Wie viel kostet ein Notar für den Eigentumswohnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Notargebühren belaufen sich auf ca. 1,5% des Kaufpreises, also ca. € 1.860. Hinzu kommen die Gebühren des Grundbuchamts/Amtsgericht für die Umschreibung des Grundbuches mit maximal 0,5% und natürlich die Grunderwerbsteuer. Diese variiert je nach Bundesland von 3,5%-6,5%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notare erheben alle die gleichen Gebühren. Die Notargebühren sind gesetzlich durch das Notar- und Gerichtskostengesetz (GNotKG) festgesetzt. Das gilt für jeden Notar in der Bundesrepublik und bietet keine Spielräume. An sich würde die bloße Beurkundung des Kaufvertrages bei einem Kaufpreis von EUR 124.000,00 bei 600,00 Euro zzgl. MwSt liegen. Hinzu kommen Vollzugsgebühr, Betreuungsgebühr, Schreibauslagen und Post etc.... einen festen Preis zu nennen ohne entsprechende Hintergrundinfos (z. B. Verwaltergenehmigung o. Ä. notwendig?) ist kaum möglich. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notarkosten plus grundbuchamt ca. 1,5 %

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaphiraLaura
10.08.2016, 20:35

wie viel ist das?

Mir sagt die Prozenten nichts :D

0
Kommentar von Ronox
10.08.2016, 21:23

Du wirst doch 1,5% vom Kaufpreis rechnen können?

0

Was möchtest Du wissen?