Frage von smokyunicorn, 134

Wie viel kostet ein Hund ungefähr im Tierheim?

(Eurasier), (Labrador)...

Antwort
von LukaUndShiba, 81

Je nach Tierheim 150 - 400 Euro. Aber das ist kein Wunschkonzert von den Rassen her. Da findest du nicht immer Rassehunde und schon garnicht ganz spezielle. 

Und wenn du dir jetzt schon über die kosten Gedanken machst gebe ich dir nen Tipp, hole dir nur nen Hund aus dem Tierheim wenn du dir einen beim züchter leisten könntest (also 1.000€ und aufwärts) denn selbst beim züchter sind die Anschaffungskosten das geringste was auf einen zu kommt. 

Wähle nicht nur nen tierheim Hund weil sie günstiger sind. Denn auch der wird sein ganzes Leben lang sehr viel kosten.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 35

Hallo,

es ist völlig egal, für welchen Hund man sich im Tierheim entscheidet - der Schutzbetrag ist immer gleich. Bei sehr alten oder sehr pflegeaufwändigen, weil chronisch kranken, Tieren kann er erlassten oder reduziert werden.

Und bitte nicht glauben, dass du im Tierheim einen "passenden" Rassehund preisgünstig bekommst.

Die allerwenigsten Rassehunde sitzen im Tierheim, denn dafür haben die jeweiligen Rasseclubs meist eigene Nothilfen.

Natürlich wirst du dort Hunde nach "Art" eines Labradors bekommen, nach "Art" Eurasier wirst du sicher länger suchen müssen.

Allerdings sollte man, wenn man einem Tierheimhund ein neues Zuhause schenken möchte, nicht auf eine mögliche "Rasse" schauen, sondern vielmehr auf das jeweilige Tier, seine Verhaltensweisen und ob die "Chemie" stimmt.

Die Hunde sind ja meist erwachsen und haben schon einen bestimmten Charakter und bestimmte Verhaltensweisen - das muss einfach stimmen und passen, sonst wird man nicht glücklich miteinander.

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 37

die tierheime haben unterschiedliche preise -zwischen 150 - 350 euro.

wenn du aber aus kostengruenden dir dort einen hund holen wilst -solltest du wissen, dass der kaufpreis das geringste ist.

der moantliche "unterhalt" fuer einen hund kostet ca 150,-euro im monat ...ein ganzes hundeleben bezahlt man dann soviel wie fuer einen kleinwagen.

man muss fuer unvorgesehenes immer in geldpolster haben, denn tierarztkosten sind schnell mal 3-4 stellig! 

Antwort
von Dahika, 25

ca 300 Euro Schutzgebühr.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 24

Wenn du eine bestimmte Rasse suchst, dann suchst du da:

............. in Not - deine Rasse davor setzen. z.B. Leonberger in Not.

Diese Notseiten sind nicht unbedingt ein Tierheim, sondern private Pflegestellen und Züchter, die Tiere zurückbekommen haben.

Antwort
von ted2007, 76

Das kommt auf die Größe drauf an. Aber ich bin mir ziemlich sicher 50-100€. 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ein Hund kostet 150 - 400€. Das variiert je nach Tierheim. Ich habe noch nie eines gesehen was unter 100€ ab gibt. 

Kommentar von ted2007 ,

Wir heben unsportlich 5Jahren einen Hund geholt der 75€ gekostet hat

Antwort
von user023948, 68

Sind beim Tierheim die Tiere nicht kostenlos?😅 Dachte ich eigentlich...

Kommentar von SpringFairy ,

Beim Tierheim muss man meist (zumindest kenne ich es nur so und musste das für meinen einen Kater auch zahlen) eine Schutzgebühr zahlen. :)

Kommentar von Biberchen ,

ja so kann man sich irren! Wenn du ein Tier holst, mußt du eine Schutzgebühr entrichten, die beträgt je nach Tierheim 100,-......200,- €

Kommentar von dsupper ,

Selbstverständlich muss man auch da für ein Tier bezahlen - nicht nur die Impfungen. Erstens müssen die hohen Unkosten eines Tierheimes ja irgendwie bezahlt werden und zweitens würden sich sonst alle möglichen Leute "mal eben" einen Hund aus dem Tierheim nehmen - wenn er nicht mehr gefällt, geben wir ihn halt zurück - hat ja nix gekostet!

Antwort
von Myrnion, 65

Es kostet bloß die Impfung die sind froh wenn sie den Hund los sind.

Kommentar von dsupper ,

Da hast du leider so überhaupt keine Ahnung!! Die sind nicht "froh, den Hund los zu sein". Sie gehen bei der Vermittlung i.d.R. überaus verantwortungsvoll vor und es bekommt noch lange nicht jeder ein Tier.

Und selbstverständlich muss man auch da für ein Tier bezahlen - nicht nur die Impfungen. Erstens müssen die hohen Unkosten eines Tierheimes ja irgendwie bezahlt werden und zweitens würden sich sonst alle möglichen Leute "mal eben" einen Hund aus dem Tierheim nehmen - wenn er nicht mehr gefällt, geben wir ihn halt zurück - hat ja nix gekostet!

Kommentar von Myrnion ,

Ne habe es selber gemacht nur die Impfung kostet man muss aber Beweisen dass es dem hund gut geht.

Kommentar von dsupper ,

Das war dann aber ein sehr sehr merkwürdiges Tierheim .... wie bitte finanziert es sich denn dann, denn auch das Tierheim muss die Impfkosten ja bezahlen. Aber auch das Futter und die Mitarbeiter und der Strom und die Heizkosten und der Tierarzt und das Gebäude und die Müllabfuhr etc. müssen ja bezahlt werden ... oder kostet das da alles auch nichts?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community