Frage von CrascH, 92

Wie viel Magnetismus entsteht bei Benutzung eines TENS-Gerätes?

Hallo,

ich wollte mich aufgrund eines magnetisch verstellbaren Implantates erkundigen, ob durch die Benutzung von einem TENS-Gerät ein Magnetfeld generiert werden kann, welches dann das Implantat verstellen könnte. Die Ärzte meinen, dass es unwahrscheinlich wäre, wollen sich aber nicht deifinitv festlegen, da sie keine Physiker sind, was auch verständlich ist.

Kleine Anmerkung - ich muss alle 2 - 3 Jahre zur MRT-Untersuchung, welche ja bekannterweise mit sehr starken Magneten arbeitet. Im Anschluss ist immer die Kontrolle durchs Röntgen. Bisher hat sich dort noch nie etwas verstellt.

Nun .... ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein kleines stromgenerierendes Gerät ein solch starkes Feld erzeugen kann, aber .... hat jemand von euch davon mehr Ahnung?

Viele Grüße Martin

Antwort
von Mikkey, 68

Magnetfelder entstehen bei solchen Geräten nur in verschwindend geringem Maße, weil die Stromflüsse sich im niedrigen mA-Bereich abspielen. Zudem verteilt sich der fließende Strom im gesamten Bereich, würde also um das Implantat herumfließen und dabei kein darauf wirkendes Magnetfeld erzeugen.

Halte halt die Anschlusskabel von der Stelle fern, an diesen müsste sich in der Tat ein sehr schwaches Magnetfeld bilden.

Antwort
von diroda, 57

Die magnetische Wirkung ist so klein das sie vernachlässigt werden kann. Kritischer ist die direkte Wirkung der verwendeten Spannung bzw. des fließenden Stroms durch deinen Körper. Das könnte Einfluß auf Meßwerte haben oder das Implantat zerstören. Es kommt darauf an wie Spannungsempfindlich das Implantat ist. Das Tens Gerät kann höhere Spannungen durch deinen Körper schicken als wenn du in eine Steckdose fassen würdes. Erkundige dich beim Hersteller des Implantates.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, Elektronik, Elektrotechnik, 52

Hallo Martin, wenn dein implantat selbst einer mrt untersuchung bisher mehrfach stand gehalten hat, dann wird auch das tens gerät hier nichts aus machen. das tens gerät erzeugt gerade mal so viel strom, dass es für dein implantat genauso gefährlich wäre, unter einer freileitung zu stehen oder so...

mach dir also mal keine sorgen darum.

lg, Anna

Antwort
von wiki01, 45

Ich würde es verneinen. Aber willst du dich tatsächlich hier auf Aussagen von medizinischen Laien mit gefährlichem Halbwissen verlassen?

Abgesehen davon: Wenn dein Implantat nicht einmal durch ein MRT beeinflusst wird, welches das stärkste mir bekannte Magnetfeld generiert, dann ist es höchst wahrscheinlich, dass ein Tens-Gerät keine Auswirkungen hat. 

Ich habe in einem MRT schon mal eine hochwertige Pilotenuhr zerstört, die bis zu einem hohen Tesla-Wert geschützt war. Ein Tensgerät kann nicht einmal annähernd dieses Magnetfeld erzeugen, wenn es überhaupt eines erzeugt, weil es hochfrequente Wechselspannung erzeugt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community