Frage von holzkopf2261988, 85

wie viel lohn darf mir gepfändet werden bei unterhalts schulden ich verdiene 1200 euro im monat und habe 1 kind?

Antwort
von mepeisen, 45

Bei Unterhaltsschulden gelten abgesenkte Freibeträge. Wenn du mit den 980€ nicht zurecht kommst, solltest du über beispielsweise eine kleinere Wohnung oder eine bescheidenere Lebensführung nachdenken.

So leid mir das tut, aber du kannst zwar probieren, den Freibetrag erhöht zu bekommen, aber in den meisten Fällen wird das abgelehnt. Man hatte lange genug Zeit, sich um die Zahlung der Unterhaltsschulden zu bemühen.

Antwort
von RoentgenXRay, 49

Da kann nur ein Anwalt widersprechen. Aber erstmal zählt das Kindeswohl, ist ja schließlich deins.

Kommentar von mepeisen ,

Wieso kann das nur ein Anwalt?

Kommentar von RoentgenXRay ,

Weil man sich vor Gericz nicht selbst vertreten darf.

Kommentar von mepeisen ,

Wo hast du denn diesen Kram aufgeschnappt? Es geht hier doch offenbar gar nicht um die Schulden als solche, so dass irgendetwas vor dem Familiengericht zu klären wäre. Es geht um einen Antrag auf Erhöhung des Pfändungsfreibetrages und da herrscht definitiv kein Anwaltszwang...

Kommentar von RoentgenXRay ,

Wie kommst du darauf, dass es nicht um die Unterhaltsschulden geht? Schließlich ist das der Fragetitel. Für diese gilt nunmal ein gesenkter Mindestbehalt.

Antwort
von KimBlum, 54

1080€ ist meines Wissens nach der Selbstbehalt alles drüber dürfen die Pfänden.
Also 120€ Unterhalt für das Kind.

Kommentar von holzkopf2261988 ,

weil jetzt zieht mir das gericht alles über 926 euro dabei habe ich laufende rechnung und miete wie muss ich denn dagegen vorgehen 

Kommentar von RoentgenXRay ,

oDa kann nur ein Anwalt widersprechen. Aber erstmsl zählt das Wohl deines Kindes. ist ja schließlich deins.

Kommentar von holzkopf2261988 ,

ja natürlich das is ja auch garkeine frage ich liebe mein kind aber ich wollte das halt nur wissen 

Kommentar von RoentgenXRay ,

Die Düsseldorfer Tabelle ist zwar nicht bindend aber die Gerichte halten sich in etwa daran. Die Tabelle ist frei einsehbar. Musst du denn auch Ehegattenunterhalt zahlen? 

Kommentar von KimBlum ,

Nein zuerst muss man sich selbst verhalten lebensmittel miete strom etc. dann kommt was man mehr verdient das Kindes wohl weil der rest was der Vater nicht zahlen kann zahlt der Staat! Kind ist wichtig aber der der das Geld verdient muss ja auch irgenwie leben zwar hat man fast nichts mehr oder garnichts übrig vom Geld aber das Kind bekommt des vollen unterhalt egal wie viel der Vater zahlt. aber 926 ist echt vrdammt wenig :/ ich bin mir jz nicht 100% sicher mit den 1080€ aber am besten mit einem Anwalt reden der weis es ganz sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten