Wie viel kostet ne Spange?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du unter 18 bist und die medizinische Notwendigkeit auf min. 3 ist (Es gibt 5 Stufen, ab der Stufe 3 bezahlt es die Krankenkasse). Eine feste Spange kann zwischen 1.500€-10.000€ kosten! Es gibt spezielle Arten von Spangen:
- Lingualspange (sehr teuer, die Brackets werden hinter die Zähne geklebt, damit man sie nicht sieht, ästhetische Spange, wird nicht von der Krankenkasse bezahlt)
- Invisalign (auch teuer, es ist eine Art Kunststoffschiene, die individuell gefertigt wird, wird auch nicht von def Krankenkasse übernommen)
- Keramikbrackets (preiswert, es sind weiße Brackets, die meist am Oberkiefer geklebt werden, da man die Brackets des Unterkiefers beim reden nicht sieht, also auch ästhetisch und wird nicht von der Krankenkasse übernommen, ist aber nicht so teuer wie Lingual und Invisalign)

Und dann gibt es die ganz normalen Metallbrackets, die von der Krankenkasse übernommen werden. Die Krankenkasse bezahlt erst 80% der Kosten und am Ende der Behandlung die restlichen 20%. Am Anfang der Behandlung müsst ihr also erst 20% der Kosten bezahlen.
Spezielle Maßnahmen wie die Zwischenraumreinigung, Fluoridgel auf die Zähne, werden auch nicht übernommen.
Lediglich die Reinigung vor Einsetzen der Brackets wird übernommen.
Kurzum : Krankenkasse übernimmt nur das Notwendigste. Preis kann dir nur der Kieferorthopäde sagen, kommt auf die Spange und auf die Kieferfehlstellung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich musste das Auslegen so ca. 150-200€. Bekam aber alles bis auf die Zahnreinigung danach von  Kasse wieder. Rechnungen aufheben und einreichen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt sehr vom Einzelfall ab. Die Krankenkasse übernimmt das mittlerweile leider nur, wenn die Spange medizinisch notwendig ist (zum Beispiel bei Kieferfehlstand, etc.). Eine rein "kosmetische" Spange wird höchstens anteilig gezahlt.

Tendenziell können solche Spangen also sehr teuer werden. Du zahlst ja nicht nur die Spange an sich sondern auch die Arbeit des Kieferorthopäden einschließlich Wartung, Säuberung, etc. Meine Spange hat damals alles zusammen mal so 3000€ gekostet, selber bezahlen mussten wir glaub ich 500€, Rest hat die Krankenkasse übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die feste bekommt man sowieso, auch wenn man die lose regelmäßig trägt. Ich glaube meine hat so 90€ gekostet. Bin mir aber nicht sicher. Das meiste wird sowieso von der krankenkasse übernommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Krankenversicherung hat das meiste bezahlt !
Ich musste nur einen geringen Prozentsatz zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich übernimmt das die Krankenkasse im Normalfall o.O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maliara
03.03.2016, 16:43

Nein, nur bei medizinischer Notwenigkeit. Mir fehlte bei der Kieferfehlstellung ein 1mm und schon wurde nur noch anteilig übernommen

1

Die feste Spange meiner Tochter, kein Geld von der KK weil die Fehlstellung nicht ausgeprägt war, kostete vor ein paar Jahren 2500€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine zahnspange die nicht die Krankenkasse bezahlt ist enorm teuer. Meine kam knapp 1000€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung