Frage von sunny443, 38

Wie viel kostet es, einen Tonabnehmer nachträglich an eine akustische Konzertgitarre einbauen zu lassen?

Antwort
von OnkelSchorsch, 26

Der Einbau kostet je nachdem mehr oder weniger, was halt der betreffende Gitarrenbauer nimmt. Ein Vergleichswert wäre diese Preisliste:

http://www.ochs-gitarrenbau.de/files/gitarren\_reparaturen\_preisliste\_ochs.pdf

Einbau eines Tonabnehmers in eine Konzertgitarre kostet dort 65 Euro zuzüglich Materialien. Du kämst also auf etwa 150 bis 200 Euro.

Antwort
von Chefelektriker, 26

Das kann man, soviel ich weiß auch selbst machen.

Schaue mal hier

http://www.thomann.de/de/tonabnehmer_fuer_internationale_instrumente.html?ref=se...

Antwort
von Pustefixx09, 19

Ich würde dir zu so einem hier raten: https://m.thomann.de/de/shadow_nfxac.htm?o=2&ref=mal_a_2&search=14681652...

Den kannst du auch selber einbauen. Du musst nur ausmessen, wie dick das Piezoelement ist, deinen Sattel entfernen und dann mit Schleifpapier und viel Geduld die Dicke des Tonabnehmers wegschleifen, sodass er mit dem Tonabnehmer drunter genau so dick ist wie vorher ohne. 

Solche Systeme sind, wenn man einen guten, günstigen Tonabnehmer möchte die beste Lösung. Aufgeklebte fallen nach einiger Zeit gerne mal ab, Mikros sind relativ schwer zu positionieren und mit Systemen, die einen großen Preamp haben machst du dir nur deine Gitarre kaputt. 

Bei dem, den ich vorschlage, veränderst du nur deinen Sattel, den du von einem fairen Gitarrenbauer für 30€ (+5€ für einen neuen) ersetzt bekommst, wenn es schief geht. 

Antwort
von sr710815, 20

hätte ich jetzt auch gesagt, es gibt auch Tonabnehmer, die man aufkleben kann, dann die Klinkenbuchse 

Es gibt hier Transducer, diese Piezo-Quartze usw

http://www.thomann.de/de/tonabnehmer_fuer_akustikgitarren.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community