Frage von patrickkk8, 82

Wie viel kostet ein guter old skool lowrider?

Guten Tag. Ich bin 16 Jahre alt und interessiere mich voll für amerikanische  lowrider.
Ich würde jetzt in meinem Alter gerne für so einen sparen aber ich weiß jetzt nicht genau wie viel einer kostet bzw. einen zu modifizieren (hydraulik,Innenraum,farbe,Felgen usw.) . Ich würde auch gerne wissen wollen wie die Steuern usw. In Deutschland sind für so welche Wagen. Ich entschuldige mich noch kurz für die allgemeinen Fragen

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 36

Gute Basis ab 30,000 Euro und dann kommen die Umbauten dazu Hydraulik ist sehr teuer und aufwendig das das Fahrzeug an manchen Stellen sogar verstärkt werden muss um die Belastungen aus zu halten . Billiger gehts auch dann das Fahrzeug Kernschrott und die Teile hinüber und nichts mehr wert  . Rechne mal mit ca. 80-100,000 Euro bis die Karre die Strasse sieht 

Kommentar von Citroenrosalie ,

..wenn man was macht, was sich nicht bei jedem mal nivellieren verzieht, dann kostet es leider so viel..

Antwort
von HKS2010, 50

Darf ich mal vorsichtig fragen welche preisvorstellung dir vorschwebt?
alte klassische lowrider wie z.B. der chevrolet impala sind nicht gerade schnäppchen

Kommentar von patrickkk8 ,

Ich hab so an 25-30tsd € gedacht aber ehrlich gesagt weiß ich ja nicht genau wie viel so welche kosten

Kommentar von HKS2010 ,

Da liegst du schon mal gut bei der Anschaffung mit deiner Vorstellung. Zusammen kommt folgendes:
- Anschaffung, die Dinger sind allesamt Oldtimer und dementsprechend hoch im Wert, vor allem wenn sie noch richtig gut aussehen vom Zustand her, da gelangst du gut an deine 30tsd.
- Ersatzteile, die aus Amerika importiert werden und auch dementsprechend teuer sind
- Spritverbrauch. Frag mal deinen Vater was seine kiste im Monat kostet wenn er normal fährt und im Schnitt 10l/100km ganz grob geschätzt verbraucht und dann rechne das x3, viele dieser karren wurden mit einem Bigblock verbaut. also gut 5,6,7 Liter unter der Haube mit 6 oder 8 Pötte
- Umbauten, Lack, Räder, Hydraulisches oder Pneumatisches Fahrwerk, da blechst du auch nochmal im 5 Stelligem Bereich
- Der Wagen muss angemeldet sein, da kommt dann auch nochmal versicherung oben drauf, wie das bei oldtimer mit steuern ist weiß ich nicht

Jetzt kommen noch meine persönlichen kontras
- Motor. Klar die Dinger haben in der Regel mächtig Leistung auf dem Papier, das Problem ist nur die laufen scheußlich uneffizient. Saufen wie Löcher und bekommen die Leistung meistens auch nicht vernünftig auf die Straße
- Fahrwerk. Viele berichten von einem sehr schwammingen Fahrgefühl. Ich saß mal in einem 64er Impala. Es war nicht mein bestes erlebnis.
Das ist aber im Grunde geschmackssache

Pros:
- Absolut bildschönes Auto. Wer mit so einem Auto durch die Stadt tigert lässt auch den Porsche daneben alt aussehen.
- Sound
- viele glückliche Freunde ;)

Aber als alttagstauglichen Erstwagen würde ich dir nicht raten.
wenn du deine 30tsd wirklich zu viel übrig hast, gerne, alleine schon wegen diesem Bild nen schönen klassischen Lowrider vor der Tür zu haben. 
Ansonsten frisst die Karre dich auf

Kommentar von patrickkk8 ,

Vielen dank für deine Antwort. Hast mir sehr weitergeholfen. Ich werde es mir zum Herzen nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community