Das kann unter Umstände recht teuer sein da du dich dan auch an allen Reperaturen am haus beteiliegn must.

Bei einer Gemitet wohung ist es einfacher da zahlt man nur Den Storm und die Warmiete mit den Nebenkosten ansonsten kommen bei günstiegen einkaufen  ca 20 € zusammen Als exta kosten zb für das reiniegen und putzen ansonsten kommt nur noch die gez dazu das könne zb für beies  ca 34 € im monat sein.Bei eineim Günstiegn Stromanbieter liegst du mit bis zu 70€ strom im monat wen du einen jahresverbatcu von ca 2200 kw hast.Am Tuersten sind die Lebenshaltungskosten das wären mindesten 250-300 € 400 -500 Wäre idealer damit man sich auch man was leisten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Tilgungsrate an, wieviel Strom du verbrauchst, wie deine Eßgewohnheiten sind. Ob du viel heizt oder wenig. Das alles gehört da dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz auf den Ort und die Quadratmeterzahl an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misakixzoro
02.01.2016, 16:23

Wieso auf den Ort? Ich meine was bezahle ich denn im Monat für Wasser Strom usw.?

0

Da ich auch eine ETW habe und im Beirat der Eigentümberwaltung bin.

kann man nicht pauschal sagen kommt auf den zustand drauf . Als Faustregel je billiger die Wohnung desto mehr kommt im Nachhinein auf einem zu .  Auch würde ich mir keine Wohnung mit einer elektro Heizung nehmen da die Folgekosten gewaltig werden können.  Wie ist der Zustand der Immobilie sprich wärmedämmung , welche Beschlüsse wurden gefasst, diese sind auch für den neuen Käufer bindend !!!

Wie setzt sich der Beirat / Eigentümer zusammen, Verwalter ?

Kreditbetrag monatlich

Internet 20 euro

Hausgeld ca. 200-400 euro

Notargebüren je nach kaufpreis

Möbel, Küche, Badezimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Eigentümer eine ETW zahlt man an die Verwaltung monatliches Hausgeld.

Dieses setzt aus den "normalen" Betriebskosten, z. B. Heizung, Wasser, Versicherungen, Hausmeister, Gartenpflege, Hausreinigung etc., wie sie auch Mieter zahlen und den Kosten für Verwaltung, Reparaturen, Rücklagen und Kontogebühren zusammen.

Das können durchschnittlich 2,70 € pro m² sein. Oder anders gesagt etwa 20 - 30 % als die Betriebskosten die ein Mieter zahlt.

Extra kommt dann noch die Grundsteuer. Die ist allerdings nur jährlich ein mal oder vierteljährlich zu zahlen.

Strom kann man schlecht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?