Frage von allgu007, 113

Wie viel muss eine "große Inspektion" bei Opel untersuchen?

in den letzten 8 Tagen habe ich mich wundern und ärgern müssen. Meinen Opel Astra h Diesel CDTI 1.9 (120 PS, BJ 2004), den ich 2014 gebraucht kaufte und der mittlerweile 151000 km Fahrleistung hat, brachte ich am Do, 17.3.2016, zu meiner Opel-Fachwerkstatt zur Inspektion - nach 30.000 km, m.E. war dies eine "große Inspektion". Als ich das Auto abholte, war ich über den Preis schockiert: Fast 1.500 Euro für neue Bremsbeläge vorn und hinten und einen neuen Bremskopf sowie TÜV und HU. Die teuerste Inspektion meines Lebens. Ich hoffte, nun sei erst mal Ruhe. Pfeifendeckel! Am Montag darauf meldete mein Display: "Kühlgerät prüfen!". Gesagt, getan. Opel prüfte und fand: Das Kühlgerät /-system sei undicht. Neupreis mit Originalteil: Ca. 470 Euro, Mit anderem Teil: Ca. 100 Euro weniger. Mir reichte es. Ich ging zu einer freien Konkurrenzwerkstatt. Dort wurde gesagt: Die Hauptinspektion hätte dort 400-500 Euro weniger gekostet. Und nun auch noch Zusatzkosten für einen neuen Kühler. Hätte das Kühlgerät nicht zur großen Inspektion gehört? Heute stellte ich zudem fest: Auch die Klimaanlage muss nachgefüllt werden...Außerdem: Nachdem mir die freie Werkstatt das Kühlgerät ersetzt hatte, wurde mir mitgeteilt: Die Schutzkappe für den linken Außenscheinwerfer vorn fehlt. Hätte nicht auch das bei der großen Inspektion bemerkt werden müssen? Laut "Kft.de" gehört zur großen Inspektion zumindest auch die Überprüfung der Lichtanlage und des Kühlgerätes: http://www.kfz.de/inspektion/grosse-inspektion/

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 80

Die Erneuerung der Bremsköpfe gehört nicht zum Inspektionsumfang. Das wird gemacht, wenn sie fällig werden. Was ein Bremsopf sein soll, weiss ich nicht.

TÜV und HU gehören auch nicht zur Inspektion und müssen gesondert gezahlt werden. Das war aber bei der Fahrzeugabgabe bekannt.

Was mich wundert: Wurde dir nich bei Autragserstellung der Preis der Inspektion und der anderen Arbeiten mitgeteilt? Und wurden bei Fahrzeugabgabe nicht bereits die abgefahren Bremsklötze bemerkt?

Dass nach der Inspektion das 'Kühlgerät' (Kühler?) kaputt gegangen ist, ist Pech. Das kann vorher durchaus in Ordnung gewesen sein. Und wenn nicht, hättest du das ja trotzdem bezahlen müssen.

Ob die Klimaanlage zum Inpektionsumfang gehört, kannst du selber nachsehen. Dass sie alle paar Jahre aufgefüllt werden muss, ist bekannt.

Ob die fehlende Schutzkappe bei der Inspektion nicht bemerkt wurde, oder erst hinterher verloren gegangen ist, weiss man nicht.

Dass eine freie Werkstatt mitunder einen geringeren Stundensatz berechnet, ist bekannt. Dann arbeiten die natürlich billiger.

Dass dort aber auch minderwertige Ersatzteile eingebaut werden können, ist ebenso möglich. Du kannst den Preis einen original Ersatzteiles nicht mit dem unbekannter Herkunft und Qualität vergleichen.

Antwort
von anti45, 75

da bist du abgezockt worden, Ich lasse mein Fahrzeug nie in einer Original Fachwerkstatt warten, bin schon über 20 Jahre in einer freien Fachwerkstatt und immer bestens bedient worden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten